Warum müssen Autofahrer an der Ampel immer in der Nase popeln?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

"AUTOFAHRER" sind männlich (sonst hieße es ja AUTOFAHRERINNEN) und es ist die einzigsten Eigenschaft, die Männer mit noch einer zweiten Sache tun (fahren UND popeln). Hochleistung. SOnst können Männer immer nur EINE Tätigkeit.

Du hast ein Problem, stimmts?

0
@Kabark

Vielleicht ist es ja nur die grottendämliche verallgemeinernde Frage, die sie so aggressiv gestimmt hat? :o)

0
@Kabark

Tatsächlich, die Frage ist so komisch, dass ich nur mit einer komischen Antwort konterte.

0

Weil sie beim Fahren keine Hand frei haben und ausserdem beim Popeln und gleichzeitigen Überfahren von Unebenheiten Verletzungsgefahr besteht.

So lange sie in der eigenen Nase popeln, ist mir das relativ egal. Aber wenn erst angefangen wird, fremde Nasen.......

na got sei dank, passiert das männern bei der feuerwehr nicht, die brauchen an der ampel ja nicht stehen bleiben lol

0
@jaguar4

und brauchen die Finger für etwas Anderes als zum Popeln.... ggg

0

weil das meist die einzige instanz ist, wo noch was zu holen ist ;-)

In der Nase zu bohren ist bei den meisten Leuten die einzige Art, in sich zu gehen.

Über welche Ampeln fährst du denn? Muss ja ne schlimme Gegend sein.

... weil das während der Fahrt das Unfallrisiko erhöhen würde ...

damit sie für die weiterfahrt das beste aus sich herausholen. HA-HA xD

Och, muss man nicht, ich tue sowas zu Hause.

Was möchtest Du wissen?