Warum müssen Männer immer Rasen mähen?

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ohne mich zuweit aus dem Fenster lehnen zu wollen, behaupte ich jetzt mal folgendes:

Die (meisten) Männer mähen genauso gern den Rasen, wie ein Rüde oder ein Kater sein Revier markiert. Das ist wie das Abstecken des eigenen Territoriums und soll Fremden demonstrieren: "Betrittst Du diesen gemähten Rasen, befindest Du Dich auf meinem Grund und Boden!" ;-))

Da kann Staubsaugen natürlich nicht mithalten - wie auch?!

...Und - nein, mein Name ist nicht Alice Schwarzer - im Gegenteil, ich mag die Männer, weil sie so sind, wie sie sind...

Da könnte was wahres dran sein. Dann lieber so das Revier markieren, als wenn er es unserem Hund gleichtun würde;-)

0
@Flitzpiepje

OMG... was für ein Kopfkino! Nein - ich will mir das jetzt gar nicht weiter vorstellen!!!

Bitte mäht den Rasen, liebe Männer, mäht!

:-DDD

0

Alle Eure Antworten sind einfach toll. Hier einen Stern zu vergeben, fällt nicht leicht, am liebsten hätte ich ganz viele Sterne vergeben. Jedenfalls noch mal vielen Dank für Eure Antworten, ein DH für alle guten und ein dickes Kompliment dazu!

0

Können wir mal tauschen? Wenn ich nicht selbst ab und zu den "Rasen" mähen würde, bräuchten wir in Bälde eine Machete, um durchzudringen..... Mein Göttergatte meint immer nur, es sei doch noch nicht zu hoch (bei ca. 10-15cm!) ......Somit erübrigt sich die Frage um's Staubsaugen bei uns auch. : ))

Oh, da würde ich glatt tauschen, denn staubsaugen muss ich ja sowieso. Aber andererseits nennt man ihn ja auch nicht umsonst Göttergatte, Vorteile haben sie ja auch, dann behalte ich doch mein Exemplar.

0
@antnschnobe

Der Göttergatte ist doch der Gatte einer Gottheit. Also: sprich ein Machtwort!

0
@Ispahan

Was denn nu? Daß er mähen soll? : )) Ooch, muß ja nicht sein, dafür hat er andere Qualitäten. Zum Beispiel neue Baustellen aufmachen in Haus und Garten. Neue (meistens sogar) gute Ideen, die aber leider selten ganz umgesetzt werden. Drum Baustellen... ; )) Ich glaub, er ist mit TygerLyllys Mann verwandt, gröhöhööööööl! Ach: Und Dankeschön für die Gottheit!

0
@antnschnobe

@ antnschnobe: Das mit den Baustellen aufmachen kommt mir sehr bekannt vor. Inzwischen nutze ich dieses spezifisch männliche Talent auch aus, um bei ehelichen Meinungsverschiedenheiten darauf hinzuweisen, dass ich immerhin geduldig und fast ohne zu murren (nie mehr als drei, viermal pro Jahr!) 8 Jahre lang darauf gewartet habe, dass endlich die Abschlussleisten an den Türpfosten unseres Schlafzimmers ihre Vollendung fanden.

Und nun warte ich schon seit ca. 4 Jahren darauf, dass ich mein 1000-Liter-Regenfass endlich ans Fallrohr angeschlossen kriege. Bis vor 2 Jahren stand es einfach unter dem großen Kirschlorbeer und der Marone herum, aber dann habe ich ihn in einem lichten Moment mal genötigt, es mit mir zusammen wenigstens schon mal dorthin zu bugsieren, wo es (hoffentlich zu meinen Lebzeiten noch!) angeschlossen werden soll.

Diese Liste ließe sich noch beliebig fortsetzen, aber ich wollt heut eigentlich noch was anderes machen.

Was hat der Mann ein Glück, dass er auf einigen anderen Gebieten wirklich sehr talentiert ist - sonst hätte ich bestimmt schon mal hier und da die Geduld verloren.

0
@Brigitta270755

Oh,Oh wenn Du einen Bulli haettest ,dann waere alles schon passiert,dann waere er nur noch beim Sport.Grins ins Bergische.

0
@bulli7

Ja.... hätt ich einen Bulli....(Aber sind die nicht furchtbar teuer in der Haltung ??? Und habe ich überhaupt die notwendige Qualifikation zur Erziehung ???) =D Aber das daf ich ihn ja nicht wissen lassen, das gibt Kloppe. Ich tröste mich immer damit, dass er ja eindeutig auch seine guten Seiten hat - und das würde ich ja z.B. überhaupt nicht wissen können, wenn ich mir nach all den Jahren fruchtbarer Erziehungsarbeit bei ihm nun auch noch einen Bulli "anschaffen" würde...

0
@Brigitta270755

@Brigitta270755: Abschlussleisten? Was ist das?? Sind das die Dinger, die die "Löcher" am Boden "zumachen" sollen?? Ei fein, jetzt weiß ich wenigstens, wie die heißen würden..... Wir haben in zwei Räumen keine solche... (Ich dachte schon, das muß so sein..) : D Auch haben wir im Garten schon ein großes, großes Loch im Boden, wo unsere große Regentonne-ebenfalls um die 1000l-reinkommen soll. Schon seit letztem Jahr. Und genau: Es ist noch immer nur ein Loch im Boden. Unser Balkon hat seit Monaten kein Geländer mehr. Abmontiert, weil marode. Holz ist schon lange bestellt und liegt auf Lager. Er mußte aber zwischenzeitlich eine Terrassenüberdachung bauen (fast fertig!). Auch ein Baum mußte noch "schnell" rausgeschnitten werden (Äste etc. liegen noch immer neben der Einfahrt, weil keine Zeit zum Wegfahren)... Und da soll er auch noch Rasen mähen? Armer Kerl. Soviel Arbeit. Und ich bleib dabei: Ich würde ihn nicht tauschen wollen!! : ))) Grauenvolle Vorstellung: Im Garten eine Parklandschaft, Haus komplett renoviert und wunderschön. WAS ZUM TEUFEL WÜRDE ER DANN ANSTELLEN??? Lieber das bisherige.grins

0

ich bin kein mann, aber ich glaube das ist eine mischung aus sportlichem ehrgeiz und dem wunsch, eine weile seine ruhe zu haben, mal abesehen vom rasenmäherlärm. der ist für männer dann musik. und sie können gewisse destuktive triebe rauslassen.

anders ausgedrückt: während frauen vieles gleichzeitig tun um alle bedürfnisse (oder die bedürfnisse aller) zu befriedigen, können männer in einem einzigen Tun viele (eigene) bedürfnisse bedienen.

0

gartenund rasen probleme

Ich habe folgende Probleme im Garten:

Rasen: -Sehr viel Moos und Unkraut -kleine kahle stellen -einige unebenheiten

Gewegplatten: -Moos Hang: -Gras -Unkraut

Hausfassade: -Moos/Algen

Ich möchte gerne dieses Jahr all diese Probleme beheben und damit bald im Frühling anfangen. Wie gehe ich da geschickt vor?

...zur Frage

Welche Drainage für Rollrasen auf einer Dachterrasse?

Wer hat mit Rollrasen Erfahrung und kann sagen, welches die optimale Drainage ist, wenn man ihn auf einer Dachterrasse verlegt?

...zur Frage

Heidelbeerlaub schon seit Anfang Juni verfärbt?

Ich habe zwei Heidelbeersträucher (unterschiedliche Sorten, Namen vergessen ^^' ) in großen Töpfen (und natürlich mit passender, saurer Erde) auf der Terasse stehen. Letztes Jahr - ihrem ersten Jahr hier - waren sie wunderbar, hatte schön dichtes, sattgrünes Laub und sogar schon erste Beeren. Erst im Herbst haben sie sich dann schön rot verfärbt.

Überwintert haben sie ganz normal draußen, im Frühjahr auch wieder schön ausgetrieben und geblüht.

Anfang Juni haben sie allerdings angefangen, sich rot zu verfärben (die eine an den Blatträndern, die andere eher scheckig, siehe Bilder), als ob es bereits Herbst wäre. Mittlerweile sind die ersten Beeren reif und die Blätter besonders in der unteren Hälfte der Sträucher tiefrot (also noch stärker als auf den Bildern). Ich kenne das so früh weder vom letzten Jahr noch von den großen Sträuchern im Garten.

Nicht dass es mich optisch groß stören würde, es scheint ihnen ja gut zu gehen, immerhin lassen sie weder Blätter noch Beeren fallen. Mich wundert es nur, was diese doch drastisch verfrühte Verfärbung ausgelöst haben könnte? Zu kalt (Laub verfärbt sich ja oft nach den ersten Frösten) hatten sie definitiv nicht, Mai/Juni war hier eigentlich sehr warm, auf der Terasse sogar noch wärmer.

Kennt das irgendwer und kann mich erleuchten?

...zur Frage

wie Grassamen gewinnen.

Auf die Gefahr hin dass ich mich blamiere weil ich etwas ganz Simples übersehen habe. Immer wieder gibt es im Garten kleine Flächen die mit - bisher gekauftem - Grassamen ausgebessert werden müssen. Da dachte ich es geht auch anders. Ein kleines Stück ist eh immer Natur belassen. Da habe ich nun von dem hohen Gras Samen abgestreift - insgesamt sicher 1 Kubikdezimeter. Mit einem Teil habe ich - alles übrigens vor Monaten - getestet. Bin / war fassungslos - nicht 1 Halm ist gewachsen. Warum nicht???

...zur Frage

Welche Pflanze wächst hier im Gras?

Es wachsen einige dieser Pflanzen in meinem Garten. Was ist das?

...zur Frage

Hat jemand provat schon Erfahrungen mit Kunstrasen gesammelt?

Wir haben in unserem Garten einen Pool mit 17.000 Litern stehen. Da es sehr schwierig ist, drumherum den rasen zu mähen, habe ich überlegt hier Kunstrasen legen zu lassen. Also nicht so ein billig Rasenteppich oder so. Es gibt im Internet richtig gute ausgereifte Modelle. Ich weiß nur nicht, ob dieser Rasen wirklich 17.000 Liter Wasser (Druck) aushält. Im Herbst und Winter wird der Pool abgebaut, sodass ich den Kunstrasen sehen kann und er sich erholen könnte. Hat schon jemand Erfahrungen damit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?