Warum müssen frische Eier noch paar Tage reifen?

2 Antworten

Ein paar Tage alte Eier sind nicht "schlecht" , die Eier sind, wenn sie aus dem Legedarm kommen, mit einer sogenannten "Cuticula", einer Wachsschicht überzogen (deswegen darf man Eier auch nicht waschen, dann werden sie schneller schlecht, genau wie im Kühlschrank).

Im frischgelegten Ei sind bestinmmte Eiweißverbindungen (ganz lange Ketten aus Aminosäuren) noch nicht richtig "zusammengefaltet" (=Tertiärstruktur heißt das chemisch) und einige Fettsäuren müssen sich noch verbinden, das dauert einige Tage, und erst dann schmeckt das Ei wirklich gut und läßt sich auch viel besser pellen.

Frisch gelegte Eier schmecken nach gar nichts.

Das Eier noch "reifen" ist mir neu. Ich kenn nur Ar...frische Eier die die meisten Leute haben wollen. Eier verlieren aber etwas Wasser im Eiklar je länger sie liegen. Deshalb wird die Luftblase auch immer größer. Das verändert sicher auch den Geschmack

tja, man lernt nie aus ;-). les Dich einfach mal auf folgender Seite durch: . Ich habe selbst Hühner ...und ja, es stimmt! Eier müssen reifen. Zu frische Eier können manchmal eine grieselige Konsistenz haben. Und geschmacklich werden sie auch besser nach ein paar Tagen.

Warum wird das Eiweiß manchmal "grieselig"?

Das kommt vor, wenn sehr frische Eier gekocht werden. Ein Ei muss reifen. Ab dem 4. Tag nach dem Legen schmeckt es am besten. Verwenden Sie zum Kochen Eier, die älter als 7 Tage sind."

0

Was möchtest Du wissen?