Warum müssen manche Schutzimpfungen mehrfach erfolgen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Moonfish,

Beim Impfen werden Bestandteile von Viren oder Bakterien oder abgetötete oder abgeschwächte Viren oder Bakterien verabreicht.

Beim ersten Kontakt mit diesen kennt das Immunsystem nicht und muss sie ersteinmal kennenlernen und darauf reagieren. Dabei werden sogenannte Gedächtniszellen gebildet (Zellen des Immunsystems die sich an einen einmal erkannten Fremdstoff erinnern und bei erneutem Kontakt sofort reagieren). Bei der zweiten Impfung und somit dem Zweitkontakt reagiert das Immunsystem sofort und stark und es werden dann so viele Antikörper gebildet, dass eindringende lebende Erreger (Bakterien/Viren) sofort erkannt und vernichtet werden können. Bei den meisten Menschen würden zwei Impfungen reichen, die dritte dient zur Sicherheit, damit wirklich alle Menschen, auch die, deren Immunsystem nicht so stark und schnell reagieren sicher immunisiert sind.

Die Wirkung der Impfungen läßt über die Jahre nach - das bedeutet das Immunsystem vergisst diese Bakterien/Viren wieder und bildet nicht mehr genügend Antikörper, deshalb müssen Impfungen nach 5-15 Jahren wieder aufgefrischt werden.

LG, Hourriyah

Weil die Immunisierung nicht immer ein ganzes Leben anhält und weil der Körper sich sozusagen nach dem ersten Mal impfen den Schadstoff nicht gemerkt hat - und damit er ihn sich merkt muss man öfters zum Onkel Doktor : )

hallo, also soweit ich weiß, wird bei der impfung eine flüssigkeit (ein serum) gespritz, das entweder abgestorbene oder schwache erreger enthält. der körper bildet dann zellen, die diese erreger bekämpfen. diese zellen müssen allerdings erst gebildet werden, damit sie genau spezifisch auf den erreger dieser krankheit zugeschnitten sind. somit kann der körper die schwachen erreger bekämpfen und es kommt zu keiner erkrankung

wenn es dann zum ernstfall kommt (also echte, starke erreger eindringen) kann der körper rasch viele von (ich glaube) antikörpern herstellen und so die krankheit schnell bekämpfen. die zellen sind allerdings nicht lebenslänglich haltbar und deswegen wird diese aktive immunisierung (kannste ja mal googlen) mehrmals in form einer impfung durchgeführt.

PS: Diese bildung von antikörpern, die eine weile lang halten ist auch der grund, warum man einige kinderkrankheiten, wie mumps oder umgs. windpocken nur einmal bekommt.

ich hoffe das hat geholfen!!!

Warum müssen Menschen eigentlich schlafen?

Ich meine, wo liegt der Sinn dahinter ?

Warum wird man müde ?

Und wieso hat sich schlafen evolutionär entwickelt ?

...zur Frage

Müssen Eltern ihre Kinder bis zum 26 Lebensjahr versorgen?

Ich hab das mal gehört stimmt das? und was ist wnen man auszieht, müssen die dann die mite bezahlen ?

...zur Frage

Periode dauert zu lange?14 Lebensjahr?

Hi,ich bin 14 Jahre alt habe meine Tage seit dem ende meines 12 Lebensjahr und die periode dauert bei mir 8 Tage warum?wie kann ich die periode variiern z.b mit Nahrung ?

...zur Frage

Hepatitis A und B Impfung auffrischen?

Hallo, demnächst soll meine Impfung gegen Hepatitis A und B aufgefrischt werden. Meine Fragen dazu wären:

  • Müssen dazu wieder drei Impfungen erfolgen?
  • Ab wann ist der Schutz gegeben?
  • Wie lange sollte ich auf Sport & schwimmn verzichten?

Danke im Vorraus:)

...zur Frage

Nach 2 maligen nicht schaffen der 11. Klasse der fos, in die 12. Kommen nach Ausbildung? Geht das?

Wenn man die 11. der fachoberschule schon wiederholt hatte und es beim 2. mal auch nicht schafft, kann man dann eine Ausbildung machen mit der man dann in der 12. der fos teilnehmen könnte? Da würde man ja die 11. nicht nochmal machen müssen, was man ja eh nicht darf

Nach bestimmten abgeschlossenen Ausbildungen braucht man ja die 11. nicht machen

...zur Frage

Angst vor dem 30.lebensjahr wieso?

Warum haben so viele menschen angst 30 zu werden? Das ist doch noch laaaaange nicht alt? Oder zählt mann mit 30 zu denn alten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?