Warum muss ein Mieter die Provision zahlen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn der Mieter ZB ein Vandale ist kann der Vermieter von des Mieters Provision die Wh wieder neu gestalten daher immer der Mieter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kritiker111
21.11.2010, 16:16

Der Vermieter bekommt keine Provision, die bekommt der Maskler (nicht verwechseln mit Kaution)

1
Kommentar von bbbethge
21.11.2010, 16:17

Danke.. das ist aber ebenfalls die Kaution^^

0

Derjenige, der den Makler beauftragt, zahlt normalerweise die Provision. Da jedoch Mietwohnungen derzeit gesucht sind, zahlt der Vermieter nichts. Sucht aber ein Mieter beim Makler eine Wohnung, muss er die Gebühr bezahlen, denn er sucht ja und erteilt dadurch einen Auftrag. Und Auftrag geben bedeutet einfach bezahlen - so einfach ist das!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da im allgemeinen der Mieter den Makler mit der Wohnungssuche beauftragt - er hat ja auch die Möglichkeit über zeitungsinserate oder Internet zu suchen.

In manchen Fällen (gerade bei schlecht zu vermieteneden Wohnungen) kann es auch sein, dass der Vermieter die Kosten übernimmt.

Be Wohnungen aus eigenem Bestand oder engen wirtschaftlichen Verflechtugen mit dem Vermieter darf übrigens keine Courtage (die auch als Maklerprovison bezeichnet wird) verlangt werden.

Aber ansonsten gilt eben das berühmte Marktgesetz: Angebot und Nachfrage, schließlich musst Du ja keinen Makler nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elvano5
06.09.2013, 22:33

Erstmal ist es meistens nicht so das der Vermieter den Makler beauftragt,sondern so das die Makler sich die Vermieter suchen.Und zweitens ist es kaum noch möglich eine Wohnung zu finden wo kein Makler ist

0

Das ist so gewachsen, damit sich die Vermieter an die Makler wenden. Die könnten ja auch Gesuche in der Zeitung schalten und so Kontakt zu den Wohnungssuchenden aufnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der Mieter drauf eingeht - wenn er das mit sich machen lässt. Ich habe noch nie eine Provision bezahlt, die wird mal mindestens von Miet- oder Kaufpreis wieder runtergehandelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sich der Mieter an den Makler wendet, muss er für die Vermittlung zahlen. Wenn er direkt zum Vermieter geht, bekommt der Makler nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

manchmal übernimmt auch der vermieter die provision. ist aber eher selten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hä? Du bezahlst als Mieter, damit der Vermieter die Wohnung reparieren lassen kann, wenn Du als Mieter irgendwelche Schäden hinterlassen hast.

Sollte Dir das der Vermieter bezahlen? Wofür denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von onomant
21.11.2010, 16:14

Du meinst Kaution.

0
Kommentar von bbbethge
21.11.2010, 16:14

Danke.. das ist aber die Kaution

0
Kommentar von kritiker111
21.11.2010, 16:18

Der Makler bekommt die PROVISION, die aber eigentlich als Courtage bezeichnet wird - der Vermieter kann eine KAUTION in Höhe von maximal drei Kalt-Monatsmieten als Sicherheitsleistung verlangen, mit der er ggf. Schäden etc. abdecken kann!!!

0

wenn ich die nicht bezahlen möcht muß ich ohne solcher Hilfe auf Wohnungsuche gehen, geht mitunter sogar besser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der Mieter die Wohnung bewohnen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bbbethge
21.11.2010, 16:13

Aber der Vermieter beauftragt doch den Makler!

0

Es gibt beide Modelle !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?