Warum müssen Autos abgenommen werden und Bauwerke nicht?

9 Antworten

Hallo,

das nennt sich Vier-Augen-Prinzip und wird überall im technischen Bereich angewendet.

Es wird immer durch eine (oder mehr) Personen die Konstruktion noch einmal geprüft.

Bei vielen Dinegn wie zum B.

-Kraftahrzeuge

-Schienenfahrzeuge

-Luftfahrtzeuge

-Schiffe

usw. wird sogar in festen Intervallen während des Betriebes regelmäßig die Sicherheit überprüft. Auch bei Fahrgeschäften wie der Achterbahn zum B. Selbst die Bediener werden vor der ersten Tätigkeit daran geprüft. Du magst es glauben oder nicht,aber ich habe beim TÜV Rheinland vor langer Zeit die Prüfung als Schiffsschaukel-Bremser gemacht,weil ich als junger Student damals mal auf einem Freizeitpark an so einem alten Teil gejobt habe.

in unserem Land ist das klar gergelt wer was Darf bzw abnehmen muß und nach welchen Kriterien was wie zu Prüfen ist.. der Prüfer übernimmt dafür auch die Verantwortung bzw dessen Behörde die diese Prüfungen veranlasst ( Baubehörde ) und durchführen lässt. Bauten oder Baumassnahmen werden geplant und von Statiker auf Funktionalität bzw Tragfähigkeit geprüft.. der Statiker ist bereits in der Planung dabei und Berechnet bzw Deffiniert wieviel Stahl zB in Armierte Decken für welche Tragfähigkeit rein muß und überprüft vor dem Giesen der Decke sogar Stichpunktartig ob das so gemacht wurde. Gleiches gilt für Wämde und weitere Statisch betroffene Bauteile..

Der Maschinenbauingenieur kann durchaus ein Fahrzeug bauen + Konstruieren muß es aber für eine Zulassungserlaubnis für den öffendlichen Verkehr von anderen dafür bevollmächtigte Personen zB vom Tüv / Typ Prüfstelle abnehmen lassen. ein Tüv Prüfer wird nieh sein eigenes fahrzeug prüfen oder abnehmen sondern das einem Kollegen überlassen.. Für die Hersteller gilt das gleiche Recht , nur das dann noch Chraschtests dazukommen und andere Spezifizierte Prüfungen mit denen der Normale Maschinenbauer nix zu tun hat.. Das Zulassungsrecht ist sehr komplex und da gehören dinge dazu die man sich als Normalsterblicher nicht vorstellen kann.

Deine Annahme ist also Völlig Falsch den es gibt klare regelwerke wa wie zumachen ist wenn man was Bauen oder konstuieren will. wie das zu prüfen ist.

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief

Hallo

natürlich muss ein Bauwerk geprüft und abgenommen werden aber man fährt dazu nicht das Haus zum TÜV und der TÜV ist da auch nicht Zuständig bzw nur für Einzelgewerke oder Baustoffe. Die Prüfungen machen unabhängige Ingenieurbüros oder Statiker bzw teilweise auch das Amt/Behörde deswegen ist Bauen in Deutschland teuer und dauert lange.

Und natürlich kann ein Maschinenbauingenieur bzw sogar ein KFZ Techniker/Meister ein Auto "bauen" und das durch die Homologation beim KBA bekommen bzw per Einzelabnahme durch denn TÜV.

Und natürlich kannst du als Ingenieur für deine Bauten/Bauwerke die Haftung übernehmen bzw das muss/tut eine Ingenieur eigentlich immer. Beim TÜV und dem KBA geht es ja darum das man aus der Generalhaftung kommt und die Betriebshaftung damit versicherbar wird.

Der TÜV kam ja aus dem Problem das bis 1870 im Prinzip jeder bauen und verkaufen konnte was er wollte und bei einem Unfall/Schaden dann eben haften musste und Pleite ging bzw auch ins Gefängniss. Aber der TÜV war in Deutschland erst nach 1950 für KFZ zuständig.

Wenn ein Bau-Ingenieurbüro etwas plant, dann kann das gebaut werden.

So ist das nicht. Zuerst braucht man eine Baugenehmigung, wo schon überprüft wird, ob der Plan den einschlägigen Vorschriften entspricht. Nach dem Bau muss der dann nochmal gesondert geprüft und beaufsichtigt werden. Das kann auch zu Problemen führen, wie viele Eigenheimbauer leidvoll zu berichten wissen. Denk doch nur mal an den neuen Berliner Flughafen, welches Theater die bislang mit nicht bestandenen Bauprüfungen hatten.

Bauwerke müssen eine sogenannte Statik nachweisen. Dazu muss eine Baugenehmigung erwirkt werden. Auf dem Bauamt wird alles geprüft. Am Ende des Baues erfolgt eine Abnahme. Bestimmte Teile eines Hauses müssen regelmäßigen Wartungen und Prüfungen unterzogen werden. Denke an Fahrstühle, Heizung, Elektrik, Zähler, Schornsteine, Abzüge, Dachrinnen, Dach, Entwässerung.......

Was möchtest Du wissen?