Warum muss denn wirklich jeder drittklassige Promi auf den "Ich-bin-cool-weil-ich-Erdogan-verspotte-Zug" aufspringen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man will halt unbedingt mal wieder ins Gespräch kommen. Bei Hallervorden hat mich das allerdings auch erschreckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum einen sind das die Gesetze des Marktes, denen auch Promis unterliegen, vor allem wenn sie drittklassig sein sollten und auf der anderen Seite ist das politisch moralisch einfach richtig. Da darf man auch mal nicht so hohe Qualitätsmaßstäbe anlegen, da muss es auch mal deftig sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie du schon geschrieben hast: "drittklassige Promis". Die haben eben keine eigenen Ideen und nutzen jede Gelegenheit für billigste Trittbrettfahrerei. Wieso glaubst du, sind sie eben nur drittklassig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

extra3 und Hallervorden sind keine "drittklassigen Comedians", sondern ernstzunehmende Kabarettisten/Kabarettsendung. Vermutlich kennst du sie nur nicht.

Übrigens war ein Lied von extra3 die Ursache und der Auslöser für die ganze Angelegenheit. Böhmermann wollte extra3 beistehen und Hallervorden wiederum wollte dem Böhmermann beistehen. Im Klartext heißt das, dass sie sich für die Presse- und Meinungsfreiheit einsetzen. Daran ist gar nichts peinlich.

Informiere dich in Zukunft bitte umfassend, bevor du dir eine Meinung bildest!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DUMMaberOHO
16.04.2016, 18:00

Diese "originellen" "Gedichte" haben Grundschulniveau, was unweigerlich dazu führt, dass man die Verfasser nicht ernst nehmen kann. Böhmermanns "Gedicht" war eine Aneinanderreihung von dümmlichen Beleidigungen und hat absolut nichts mit Meinungsfreiheit zu tun.

3

Ich bin noch nicht mal ein so genannter drittklassiger Promi. Erdogan verspotten halte ich dennoch für dringend geboten. Manchmal tue ich es sogar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?