Warum müssen Frauen die Männer meistens analysieren...

9 Antworten

Ist sicher durch die Evolution bedingt. Frauen mussten sich ja einen Mann suchen, der was taugte. Früher waren da sicher eher handfeste Eigenschaften gefragt. Heutzutage sind auch die "weichen" Charakterzüge gefordert und frau möchte dann schon herausfinden, ob der Kerl die vorweisen kann (denn ernähren kann sie sich inzwischen selber). Ich weiß aber, dass auch -vor allem junge - Männer das Verhalten der Mädchen ebenso analysieren.

jo, aber die Frauen haben nix von dem Wissen, dass sie sich selbst ernähren können...müssen wir das wenigstens nich mehr machen...lol

0

lol also Frauen haben heute eine Arbeit, können Sich Ernähren und Anziehen.  Aber dieses hinterher schauen, ist fast schon manipulativ.    Ja es ist eine Zeitklang Schmeichelhaft, aber auf dauer, eher weniger......

0

In der Evolutionsgeschichte hat es sich so entwickelt, weil frauen in der steinzeit darauf angewiesen waren, von den männern versorgt zu werden, und daher war es von vorteil, zu wissen was in ihm los ist, bzw war das interesse bei denen größer den mann zu interpretieren... so ungefähr... ist nicht so einfach zu erklären.

Um sich besser in ihren Partner rein zudenken, um ihn zu verstehen, man muss nicht gleich immer negativen denken! Manchmal würde sich eine Frau auch wünschen, wenn der Partner das auch könnte!

Weil das Erziehen uns im Blut liegt, wir müssen ja auch unsere Kinder erziehen - könnte ein Grund sein - ich weiß es auch nicht wirklich.
Außer eines ganz sicher: Einen erwachsenen Menschen kann man nicht mehr erziehen, er ist so wie er ist. Warum ausgerechnet die Frauen soviel meckern, mosern und kritisieren? Vielleicht aus dem obigen Grund.

Wenn Frau sich jedoch nicht im Griff hat, dann ist sie ihren Traummann sehr schnell wieder los oder der Mann flüchtet sich extra lange in Hobbies und Abende mit Kumpels....

DH! Klingt logisch. Nach dem Motto: Jede Frau will irgendwann Kinder. Und häufig muss sie dann feststellen, dass sie eines geheiratet hat.

0

Analysieren heißt ja nicht gleich verändern wollen, sondern verstehen!

Ich will die Beweggründe für sein Handeln verstehen, damit auch seine gesamte Persönlichkeit erfassen und aufnehmen, und dann gelassen damit arbeiten... mit Respekt und Achtung!

Was nützt es, zu allem zu schweigen, wenn man dann den Partner nicht mehr wahrnehmen kann? Zum fruchtbaren Austausch gehört unter anderem auch, positive Eigenschaften zu verstärken, wo möglich, und negative anzusprechen... der Wille zur Veränderung muß aber immer bei der betreffenden Person selbst entstehen.

Und in diesem Rahmen ist Veränderung durchaus möglich - habe ich für mich selbst schon durchexerziert.

aber ich glaube, genau das mögen die männer so ziemlich gar nicht. das nervt die. so jedenfalls meine efahrung. die gehen da irgendwie anders ran, weniger tiefsinnig, mehr pragmatisch.

0
@gartenfee

Wieso sollten wir Männer uns verändern wollen, dasbisschen Arroganz muss sein^^. Wenn mich die Emanzipation eins gelehrt hat, dann das wir die Frauen ebensowenig zum überleben brauchen, wie die Frauen uns...

0

Was möchtest Du wissen?