Warum muss ich ALG-2 wieder zurück zahlen? Und wenn ja, warum?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du den April-Lohn erst im Mai bekommst (offizieller Zahltag), dann steht dir das ALG II bis 30.04. zu. Das nennt sich Zuflussprinzip. Im Gegensatz dazu bekommt jemand, der ab 01.05. arbeitslos ist, für Mai kein ALG, wenn er im Mai noch Einkünfte vom April erhält.

Also in diesem Fall darf man doppelt beschert werden. Verstehe da einer die Logik

0

Wenn das tatsächlich so ist, wäre das natürlich genial. Dann frage ich mich aber, warum die ARGE mir dann einen Bescheid zugeschickt hat, dass ich den April-Bezug wieder zurückzahlen soll? Weiß doch eigentlich jeder, dass Gehälter IMMER im Nachhinein gezahlt werden, oder? Muss ich denen einfach den Arbeitsvertrag vorzeigen wo drin steht, dass ich das Gehalt erst im Nachhinein kriege und dann ist die Sache erledigt? Danke

0
@Naturmediziner

Das was Wim schreibt, kann leider nicht so stimmen. Du musst es AUF JEDEN FALL zurück zahlen. Das wäre ja eigentlich auch noch schöner - überlege doch mal selbst. Natürlich wäre es, wie Du selbst auch schon sagst - GENIAL - aber wozu sollten die sowas tun? Du musst es ja erst später zurück erstatten - also bekamst Du sozusagen für den Übergang "Geld geliehen" - ist doch nett, finde ich.

0
@Naturmediziner

Das weiß nicht jeder, mein Zahltag ist am 28. des laufenden Monats.

0
@Panikgirl

man darf natürlich nicht vergessen, dass wenn man z.B. ab 1.5. arbeitslos wird, man ja auch nicht ab 1.5. dann ALG-2 bekommt, da man ja im Mai noch den April-Lohn erhalten hat und somit für den Mai "flüssig" ist. Daher wird ALG-2 dann erst zum 1.6. gewährt. Bei mir war das jedenfalls so. Und von daher ist es nur gerecht wenn ich nichts zurückzahlen muss, da ich ja auch zu Beginn von ALG-2 keine doppelten Einkünfte erhalten habe. Ich finde Hartz-4 ist viel zu kompliziert.. Dieses Gesetz ist mit allen Wassern gewaschen..

0
@Panikgirl

Einfacherweise könnte man sich bei Google über dem Begriff "Zuflussprinzip" informieren, der sowohl im Steuerrecht als auch bei Sozialleistungen angewendet wird. Stattdessen wird hier nach eigenem Gutdünken in Vermutungen gestochert:

http://www.advo-house.de/urteil_742.html

0
@wim50

@Naturmediziner: Es ist in keinem Fall gerecht, doppelte Zahlungen zu erhalten. Das wäre wohl etwas ungerecht - anderen Menschen gegenüber, die schließlich auch keine doppelten Gehälter erhalten, oder?

0
@Panikgirl

Es erhält auch niemand was doppelt, entscheidend ist, wann der Lohn verfügbar ist.

0
@wim50

Super.. danke:)!!! Wenn das tatsächlich so stimmt, wäre das die hilfreichste Antwort:)

0
@Naturmediziner

Teile der ARGE den Zahlungstermin mit (mit Bestigung des AG) und verweise auf das Zuflussprinzip. Dann geht das seinen Gang, das ist KEINE Ermessensfrage, sondern Gesetz.

0
@wim50

Danke, das werde ich tun!! Wie ist das denn, wenn ich mein erstes Gehalt erst am 10. Mai bekomme? Erhalte ich dann vom 1.-9. Mai weiterhin ALG-2 für die 9 Tage? Eigentlich ja, oder? Schliesslich fehlen mir dann ja 9 Tage. Und mit dem Gehalt muss ich dann ja auch bis 9. Juni auskommen.

0
@Naturmediziner

Im Mai wird voll angerechnet.
Wenn es am Monatsanfang knapp wird, sprich mit deinem SB. In der Regel lässt sich da auf Darlehensbasis etwas machen.

0
@Naturmediziner

Dieser Fall richtet sich dann tatsächlich nach dem Datum der Arbeitsaufnahme/Arbeitsende. Du bist im Mai nicht arbeitslos und erhälst Lohn, damit besteht kein Anspruch mehr.

Bei Arbeitsende am 15. des Monats besteht Anspruch ab dem 16., spätere Einkünfte (Lohnzahlungen) werden aber angerechnet.

0
@wim50

Dieses Hartz-4 ist wirklich mehr als kompliziert.. Ich glaube das war so beabsichtigt. Ganz nach dem Motto.. die Sozialhilfeempfänger können eh nicht lesen und schreiben, da können wir uns viel Geld sparen..:-) Keine Ahnung was die sich dabei gedacht haben. Aber danke für die Info!!:-)

0

Natürlich musst Du das zurück bezahlen. Ich tippe mal darauf, dass das Hartz IV im voraus kommt - der Lohn bzw. das Gehalt natürlich erst im Nachhinein. Und somit hast Du für den Monat April ALG II UND Lohn erhalten. Gut ist doch, dass Du es erst viel später zurück erstatten muss. Viel Erfolg in Deinem neuen Arbeitsplatz und auf das er von Dauer ist.

stimmt nicht! die arge rechnet nach dem zuflussprinziep. also das geld wird dem monat angerechnet in dem es auf dem komto ist. da er im april noch keinen lohn bekommen hat war er noch bedürftig und hat vollen anspruch. wann er begonnen hat zu arbeiten ist dabei egal. es zählt einzig der monat des geldeingangs.

0
@ivonne82

Zuflussprinzip gilt für Erwerbseinkünfte und nicht für Soziale Leistungen wie Hartz IV - Nonsens

0
@Panikgirl

Was für Stuss!
Auf was anderem als der Berücksichtigung von Erwerbseinkünften basiert die Rückforderung. (Im Übrigen gilt das Zuflussprinzip auch für andere Einkommensarten)
Ansonsten einfach mal in
§ 2 Verordnung zur Berechnung von Einkommen sowie zur Nichtberücksichtigung von Einkommen und Vermögen beim Arbeitslosengeld II/Sozialgeld
hineinschauen ..

man, man, man

0
@Panikgirl

...da ich ja erst im Mai mein erstes Gehalt bekomme

Um was handelt es sich da?

0

da das geld erst im mai auf deinem konto war hattest du im april vollen leistungsanspruch (auch wenn du schon gearbeitet hast). das ergiebt sich aus dem zuflussprinziep das besagt das geld in dem monat angerechnet wird in demdu es bekommst. du bist also voll im recht. leg gegen den bescheid wiederspruch ein und lege den entsprechenden kontoauszug bei. wenn es dann immernoch probleme gibt (was ich nicht glaube) geh zu einem anwalt für sozialrecht...viel erfolg!

Dispokredit Bank Umschuldung

Vor einiger Zeit waren wir bei der Bank und baten um eine Umschuldung. Wurde abgelehnt. Da meine Frau ihr erstes Gehalt im Mai erst bekommt. Alg 1 und 2 steht ihr/uns nicht zu. Nun sind wir jetzt im April total pleite. Dispo total ausgereizt. Was ist noch möglich. Wenn die Rechnungen nun platzen??

...zur Frage

Rückzahlung ALG II nach Arbeitsaufnahme?

Rückzahlung Jobcenter ALG II?"

"Ich habe am 02.01.15 angefangen zu arbeiten und für den Monat Januar noch ALG II bezogen. Erstes Gehalt gab es im Februar für Januar natürlich. Muss ich das ALG II für Januar zurück zahlen? Wie ist es derzeit mit dem Zuflussprinzip? Wenn ich es nicht zurück zahlen muss wie kann ich dem Amt das jetzt klar machen?

Ich wollte jetzt ein Schreiben fertig machen in dem Erläutere das ich mein erstes Gehalt im Februar erhalten habe und dies mit den dazugehörigen Kontoauszügen (Kopien) beweise. Allerdings gibt es jetzt ein Problem. Aufgrund von Blödheit des Amtes (Umzu: falsche Adresse (wurde rechtzeitig geändert zum 07. April - Schreiben am 13.04 erstellt an alte Adresse - Zusendung der Rückforderung) erst jetzt vor 1 Woche das Schreiben erhalten (+Poststreik). Dieses schreiben ist auch gleichzeitig die 3 Mahnung. Kann ich da bis zum 30.07 noch etwas bewirken? Wie kann ich am besten vorgehen?

Mit freundlichen Grüßen verzweifelter :(

...zur Frage

Was muss in Deutschland passieren, damit man auf der Straße landet?

Ich meine, in Deutschland haben wir trotz Hartz IV eines der besten sozialen Netze der Welt, grundsätzlich steht jedem mind. Hartz IV zu, dazu kriegt man noch Extra-Geld für die Miete und die KV wrd auch vom Amt übernommen... Selbst wenn man hoffnungslos verschuldet ist, landet man nicht sofort auf der Straße, sondern kann immer noch die eidesstattliche Versicherung abgeben. Dann lebt man zwar ziemlich perspektivlos, aber man hat immer noch ein Dach über dem Kopf... Selbst wenn einem auf einmal die Wohnung gekündigt wird, gibt es als letzte Zuflucht immer noch das Obdachlosenheim, wobei es ja auch Sozialwohnungen und sowas gibt, wo man auch als Arbeitsloser sofort unterkommen kann, wenn man von Obdachlosigkeit bedroht ist... Zumindest stelle ich mir das alles so vor...

Warum gibt es trotzdem Leute, die auf der Straße wohnen? Haben sich alle Obdachlosen selbst dazu entschieden, keine Hilfe vom Staat in Anspruch zu nehmen, oder handelt es sich eher um solche Obdachlose, die z.B. mehrfach gegen irgendwelche Auflagen verstoßen haben und deshalb keine finanzielle Unterstützung bekommen?

...zur Frage

alg 2 und sozialversicherungspflichtige beschäftigung

Hallo,

was passiert wenn jemand alg 2 bezieht und einer sozialversicherungspflichtige beschäftigung nachgeht die er während des alg 2 Bezugs bekommt? Die Zahlung läuft bei jemandem den ich kenne noch weiter, er hat angerufen und Bescheid gegeben und einen Brief hingeschrieben dass er einen Job hat. Aber das jobcenter meldet sich nicht zurück. Was kann da noch kommen? Muss er das alg Geld wieder zurück zahlen?

Danke für eine Antwort

...zur Frage

ALG 2. Und heirat?

Hallo ihr Lieben. Ich und mein Partner möchten heiraten. Wir haben vor 10 Wochen einen Sohn bekommen. Leider muss ich 1 jahr von alg 2 leben. Wir wohnen noch nicht zusammen.
Was passiert wenn wir heiraten und zusammen ziehen. ? Mein Partner verdient unter 1000 Euro netto. Würde mein Geld dann gestrichen werden ?

Danke für Antworten.

...zur Frage

Hartz4 Überzahlung bei Arbeitsaufnahme zum 15. des Monats

Hallo,

ich brauch dringend jemanden der sich in dieser Situation auskennt. Also am 15. April habe ich wieder zu Arbeiten begonnen und hatte aber zuvor am 1. April noch den kompletten ALG2 Satz bekommen. Am 1. Mai bekam ich dann wieder das komplette Geld von der Arge und mein Gehalt wird immer am 15. des Monats ausgezahlt, also am 15. Mai. ( Habe der Arge schon vor Arbeisbeginn im März von der Arbeitsaufnahme berichtet.)

Jetzt fordert die Arge Monat Mai zurück (verstendlicherweise), aber auch den kompletten April. Ist das so richtig? Eigentlich müsste doch vom 15. April die Rede sein, weil ich ab da mein Gehalt bekommen habe und somit einen Monat leben muss. Die Arge ist doch bis zum 14. April für mich zuständig gewesen.

Ich müsste doch nur die hälfte April zurück zahlen oder nicht?

wer kann mir helfen???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?