Warum muss es beim Satz des Pythagoras einen rechten Winkel geben?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil es sonst nicht stimmt, wenn es KEIN rechtwinkliges Dreieck ist!

Anschauliche Erklärung:
Zeichne eine Grundlinie c mit 5cm Länge und den Endpunkten A und B.
Jetzt zeichne an diese Grundline mal 2 verschiedene Dreiecke an:
1.) ein ganz flaches Dreieck, so dass C ganz nah an der Grundlinie AB ist
2.) ein ganz hohes, spitzes Dreieck, so dass C weit weg von der Grundlinie AB ist.
Beide Dreiecke haben also die selbe Grundlinie c=5cm, aber
beim 1. Dreieck sind die Seiten a und b relativ kurz
,
beim 2. Dreieck sind die Seiten a und b deutlich länger
!
Ok?
Wenn der Satz des Pythagoras IMMER gelten würde, unabhängig vom Winkel bei C, dann würde für beide Dreiecke gelten:
a² + b² = c²
da c=5 würde also für beide Dreiecke gelten:
a² + b² = 25
Das ist aber völlig unmöglich, dass bei beiden Dreiecken a²+b² als Ergebnis 25 ergibt, denn beim 2. Dreieck sind a und b ja viel größer als beim 1. Dreieck!

Also: Nur wenn das Dreieck eine bestimmte Voraussetzung erfüllt, nur dann passt es, dass a²+b²=c² stimmt. Und diese Voraussetzung, unter der es passt, ist, dass es ein rechtwinkliges Dreieck ist :-). Sonst passt es NICHT.

Weil er sonst nicht gilt.

Man könnte genauso fragen, warum das Kommutativgesetz (ab=ba und a+b=b+a) nur für Addition und Multiplikation gilt und warum nicht a - b = b - a oder a/b = b/a.

Es ist einfach so.

Der Satz des Pythagoras gilt nur in einem rechtwinkligen Dreieck. Nirgends anders.

Darauf baut er auf. Der Satz des Pythagoras gilt eben nur, weil es dieses rechtwinklige Dreieck gibt. ;)

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach. 

LG Willibergi

Weil nur dann der Beweis auch funktioniert. Es gilt sogar die Umkehrung des Satzes von Pythagoras. Nur wenn in einem Dreieck gilt a²+b2=c², dann hat das Dreieck bei c einen rechten Winkel. 

Fie Verallgemeinerung des Satzes von Pythagoras wäre der Kosinussatz
c²=a²+b²-2ab cos gamma

Weil cos 90 Grad = 0, ergibt sich für rechtwinklinge Dreiecke genau der Satz von Pythagoras.

Was möchtest Du wissen?