Warum muss es einen Übergangszustand bei einer endothermen Reaktion geben?

1 Antwort

> wenn bei einer exothermen Reaktion kein Übergangszustand da wäre?
> Die Reaktion könnte doch garnicht starten, oder?

Im Gegenteil - sie könnte viel besser starten. Wann immer die Reaktionspartner sich treffen, könnten sie reagieren, auch wenn die Partner gerade sehr energiearm herumschweben.

Einzige Begrenzung für die Reaktionsgeschwindigkeit wäre die Wahrscheinlichkeit, dass die Partner sich treffen.

Bei einer endothermen Reaktion ist dir Rückreaktion exotherm, für diese gilt dann das obenstehende.

Man müsste die Produkte der  endothermen Reaktion sehr schnell voneinander trennen, um die Rückreaktion zu verhindern.

Was möchtest Du wissen?