Warum müssen immer weniger Erwerbstätige immer mehr in immer kürzerer Zeit erledigen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weil die Firmen Geld sparen wollen und deshalb weniger Leute einstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso müssen? Wer zwingt sie außer sie sich selbst? 

Wir haben vorsichtig geschätzt 500.000 Entrechtete in diesem Land mit Arbeitsverbot. 

Wie hoch die tatsächliche Zahl der Zwangsverrenteten ist ist unbekannt. Bekannt ist allerdings dass die Zwangsverrentung begann nachdem Helmut Kohl 14 Tage im Amt seiner ersten Kanzlerschaft war. 

Die Zahl der tatsächlich Arbeitslosen wird auf sechs Millionen geschätzt. 

Wer also zwingt Menschen dazu Überstunden zu machen? Wer zwingt sie dazu schneller zu arbeiten? Doch nur sie selbst. Wovor flüchten sie? Vor Verantwortung als Staatsbürger? Vor der Möglichkeit mit solchen und vielen weiteren Fakten konfrontiert zu werden? 

Nutze das Archiv des Deutschlandfunk und höre ihn regelmäßig. Dann lernst Du die Fakten kennen. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der technische Fortschritt ihnen die Möglichkeit dazu eröffnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer behauptet denn das?

Hier wird das gegenteilige Phänomen beschrieben:

http://www.zeit.de/karriere/2014-12/nichtstun-bore-out-roland-paulsen

Der technische Fortschritt ist einfach weiter als früher, deshalb kann man auch mehr leisten als die vorigen "Generationen".

Leider gehts aber glaube ich in beide extreme: Die einen langweilen sich bei der Arbeit, die anderen kommen nicht hinterher...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat es einen Sinn dass du alle deine Fragen neu stellst oder ist es dir nur langweilig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?