Warum müssen Bienen in Massentierhaltung leben?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Die Bienen müssen ja nicht in der Gemeinschaft leben!

Sie sind nicht angekettet oder gar eingesperrt und sie verfügen über exzellente Gerätschaften um davonzufliegen. 

Die "Bienenstock-Polizei" würde nicht einmal bemerken, wenn einzelne Ausreißer Abends nicht mehr zurückkommen. 

Tierschutzorganisationen oder Tierrechtler können also getrost ihre Befreiungs-Ambitionen auf anderes Getier verlegen.

Weil Honigbienen nur in Bienenvölkern überleben können. Einzelne Bienen können nur wenige Tage überleben. Die einzelnen Bienen bilden mit der Königin und den Drohnen einen sog. Superorganismus. Du kannst ja auch nur leben, weil viele, viele einzelne Körperzellen zusammen agieren.

Ja aber Körperzellen leben nicht und Bienen schon! Sie sind auf engem Raum und werden dort ausgebeutet!

0
@Tomx3

Soso, Deiner Meinung nach sind also alle Körperzellen tot? Nicht zu fassen wie schlecht die Allgemeinbildung der Jugend geworden ist. 

0

Bienen brauchen dass, sie produzieren nur in Massen genug Wärme für einander. ;)

Bienen leben als Volk. Das würden sie auch freiwillig in der Natur tun. Das schlimme bei der Imkerei ist einfach nur, dass die Bienen ausgebeutet werden.

Weshalb soll die Imkerei schlimm sein? Dabei werden doch weder Bienen getötet noch ganze Völker vernichtet. Im Gegenteil: Ohne Imkerei gäbe es bei uns schon lange keine Honigbienen mehr.

1

Hab ich doch geschrieben 😕

0

Sie werden durch Imkerei aber nicht ausgebeutet. Lediglich die sog. Honigräuberei, wie sie in manchen Regionen der Erde praktiziert wird, beutet Bienen aus.

0

Klar werden sie ausgebeutet, wenn man ihnen den Honig wegnimmt. Was glaubst du denn, wo der Honig aus dem Supermarkt herkommt? ;)

0

Wenn man ihnen den Honig weg nimmt bekommen sie Zuckersirup als Ersatz. Dieser reine Zucker ist für die Bienen bekömmlicher eals Honig. Bienenvölker, die imkerlich betreut werden haben weitaus bessere Chancen den Winter zu überstehen als Bienenvölker, die nicht imkerlich betreut werden. Insofern kann hier von Ausbeutung keine Rede sein, sondern von einer Unterstützung.

1

Eine einzelne Biene könnte gar nicht überleben,die Königin braucht ja Ihr Arbeitervolk!

Wie soll das gehen wenn die nichtmal miteinander reden können?

0
@Tomx3

Stimmt,Sie reden nicht miteinander aber kommunizieren doch miteinander!!!

0

Und wie soll das gehen wenn sie nicht reden können? Und selbst wenn! Wer soll denn die Königin sein? Das ist total unlogisch in Deutschland ist Demokratie!

0

Ich mache meine Hausaufgaben, ich weiß, dass wir in einer Demokratie leben!

0

Wenn deine Frage das Ergebnis unserer Bildungspolitik ist, dann sehe ich schwarz für die Zukunft Deutschlands. Dir fehlt ja das elementarste Wissen, das selbst Grundschüler früher hatten. 

Was denn? Wurde Massentierhaltung früher den Kindern als gut verkauft? Ich glaube eher, dass die Medien und die Regierung die Massentierhaltung von Bienen gutreden und ihr ihnen allen blind hinterlauft. Das ist Tierquälerei! Das sind keine Lebensbedingungen!

0
@Tomx3

Nein, früher waren die Menschen noch so gebildet, um Massentierhaltung vom Leben staatenbildender Insekten unterscheiden zu können. Bei Dir ist da wohl Hopfen und Malz verloren. 

0

Hallo Tom,

Bienen sind ,,Volk´´ Tiere und benötigen somit eine König. Die Königin benötigt somit Arbeiterbienen und Drohnen. Bei Verlust der Bienenkönig sucht sich das Volk eine neue die wohl im Nest herangebrühtet wird. Außerdem benötigen wir Bienen für Lebensmittel und unsere Natur.

MFG Branbear

Hallo,

Ich weiß, aber wieso werden sie in Massentierhaltung gehalten? Wir Menschen leben auch in Städten zusammen und benötigen Platz! Und ich verstehe nicht, wie Tiere eine Königin haben können. Ist das nicht in Deutschland sogar verboten?

LG

0
@Tomx3

Hallo,

nein wie schon gesagt Bienen benötigen eine Königin, weil die König kümmert sich ja um das Volk (Bruht,...). Und das Sie in Massentierhaltung betrieben werden müssen regelt ja die Natur.

MFG

0

Der Imker hält die Bienen ja in Massentierhaltung. Sie suchen das sich ja nicht aus... Freie Bienen z.B auf Wiesen sehe ich auch nicht in Massentierhaltung.

0

Bienen leben in Völkern und das ist ihr natürliches Umfeld.

So wird das wahrscheinlich vertuscht...

0

Hallo, endschuldige , aber die Frage sagt mir nicht aus ob Du ein Bienenvolk meinst oder einen Grossimker der 1000 Völker hat. Zumindest kann ich Dir schon mal sagen das Du falsch liegst

Nein! Sie leben so oder so in Massentierhaltung!

0
@Tomx3

So ein dummes Zeug was Du schreibst. Kauf Dir ein Buch, Biologie und Tierhaltung leicht erklärt für Dumme. Es gibt keine freiere Tierhaltung als Bienenhaltung!

0

Holla die Waldfee, die Ignoranz ist stark in ihm.

Das Leben in Völkern ist die natürliche Lebensart von Bienen. (Zumindest von den allermeisten Bienenarten. Ich meine es gibt Ausnahmen, bin aber zu faul zum googlen.) Alles andere wäre Tierquälerei.

Ich hab ja nichts gegen Völker nur gegen Massentierhaltung!

0

Die Ignoranz ist stark in ihm.. xD den muss ich mir unbedingt merken!

1

Bienen leben  in natürlichen Völkern zusammen,   willst du uns verarschen oder hast du das nicht richtig verstanden ?

Menschen leben auch in Völkern zusammen, aber nicht auf so engem Raum! Teilweise müssen sie über ihre toten Mitbewohner krabbeln!

1
@Tomx3

Melde Dich bezüglich diesem Thema in 8 Jahren wieder, wenn Du dann dein Sonderschulabschluss in der Tasche hast😄

0
@Tomx3

ich glaube ,dass die imker mit den bienen das selbe machen wie die nazis mit den juden im warschauer ghetto !Scheiss Imker !!

0

Wäh, Imker sind echt fieß ...

Du, ohne Imker gäbe es in Deutschland keine Honigbienen mehr!

Echt jetzt? Die sind trotzdem fieß!!!!!

Warum denn? Nahezu jedes Bienenvolk das nicht von einem Imker betreut wird stirbt über den Winter!

Na und, dann sterben die wenigstens in Freiheit!!!!! Imker sind total fieß!!!!!!!!

Du, unsere Honigbienen leben auch in Freiheit in großen Völkern zusammen, da hat der Imker gar nix mit zu tun.

Nieder mit der aufgezwungenen Diktatur!!!!!!!!!! Ich will Demokratische Bienen!!!!!!!!!! Imker sind echt das letzte!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Du ... ach vergiss es.....

1. Ohne Imker gäbe es mehr Honingbienen, da die Imker die Bienen töten.

2. Bienen sterben im Winter nicht, da sie Winterschlaf halten

3. Freie Bienen leben 5-6 Jahre länger

4. Bienen leben in einer Monarchie, nicht in einer Diktatur.

Informiere dich besser, bevor du hier flasches Halbwissen verbreitest!

0
@Tomx3

1. Einfach falsch

2. Ein Großteil des jeweiligen Volkes stirbt im Winter. Im Sommer haben starke Völker 30000 und mehr Bienen, im Winter sind es dann durchschnittlich noch 5000. Übrigens halten Bienen keinen Winterschlaf, das sind die Bären. Kann man aber im eifer des Gefechts schon mal verwechseln ;-)

3. Und wieder falsch, ist wohl die Macht der Gewohnheit... Im Sommer Lebt eine Honigbiene ca. 6 Wochen. Winterbienen schaffen bis zu 6 Monate und die Königin bis zu 5 Jahren.

4. Lesen und verstehen ... Ironie ist manchen einfach fremd, kann man nix machen.

Ich glaube ich bin ein bisschen informiert, bin einer von den total fiesen Imkern, aber erst seit 15 Jahren, ich lerne gerne noch von Dir. Falls es Dir nicht aufgefallen ist, das war ironisch gemeint!

Muss doch einem meiner Vorredner recht geben, die Ignoranz ist stark in Ihm!

1

Was möchtest Du wissen?