Warum muss ich das Windows-interne Programm "diskpart" benutzen wenn ich einen USB-Stick bootfähig machen will?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Weil durch das Formatieren der USB-Stick nicht bootfähig wird. Dazu muss auf dem Stick eine primäre Partition und ein Bootsektor eingerichtet werden, was das Formatierungswerkzeug aber nicht kann.

Statt es mit diskpart zu machen, kannst du auch das kostenloes Programm "RUFUS" verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PWolff
09.12.2015, 13:31

Außerdem (möglicherweise vor allem) muss eine Partition als "Aktiv" markiert werden, um bootfähig zu sein. Da diese Markierung außerhalb der eigentlichen Partition liegt, kann ein Formatierungstool daran nichts ändern.

0

Weil das normale Format das nicht(mehr) kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?