Warum müsste Deutschland eigentlich deutsch sein?

23 Antworten

Es gibt ältere Kulturen, als die Deutsche, das stimmt.

Die Ägypter hatte große Leistungen vor 4-5000 Jahren.

Die Chinesen auch vor langer Zeit.

Später die Griechen (Pythagoras & Co.).

Das ist der Lauf der Zeit, Völker haben gute Zeiten und schlechtere Zeiten.

Der Nahe Osten hatte eine hohe Zeit als Handwerks- und Heilkunst im Mittelalter, als Europa ein Tief hatte und viel der römischen und griechischen Leistungen verloren ging.

In der Zeit wurden hier aber auch die kunstvollsten Kathedralen gebaut.

Die große Zeit in Kunst, Wissenschaft und Dichtung kamen bei uns ab der Renaissance. 

ich persönlich möchte keine arabische Leitkultur ......... bzw. ich mag generell nichts was mich in irgendeiner Art und Weise in meinen Entscheidungen "leitet" ........... ich finde diese individuelle und persönliche Freiheit doch schon sehr gut, das führt wie ich finde zu Verantwortungsbewußtsein (aber das ist nur eine persönliche Meinung)

Solange andere Kulturen oder ihre Kulturfragmente eine Bereicherung sind ist die Integration kein Problem und wurde in D mit Elementen der französischen, italienischen, griechischen und vieler ander Kulturen durchgeführt.

Der Rassismus ist aber kein "rein deutsches Problem" sondern findet in ähnlicher oder auch stärkerer Form in anderen Ländern (wie auch Griechenland) statt, oder glaubst du das heute lebende Deutsche sich über die unsäglichen Nazivergleiche freuen?

Auch Kulturfragmente welche einen eigenen Dogmatismus oder ein Heilsversprechen einbringen sind nur sehr selten eine echte Bereicherung.

Was möchtest Du wissen?