Warum muss ich bei einer Taxifahrt auch die Standzeit an Ampeln oder Bahnübergängen bezahlen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil du die Dienstleistung, das Gefahrenwerden, bezahlst. Der Taxitarif setzt sich sowohl aus gefahrener Strecke wie auch aus anfallenden Standzeiten zusammen.

Beim Einschalten des Taxameters erscheint zunächst immer die Grundgebühr. Der Fahrer kann einen Zuschlag durch Tastendruck dazuaddieren, beispielsweise für Koffer oder Nachtfahren. Nach dem Anfahren wird durch Ermittlung der Wegstrecke das Kilometerentgelt hinzugezählt und als Fahrpreis laufend angezeigt. Während Wartezeiten, beispielsweise an einer Ampel oder im Stau, schaltet das Gerät von Strecken- auf Zeitabrechnung um.

Am Zielort wird das Taxameter gestoppt und der Gesamtpreis ist zu entrichten.

Merci :)

0

Weil der Taxi fahrer in der zeit ja keine anderen Passagiere mit nehmen kann

Weil der Taxifahrer seine Zeit dann beruflich mit dir verbringt. Auch dafür will er Geld sehen, privat hätte er schließlich Schöneres zu tun.

Was möchtest Du wissen?