Warum müssen die Gadje alles was sie nicht kennen und verstehen zerstören?

Support

Liebe/r mmn40,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und/oder Antworten zu beachten. Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du Deine Frage gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße,

Ben vom gutefrage.net-Support

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil sie es nicht verstehen, und weil sie denken, nur ihre eigene Lebensweise sei die richtige.

oha, da kennst du aber jeden einzelnen gut. wie kann man so engstirnig sein und gleichzeitig quasi gegen die engstirnigkeit der "gadje" wettern. (ich nenne das mal engstirnigkeit... halt dein part mit der lebensweise... ich wüsste nicht, wen oder was ich in meinem jungen leben zerstört haben sollte ;)

0
@DasMaki

Ja, stimmt. Du hast Deine Sorte "Toleranz" gerade wunderbar bewiesen.

0
@pecudis

wieso. du hast mich damit ja quasi persönlich angegriffen. dann hat das doch nix mit toleranz zu tun, wenn ich sage, dass ich wohl noch niemanden irgendwie "unterdrückt" habe oder sonstwas. wenn du mir meine intoleranz gezielt aufzeigen könntest, wäre ich dir sehr verbunden.

0
@DasMaki

Ganz einfach: Du hast weder mir meine noch dem Fragesteller seine Meinung gelassen.

0
@pecudis

ich hab nur gesagt, dass man das so nicht verallgemeinern kann. das ware ja gerade das, was ihr beide anklagt...

0
@pecudis

Da kommt wieder die Frage ins Spiel, darf Toleranz wirklich so weit gehen dass man die intoleranten Meinungen anderer toleriert?

0
@IaraIara

Alles andere ist keine Toleranz. Wer nur diejenigen Meinungen akzeptiert, die seiner nicht zuwiderlaufen, hat Meinungsfreiheit nicht verstanden. Und nicht ich hab Makis Ansicht hier kritisiert, die kann es gerne behalten und als eigene Antwort hinschreiben, sondern umgekehrt. Missionare sind per se nicht tolerant, egal was sie missionieren, aber erst recht nicht, wenn sie "Toleranz verbreiten wollen".

0
@pecudis

Lass es mich so ausdrücken, einige Menschen bestehen immer noch auf der Meinung dass die Erde flach ist, sie ohne Zensur darüber reden zu lassen ist Toleranz, ihnen recht zu geben ist Idiotie.

Es ist ein Unterschied eine Meinung zu akzeptieren oder das Recht jeder einzelnen Person diese Meinung auszudrücken. Wer dass micht kapiert hat Meinungsfreiheit nicht verstanden.

Weiters ist es eine Sache Tolerant gegenüber einer allgemeinen Meinung zu sein und eine ander Tolerant gegenüber einer Meinung zu sein die einen persönlich betrifft. Die Meinung dass die Erde flach ist ist eine allgemeine Meinung die mich nicht betrifft und ich kann sie tolerieren, wenn mich dann aber einer beschimpft weil ich nicht ebenfalls predige dass die Erde flach ist dann ist das eine Meinung die mich persönlich betrifft und die ich nicht tolerieren muss. Ob es dir nun bewusst war oder nicht, aber mit deiner Ursprünglichen Aussage hast du sehr viele Menschen angegriffen, Maki hat das Recht, so wie jeder andere auch, sich dagegen zu wehren und es wäre schön wenn du dies tolerieren würdest.

0
@IaraIara

Die Meinung, daß die Erde flach ist, ist wissenschaftlich überprüfbar und deswegen keine "Meinung" sondern schlichte Unwissenheit.

Die Tatsache, daß hierzulande "fahrendes Volk" von der Mehrheit aller Wähler diskriminiert wird, spiegelt sich in diversen Gesetzen wider, es ist also durchaus legitim, da zu verallgemeinern, denn offensichtlich ist es ja die Allgemeinheit, die diese Gesetze geschaffen hat und toleriert.

Und wenn sich jemand von meiner Meinung angegriffen fühlt, und sogar meint, er müsse sie mir deshalb verbieten oder mich als "engstirnig" bezeichnen, dann ist der eben intolerant, das eben ist die Definition dafür. Wie gesagt, er kann ja gern eine andere haben.

Mal davon abgesehen geh ich davon aus, daß die meisten Leute hier im Leben nie mit Roma zu tun gehabt haben und schlicht Erfahrungslosigket mit Toleranz verwechseln.

0
@pecudis

Ah, aber die Meinung der du mit deinem BBeitrag zugestimmt hast ist nicht 'Die Roma werden von vielen diskriminieren behandelt' was richtig ist, sondern 'Alle die nicht Roma sind, zerstören alles was sie nicht kennen und verstehen'. Ich werde mich nicht dafür entschuldigen dieser Meinung nicht zustimmen zu können.

0
@pecudis

hoppla. nochmal: also muss ich akzeptieren, dass du denkst, ich würde nur meine eigene lebensweise für richtig halten, ohne dass du auch nur ein wort von mir gelesen oder mich nur einmal persönlich kennen gelernt hast. und wenn du mir dem "fragensteller" argumentierst: lies sein profil. wenn da steht "Ich bin Rom(a) und interessiere mich auch für nix anderes. Punkt. Es sei denn, es geht um Videospiele.. ;)" darf ich das wohl als engstirnig bezeichnen? klar: nein! wirst du antworten. also: wenn ich deine unterstellungen mir und allen nicht-roma oder nicht-sinti gegenüber nicht akzeptiere, bin ich intollerant. meine mutter ist aus rumänien. freunde von ihr sind roma. eigentlich ist die diskussion hier lächerlich, wenn ich bedenke, dass es da bisher nie probleme zwischen ihnen und mir gab.

0
@DasMaki

Ist euch beiden eigentlich mal aufgefallen, daß ihr diejenigen seid, die in diesem Thread nichts weiter tun, als andere Leute anzupampsen?

0
@pecudis

na, beantworte das doch einfach mal?^^ du streust nur so vorurteile und behauptungen über dir unbekannte menschen und ich muss das ok finden? klar, ich diskutier da grad gern drüber, weil ich mir das so ja uach nicht gefallen lassen will bzw. das auf mir sitzen lassen will.

0
@pecudis

Anpampsen? Eigentlich habe ich es für eine zivilisierte Diskusion zweier unterschiedlicher Meinungsvertreter zum Zweck intellektueller Stimulation und Öffnung neuer Horizonte gehalten. Da du das aber nicht so siehst gebe ich dir nur den Rat dass es in der Regel eine gute Idee ist mit einer Diskussion aufzuhören wenn man nicht diskutieren will.

0
@IaraIara

Siehst Du, und ich halte es für den Versuch, mir eure intolerante Meinung aufzwingen zu wollen, und dagegen kann ich mich ganz genau so "wehren" , zumal ihr ja meine Antwort angreift, und nicht etwa umgekehrt. Toleranz fängt - siehe oben - da an, wo man die Meinung des anderen stehen läßt und eben NICHT jedem seine Diskussionen aufzwingt.

Erinnert mich irgendwie an die Veganer hier, die sind auch so drauf, daß sie jeden terrorisieren, der anderer Meinung ist.

0
@pecudis

Ich bezweifle das wir hier noch auf einen grünen Zweig kommen, aber in dem Versuch deine Gedanken zu verstehen würde ich dich bitten, mir deine Meinung zu folgendem zu erklären.

Warum ist meine Meinung, dass nicht alle Menschen denken ihre eigenen Lebensweise sei die einzig richtige Intolerant?

0
@IaraIara

deine letzte frage... das versuche ich auch die ganze zeit herauszufinden! mensch laralara, jetzt sei doch nicht so intolerant und scher verdammt nochmal endlich alle leute über einen kamm! haha.

0

Es gibt unterschiedliche Antworten auf diese Frage, ich finde die Frage absolut wichtig aber sie ist natürlich nicht einfach. Angst ist sicher ein wichtiger Grund. Angst vor dem Nomadischen, weil das eine Art von Wissen ist die dem der Sesshaften überlegen ist. Menschen die in Bewegung sind kennen mehr, wissen mehr, sind anpassungsfähiger und das wirkt für jemanden der nur zuhause sitzt bedrohlich. Eine andere Erklärung ist, dass die Gesellschaften (besonders im Spätkapitalismus) so widersprüchlich und ungerecht sind, dass man mehr denn je Opfer braucht, also jemanden ausgrenzen, vernichten, um eine vorgestellte Gemeinschaft zu erschaffen, Nationalismus usw. Das nützt natürlich den oberen Schichten, wenn es Sündenböcke gibt und damit verdeckt wird dass die einen die anderen dauernd bestehlen. Das passiert jetzt gerade sehr stark, dass immer auf die Armen gehetzt wird, während die Reichen immer reicher werden. Und die Menschen sind leider so dumm, dass sie gerne die Sklaven der herrschenden Klassen sind, anstatt sich zu emanzipieren. Gerade in Deutschland usw. sind die Menschen unglaublich hörig und gutgläubig, sind auch noch stolz drauf dass sie sich zu Tode schuften für ihre Ausbeuter. Und wenn jemand nicht mitspielen will, sich nicht versklaven lassen will, muss er vernichtet werden.

Manche haben ein stigma ich bin der Meinung das man nicht alle über einen kamm scheren sollte wir haben uns wenn ich an unsere Nazi vergangenheit denke ja auch nicht gerade mit ruhm bekleckert. Ich bin zwar noch zu jung und hab das damals gott sei dank nicht miterlebt, erlebe aber häufig das man uns das noch aufs Brot schmiert und wenn ich sehe was manche menschen für dummes zeug erzählen kann ich es sogar verstehen.

Ich weiß nicht viel über die Menthalität oder kultur aber das heißt doch nicht das alle deshalb in irgendeiner Form schlecht sind. In dem moment wo ich manche reden höre denke ich dann vielen dank das erklärt wieder was es bedeutet wenn man sich für andere und ihre aussagen schämen muss!

Ps bitte ignoriert die Rechtschreibfehler!

Erkennt man eigentlich am Namen, ob jemand Sinti und Roma, Spanier oder Deutscher ist?

Wenn ihr Namen wie Romani Rose oder Michael Müller lest, ist euch dann gleich klar, welcher davon Zigeuner und welcher Deutscher ist? Und kann man immer oder meistens am Namen den Unterschied erkennen?

Weil ich kenne jemanden, der behauptet seine Mutter sei aus Spanien und sein Vater aus Deutschland und daher habe er so dunkle Haut, aber sein Name klingt für mich verdächtig nach etwas anderem.

...zur Frage

Wie bekomme ich eine schöne Zunge?

ich weiß das hört sich blöd an aber ich meine es ernst gibt es tricks wie man eine schlnere zunge bekomme?

...zur Frage

Warum sind Sinti und Roma überall unbeliebt?

Guten Morgen!

Ich frage hier, weil ich auf Internetseiten nur ellenlange Texte finde, die ich erst analysieren muss, bevor ich endlich eine Antwort darauf hab!

Ich wusste vor meinem 14. Lebensjahr nicht mal, dass Zigeuner 'schlecht' sind, und so will ich sie eigentlich auch jetzt nicht bezeichnen. Der Disneyfilm "Der Glöckner von Notre Dame" hat mich seit dem Kleinkindalter sehr geprägt und seit jeher waren Zigeuner für mich etwas Tolles. Mir gefiel die freiheitliche Lebensweise und die Unbeschwertheit. Ich sehe hier in Berlin recht viele Sinti und Roma, und was mir jedes Mal auffällt ist der laute Umgangston zwischen den Familienmitgliedern, was mich jedoch nicht allzu sehr stört. Das ist das einzige 'negative', das ich nach langer Beobachtung feststellen konnte.

Ich hoffe aber dass mir jemand hier mehr dazu sagen kann! Danke! :)

...zur Frage

Sinti & Roma.....warum mögen sie meist einander nicht so?

ich höre immer wieder von familie und bekannten, das roma schlecht geredet werden. aber wir gehören doch auch zum roma volk.....warum sprechen unsere leute meist so schlecht über roma.......man sagt sie sind asozial ich ´verstehe das nicht dabei sind wir doch gleich????

...zur Frage

Warum holzen die Deppen den Urwald ab?

Immer wieder hört man, wie der Regenwald abgeholzt und gerodet wird...40 Fußballfelder pro Minute!! Aber warum machen die das?? Sind die wirklich so blöd und verstehen nicht, dass sie so die Welt zerstören...Ohne den tropischen Regenwald würde doch unser ganzes Klima- und Ökosystem auseinander brechen. Und dennoch werden diese riesigen Flächen an wunderschöner und vielfältiger Natur zerstört.

Sind die Menschen dort wirklich so blöd und wissen nicht was sie für schreckliche Dinge tun?

Oder warum ergreift KEINE Regierung ernsthafte Maßnahmen dagegen?? Ich würde den Ländern glatt mit Krieg drohen. Wurde denen nicht beigebracht dass So etwas nicht gut ist?

Bitte um Antwort...

...zur Frage

Lachen unterdrücken lernen

Ihr kennt das bestimmt, man ist in einer Situation in der man nicht lachen sollte, aber grade dann fällts einem immer besonders schwer nicht loszulachen. wie kann man das unterdrücken und ernst bleiben? sachen wie ''denk an was trauriges'' klappen bei mir nicht wirklich, weil ich mir das im jeweiligen moment nie stark genug vorstellen kann um wirklich ernst zu bleiben

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?