Warum müssen Deutsche jahrzehntelang büßen und bezahlen , wofür sie nach mehreren Generationen gar nichts mehr können, Muslime aber nicht?

24 Antworten

Deutschland hat nach dem Krieg einige an Auflagen bekommen, einige davon müssen auch heute noch eingehalten werden. Dazu gehört auch das Fernsehprogramm. Immer wieder im Jahr müssen bestimmte Filme laufen oder der sogenannte Tolerance day.

Ich als nicht Deutscher denke, dass andere Länder uns für damals längst verziehen haben und es sie nicht mehr interessiert. Es gibt genug andere Dinge Deutschland zu hassen, dank der Politik aus unserem Land welches Länder auf ganzer Welt zu spüren kriegen.

Nur unsere Regierung will die Bevölkerung kontrollieren und dies tut sie mit der Vergangenheit dieses Landes, erfolgreich. Noch funktioniert dies, denn viele Menschen haben die Nachkriegszeit kennengelernt und wurden vorallem in Deutschland unterdrückt, sie haben ja den Mund zu halten. Die neuen Generationen aber kennen diese Zeit nicht & trauen sich sehr wohl den Mund aufzumachen. Eltern die Kinder, gerade im Jugendlichen alter haben, hören vieles von ihren Kindern & was sie alles berichten wie die Zustände sind z.B. in den Schulen. Dies macht die Eltern natürlich zornig und immer mehr trauen sie sich den Mund aufzumachen.

Man konnte das Land über Jahre Links regieren mit der Unterdrückung des eigenen Volkes aber mit den neuen Generationen funktioniert dies nicht mehr. Die Vermutung, dass man mit den "Flüchtlingen" einen Wählertausch machen möchte ist durchaus berechtigt. Dann hat man eine Linke Regierung für die nächsten Jahrzente gesichert.

Ich kenne die Geschichte meiner Familie & meine Mutter kam als Kind mit ihrer Familie nach Deutschland als Flüchtling. Als richtige Flüchtlinge und haben sich alles erarbeitet. Ebenfalls mein Vater der zu der Zeit jedoch noch jünger war. Es ist eine Schande für all die wahren Flüchtlinge sich in den Nachrichten anhören zu müssen, dass das was her kommt ja so dringende Hilfe braucht.

Ich habe Jahre in NRW gelebt, der Hochburg des Islamismus. Dort gehst du auf die Straße und siehst den Hass der Muslime in den Augen. Die Schule auf die ich ging war "gezwungen" den Weihnachtsbasar abzuschaffen, weil Muslime sich unwohl fühlen, wenn alles Weihnachtlich geschmückt ist und sie sich in ein nicht Muslimisches fest begeben müssen. Ständig gab es Prügeleien auf der Schule oder am Bahnhof. Kürzlich ging ich zum Tag der offenen Tür auf meine alte Schule und die Zustände sind einfach erschreckend. Damals verwendete man getrennte Grills für die Muslime. Jetzt gibt es nur noch ein Grill mit "Halal" Fleisch. Mein ehemaliger Klassenlehrer sagte uns er habe die Nase voll von dieser Schule, nur noch Asis da. Man musste suchen jemanden zu finden der nicht aussieht wie ein Muslime.

Ich habe einen jüngeren (etwas geistig behinderten) Cousin und er wird auf seiner weiterführenden Schule von denen so fertig gemacht, dass er zum Sommer abbrechen will und sich einen Job sucht.

In NRW hast du 3 Arten von Jugendlichen:

A: Ganz normale Jugendliche jeglicher Herkunft

B: Muslime (mehrzahl Türken und Marokkoaner)

C: Jugendliche die in Problemvierteln (also Muslimische Gegenden) aufgewachsen sind und sich ihnen zugehörig fühlen und alle anderen verachten

Mein Freundeskreis besteht aus Gruppe A & wir finden alle schrecklich was hier abgeht und wie man den Islamismus als friedlich in den Medien darstellt. Denn es sind zwar nicht alle Muslime Mörder aber sie heißen die Attentate für gut oder leugnen diese.

In meiner Schulzeit lernte ich viele Muslime kennen & von all denen konnte ich nur zwei als Intelligente Menschen abstempeln. Ein Marokkaner und ein Syrer, beide Muslime. Der Marokkaner war zwar Muslime aber ein gemäßigter & konnte ebenfalls nicht verstehen was Deutschland hier treibt. Er war voll integriert. Der Syrer hatte sich nie über Religion oder Politik geäußert. War einfach ein netter Typ. Zum Marokkaner habe ich den Kontakt verloren und der Syrer.. der ist letztes Jahr laut Facebook berichten nach Syrien zum kämpfen.. jeder.. aber nicht ihm hatte ich es zugetraut.

Ganz anders jetzt. Ich bin nach Hessen gezogen und hier sind im gegensatz zu NRW kaum Muslime. Dafür sind die Menschen hier aber viel naiver.. die haben keine Ahnung was so abgeht. Das tolle aber ist, dass paar meiner mitstudenten ein Flüchtlingsheim in ihrer Gegend bekommen haben und innerhalb weniger Wochen hat sich ihre Meinung über diese Menschen geändert. Die Mädchen trauen sich nicht mehr alleine raus, weil sie an jeder Ecke stehen und ihnen nachrufen und auch der letzte Depp hat endlich begriffen was hier abgeht als nach einer Prügelei im Flüchtlingsheim ein Großaufgebot der Polizei aufrückte.

Der Islam ist nicht Integrierbar und das muss die Regierung endlich begreifen. Ich kenne den Islam, nicht viel aus dem Koran aber die Geschichte. Der Islam stammt aus dem Terrorismus, 27 Angriffskriege welche Muhammed führte. Menschen aus ihrer Heimat vetrieben hat. Der Islam ist eine Ideologie und jeder der die Geschichte kennt begreift das. Schlaue Menschen sehen den Islam als das was er ist.

Ich vermute das noch harte Zeiten auf Europa zukommen, wenn die Länder merken was sie sich da reingeholt haben.

Jedes Land sollte stolz auf sich sein, Patriotismus ist was gutes. Zudem ist es nicht rassistisch sich in aller erster Linie um das Wohl seines Landes zu kümmern. Länder sollten sich zu aller erst ohne jegliche Einschränkung um ihr Volk kümmern und danach lange lange nichts. Erst dann kann man sich auch um das Wohl anderer Länder sorgen.

Wenn der von dir so sehr gelobte Patriotismus dazu führt, daß man nur den eigenen Nabel betrachtet und nicht auch das, was in anderen Teilen der Welt passiert - dann gute Nacht, liebe Welt.

5

???

Meinst du dass der Staat, der die Rechtsnachfolge des Deutschen Reiches angetreten hat für die Zerstörung (2. Weltkrieg -> 60 Millionen Tote), die dieser Staat angerichtet hat zur Verantwortung gezogen wird?

Die Verbrechen, di e das "Deutsche Reich" von 1933 bis 1945 begangen hat, hat der Staat begangen.

Der deutsche Staat hat einzelne Bürger bestohlen, verfolgt, diskriminiert, ermordet. Der Staat hat Krieg geführt. Der Deutsche Staat hat fast ganz Europa erobert und ausgeraubt (Schatz der jeweiligen Zentralbanken wurden gleich von den Deutschen geraubt, Ernten geraubt, Wirtschaftsleistung geraubt, Bevölkerung in weiten Teilen zu Zwangsarbeit gezwungen, teilweise auch in Konzentrationslagern gefangen genommen und ermordet, teilweise in eigens dafür gebauten Vernichtungslagern).

Das alles hat der Deutsche Staat gemacht. D.h. der heutige Deutsche Staat, der die Rechtsnachfolge dieses Staates antrat, trägt dafür Verantwortung.

Allerdings muss man sagen, dass die Alliierten, als sie den Krieg gegen Deutschland gewonnen haben (Deutschland hat bedingungslos kapituliert), sich den Deutschen gegenüber wesentlich grosszügiger und fairer verhalten haben als es die Deutschen zuvor den Völkern gegenüber taten, die sie erobert hatten. Die Deutschen mordeten (auch die Zivilbevölkerung), versklavten (auch die Zivilbevölkerung), brandschatzten, raubten, zerstörten, vergewaltigten, liessen die Zivilbevölkerung verhungern, etc.. Sie hielten sich in keiner Form an die Genfer Konventionen, die das Völkerrecht im Kriegsfall regeln. 

Die Alliierten hingegen hielten das Völkerrecht weitgehend ein (nicht immer, aber doch viel, viel mehr als die Deutschen es taten), die USA halfen durch den Marshall-Plan sogar finanziell und materiell beim Wiederaufbau von Deutschland.

Wo ist also dein Problem?

Falls heute ein staat das Völkerrecht verletzt, wird er normalerweise dafür zur Rechenschaft gezogen (z.B. durch Sanktionen wie Boykotte), er kann auch zu Strafzahlungen und Wiedergutmachungen verurteilt werden. Einzelne Kriegsverbrecher können im Internationalen Gerichtshof von Den Haag verurteilt werden.

"der Islam" ist allerdings kein Staat, und deshalb kann man bei terroristischen Übergriffen nur die einzelnen Terroristen zur Verantwortung ziehen, was sie aber oft schon selbst erledigen, indem sie sich bei Attentaten gleich selbst auch umbringen.

Wenn Staaten Attentate in Auftrag geben, können sie dafür zur Rechenschaft gezogen werden, allerdings muss man es dann nachweisen können, was nicht immer einfach ist.

Hallo Accountown08,

sehr ausführlich und einsichtig!

Bei einem Punkt darf ich präzisieren:

....er trägt dafür Verantwortung .....

Er trägt nicht die Verantwortung dafür, dass das alles passiert ist. Aber er trägt die Verantwortung dafür, dass Wiedergutmachung und Entschädigung geleistet wird. Und er trägt die Verantwortung dafür, dass solche Dinge nicht wieder geschehen.

7
@Nadelwald75

sagen wir so: der heutige deutsche Staat als Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches von 1933 bis 1945 haftet im Prinzip für alles, was das Deutsche Reich damals gestohlen und kaputt gemacht hat.

5

Aber was kann die jetzige deutsche Generation dafür was früher war? Nichts! Aber was können viele jetzige Islamisten für den Terror? Sehr viel. Die Verbrechen des dritten reiches ist Vergangenheit und der jetzige deutsche Staat sowie die Bürger können rein gar nichts dafür, weil alle nicht geboren waren. Bei den radikalen Islamisten ist der Terror Gegenwart. Gegenwart und Vergangenheit sagt Ihnen was oder? Also an der Gegenwart kann man noch was ändern, an der Vergangenheit nicht mehr. Und wie sehr bezahlt und leidet das deutsche Volk noch heute unter dem wofür es heute nichts mehr kann? anders herum sieht es ganz anders aus. Im kompletten Deutschland wird in jeder Schule gelernt wie schrecklich das dritte Reich war. Kein einziger Politiker der Regierung oder auch der Opposition würde nur irgendwie was nationalsozialistisches von sich geben. Anders z.B. bei den Türken. Fast alle, inklusive der schöne Herr Erdogan leugnen den Genozid an den Armeniern. Mal ganz abgesehen von der fast schon radikalen Ausdrucksweise vieler türkischen Politiker. Also gesamt gesehen nehmen fast alle muslimische und auch andere Staaten sich alle Rechte raus und sagen und betreiben was sie wollen, nur Deutschland muss ganz ganz vorsichtig sein und Sachen mit sich machen lassen wie natürlich die meisten Migranten nehmen von allen EU Ländern, die meisten Milliarden für Pleite-Banken in Griechenland usw. usw. Natürlich alles nur Zufall, hat natürlich nicht mit der Geschichte zu tun. Für das was war und wo heute kein deutscher mehr was kann muss trotzdem bezahlt werden, aber was aktuell passiert mit dem ganzen Terror der jeden, aber auch wirklich jeden Tag im TV zu sehen ist macht nichts, sind ja keine deutschen

10
@Spiritusss

Wenn du von deinem Vater erbst, und dein Vater hat Schulden hinterlassen, dann musst du als Erbe seine Schulden bezahlen. Wenn du das nicht willst, musst du das Erbe ausschlagen, dann kriegst du das Erbe nicht und die Schulden werden (soweit möglich) aus dem Nachlass bezahlt.

Das heutige Deutschland ist sozusagen der Erbe des deutschen Reiches. Das heutige Deutschland hat die Infrastruktur übernommen, das Land, die Staatsfinanzen, und eben auch die Haftung aus den Verbrechen des Deutschen Reiches.
d.h. hier ist nicht die Frage, ob du als Person die Verbrechen des Deutschen Reiches begangen hast, sondern der Staat als juristische Person, dem du als Person angehörst, muss die Haftung für seine Verbrechen und die seines Vorgängerstaates übernehmen.

Im übrigen sind sehr viele Nazi-Verbrecher und Kriegsverbrecher aus dem 2. Weltkrieg nie bestraft worden. Auch heute noch leben in Deutschland Nazi-Verbrecher, die nicht nur nicht bestraft wurden, sondern auch noch vom Staat Renten erhielten, während Opfern der Nazi-Dikatatur Renten vorenthalten wurden.
Dass die Türkei den Genozid an den Armeniern leugnet ist zu verurteilen. Auch Armenier sollten Wiedergutmachungsansprüche an die Türkei stellen und entschädigt werden. Da bin ich ganz deiner Meinung. Vielleicht könnten sie das vor einem internationalen Gerichtshof einklagen, das müsste man prüfen. Übrigens ist das auch einer der Gründe, warum die Türkei nicht in die EU aufgenommen wird.

Die meisten Migranten von allen EU-Ländern (=den höchsten Ausländer-Anteil) hat Luxembourg, nicht Deutschland. An zweiter Stelle steht Zypern. Deutschland ist mit seiner Ausländerquote von unter 9% eher so im Mittelfeld. 

Für die Euro-Rettung zahlt Deutschland deshalb, weil Deutschland (=die Regierung von Angela Merkel) der Meinung ist, dass man den Euro retten soll, was wahrscheinlich daran liegt, dass Deutschland wirtschaftlich von der Einheitswährung sehr profitiert, u.a. durch einen relativ tiefen Wechselkurs, der Exporte fördert und die Wirtschaft ankurbelt. Deutschland zahlt deshalb in Euro mehr als andere Länder, weil das BIP von Deutschland höher ist als das von anderen Ländern. übrigens ist das, was Deutschland für die Euro-Rettung zahlt ein Klacks gegen das, was für die Wiedervereinung bezahlt wurde. d.h. Deutschland hat in den "neuen Ländern" wesentlich (ein Vielfaches) mehr versenkt als in Griechenland.

Was den Terror der Islamisten betrifft, so sind dessen Opfer in erster Linie Moslems. Es gibt um ein Vielfaches mehr (über 100x mehr) moslemische Opfer von Islamisten (in Irak, Syrien und anderen Ländern, wo ständig irgendwo irgendwelche Bomben hochgehen, von denen hier kaum berichtet wird). In Deutschland gibt es wesentlich mehr Opfer von weissen, nicht-moslemischen, deutschen Terroristen, Amokläufern, Mördern als von Islamisten oder Moslems.

Unter den moslemischen Staaten gibt es tatsächlich einige, die die Menschenrechte und tw. auch das Völkerrecht nicht einhalten. Allerdings habe ich insgesamt den Eindruck, dass die westlichen Länder in diesen Ländern (Afghanistan, irak, Libyen, Syrien, etc.) mehr übergriffe begehen als umgekehrt. Allerdings nehmen wir das verzerrt wahr, weil uns die Menschen, die in diesen Ländern schuldlos von westlichen Armeen umgebracht wurden ("Kollateralschaden") wesentlich weniger interessieren, als alles, was bei uns passiert.

13
@Accountowner08

"Unter den moslemischen Staaten gibt es tatsächlich einige (! - meine Hervorhebung, earnest), die die Menschnerechte und tw. auch das Völkerrecht nicht einhalten." 

Das halte ich für die Untertreibung der Woche.

3
@Accountowner08

Das heutige Deutschland ist sozusagen der Erbe des deutschen Reiches... sondern der Staat als juristische Person, dem du als Person angehörst, muss die Haftung für seine Verbrechen und die seines Vorgängerstaates übernehmen.

Verständlich. Betrachtet man das Objektiv kann der Deutsche Staat keine „Wiedergutmachung“ vollbringen. Es sei denn Jemand reist in die Vergangenheit, verhindert den 2ten WK und somit die unzähligen Toten und Taten.

Da stellt sich die Frage. Wie viel hat der Staat an Finanzieller Schuld übernommen und wie viel hat der Staat zurück gezahlt? Nach kurzem Gestöber, findet sich ein Betrag von rund 70 Milliarden Euro, welcher gezahlt wurde. Das erscheint sehr wenig und unrealistisch. An anderer Stelle findet sich die Aussage, die ehemalige Sowjetunion habe Industrie und Ressourcen nach dem 2ten WK in Ostdeutschland im Wert von 35 Milliarden Euro abgebaut. An wieder einer anderen Stelle findet man den Text.

Darin sagte Deutschland wegen des Holocaust drei Milliarden D-Mark als "globale Erstattung der entstandenen Eingliederungskosten für entwurzelte und mittellose jüdische Flüchtlinge aus Deutschland und den ehemals unter deutscher Herrschaft stehenden Gebieten"...
Die Einigung mit Athen von 1960 war Teil jener "Globalabkommen" zur Wiedergutmachung, die Bonn mit mehreren westeuropäischen Staaten schloss. Wie das Geld an die NS-Opfer ausgezahlt wurde, war Sache der jeweiligen Regierung.

Hat da wer ein Sinnvollen Objektiven Überblick?

0
@Ysosy

Ich habe mich der Problematik des Zeitreisens immer wieder gerne angenommen. Folgende Theorie, die leider nicht zu beweisen ist, aber andererseits als wahrscheinlichste gilt, ist eine Erklärung warum ein Eingriff in das Geschehen des 2. Weltkrieges - und wenn es noch so ehrenvoll gemeint ist - eine Katastrophe auslösen würde. Ohne die Explosionen der Atombomben in Hiroshima und Nagasaki wären diese nicht so verschrien gewesen und wären somit später zum Einsatz gekommen. Dass Deutschland damals nicht mitgemacht hat, lag nur an dem fehlen von Transportflugzeugen oder Angriffsplänen (was weiß keiner so genau). Und ohne Nazi-Geschichte wäre es wohl irgendwann zu späterer Zeit dazu gekommen. Alles hätte aus verschiedensten Gründen zu Problemen geführt. Die alle Auszuführen ist etwas zu viel für hier...

0
@Rudolfo007

Ich denke, du unterliegst da einem Gedankenfehler: In der GEschichte gibt es immer viele Möglichkeiten, aber nur eine wird wahr. Das heisst aber nicht, dass andere Möglichkeiten nicht hätten wahr werden können. Meiner Meinung nach hätte sich die Welt ohne die Nazis und den 2. Weltkrieg viel Leid erspart.

0

Das haben die Ami´s aber nicht getan, weil sie die deutschen so sehr mögen! 

0

Ich finde, die Antworten und Kommentare, die das Unrecht dieser Zeit klarstellen sind gerechtfertigt. Ich möchte auch mit keinem Wort oder Gedanken dieses Unrecht unterstützen. Verbrechen sind Verbrechen und dürfen nicht stattfinden.

Allerdings ist es ebenfalls ein Verbrechen, wenn man unschuldige Menschen zur Verantwortung zieht, nur weil man es nicht voll umfänglich schaffte, einst an die eigentlichen Verbrecher heranzukommen. Ich denke, so sind wir zunächst eher beim Thema.

Es scheint eben einfach zu sein, Schuldige wahllos zu definieren, vor allem wenn sie macht- und wehrlos sind und diese dann, wie "Weihnachtsgänse", auszunehmen. Wenn diese Vorgehensweise etwas mit Recht zu tun haben soll, frage ich mich, wo soll das hinführen?

Wenn der Arbeitgeber die Löhne nicht bezahlen kann,gibts nicht irgendwelche Versicherungen die man abschließen muss als Firma die dann dafür aufkommen müssen?

Gestern habe ich erfahren das wir diesen Monat am 29.4 ( 30.4 ist Karfreitag ) nicht jeder sein Lohn bekommen wird , wegen irgendwelchen Problemen in der Firma

Erst werden verheiratete ( wo der Ehepartner arbeitslos ist ) mit Kindern bezahlt , dann die mit Kindern , dann die verheiraten sind und für die Single sofern es noch reicht , stand auf dem Zettel das wir gestern bekommen haben

Die , die diesen Monat leer ausgehen , bekommen am 20.5 oder 30.5 den letzten ausstehenden Lohn mit 5% Zuschlag + Mahngebühren sofern sie anfallen

Ich bin erst gar nicht heute zur Arbeit gegangen ( hab weder Kinder, bin Single und mein Lohn mit ca 2800 Netto zählt nicht zu den niedrigsten in der Firma ) und ich bezweifle stark das ich etwas sehen werden diesen Monat ! Hab vor ner halben Stunden bei meinem Hausarzt angerufen und für später ein Termin vereinbart

Etliche Sachen müssen am Anfang des Monats von meinem Konto abgebucht werden und das geht jetzt nicht ! Sobald eine Rate nicht rechtzeitig bezahlt wird macht die Deutsche Bank mit 5-6 anrufen täglich Telefonterror , hab einmal schon diese Erfahrung machen müssen

Jetzt muss ich mein MacBook Pro und ne weitere Sache beim Pfandleiher abgeben damit ich überhaupt 1500 Euro bekomme , dass kotzt mich an !!!!! Und mir gehts nicht mal um die Fixkosten , ich brauche 1500 Euro nur für MICH jeden Monat um zu leben. Soll ich jetzt 1 Monat zu Hause hocken Tag für Tag ?

Gibts nicht irgendeine Versicherung die Firmen abschließen müssen und bei solchen Fällen aufkommt ? An die wir uns wenden können um an unser Geld zu kommen und die Firma bezahlt die aus nächsten Monat oder so ?

...zur Frage

Wofür bezahlt man wenn man Werbung macht? z.B. im TV?

Wofür und wie viel müssen die bezahlen??
zum Beispiel wofür bezahlt Coca Cola wenn die im Fernsehen Werbung machen und wie viel müssen die bezahlen?? Wie viel muss man in GB für Werbung im TV bezahlen und in Deutschland???? Ich habe schon gegooglet aber das hat mir nicht grad geholfen!

...zur Frage

Warum müssen selbstständige für Krankenversicherungen mehr bezahlen?

Hallo,

warum ist das so? Und dann sogar noch ein Prozentsatz von Gewinn. Finde ich total unfair und kann ich gar nicht nachvollziehen. Gibts eine Erklärung dafür? Nur weil man mehr verdient soll man mehr zahlen und hat die gleichen Leistungen wie einer der viel weniger dafür zahlt? Habe da irgendwie null Verständnis kann ich zwar nicht ändern aber naja. Wie sehen andere selbstständige das hier?

...zur Frage

Wofür ist das Taschengeld und was müssen die Eltern bezahlen?

Ich bekomme von meinen Eltern zusammen 30 € im Monat. Neulich war ich mit meiner Mutter einkaufen und wollte eine Hose für 80 €, sie wollte eine für 30 €. Dann meinte sie die Divergenz müsste ich von meinem Taschengeld bezahlen. Ist das Taschengeld wirklich für so was gedacht? Und wie soll ich mit nur 30 € die 50 € bezahlen?

...zur Frage

Der Prozess der Einbürgerung - Was hat es mit dem Einbürgerungstest auf sich?

Wenn ein Ausländer die deutsche Staatsbürgerschaft annehmen will müssen verschiedene Schritte durchgeführt werden. Dazu gehören unter anderem Antrag stellen & Geld bezahlen. Doch seit 2008 gibt es den Einbürgerungstest.

Meine Frage ist jetzt wie das funktioniert? Müssen alle den Test machen oder gibt es Ausnahmen? Was ist wenn man in Deutschland geboren ist und die deutsche Staatsbürgerschaft annehmen will, muss man den Test auch machen?

und gibt es bestimmte Anforderungen?

...zur Frage

Visum beantragen, welches brauche ich?

Hallo :)

meine Mama kommt aus Sri Lanka und hat keine deutsche Staatsbürgerschaft, mein Vater, ich und mein Bruder schon.

Wir möchten zusammen nach England verreisen und dafür müssen wir für sie ein Visum beantragen. Jemand meinte zu mir, da der Rest unserer Familie deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, kostet ihr Visum weniger (oder gar nicht?) Dafür müssten wir dann ein Eu Visum beantragen und damit könne sie dann für die Zeit in ganz EU verreisen.

Ich habe noch nie davon gehört, stimmt das denn? Und wo kann man angeben, dass wir alle deutsch sind bzw wo und was genau beantragt man dann.

Wir benötigen nur ein Visum für 6 Monate und würden sonst ein Touristenvisum beantragen.

Ich bin für jede Antwort dankbar

Kiebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?