Warum mögen viele asiatische Völker Deutschland?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In der Geschichte Japans gab es eine Zeit, wo aus verschiedenen "Fürstentümern" ein moderner, einheitlicher Staat werden sollte. Und da auch Deutschland lange Zeit nur eine Sammlung von Fürstentümern, Herzogtümern usw. war aber den Zusammenschluß zu einer Nation erfolgreich geschafft hat - ja, deswegen hat man seinerzeit den Japanern von Kind an Deutschland als großes Vorbild dargestellt. Und das wirkt heute immer noch nach. Und sollten eines Tages Nord- und Südkorea friedlich wieder vereint werden, dann wird man auch den Koreanern in Nord und Süd vorher die Überwindung der deutschen Teilung als positives Beispiel vorhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil wir einfach geil sind!...neee...nur Spass. Ich denke es ist einfach so dass man so gut wie keine schlechten Nachrichten von uns hört und eines der Fortschrittlichsten Ländern der Welt sind. Und die Asiaten lieben nun mal den Fortschritt, außerdem sehnen sie sich unter den oftmals harten Bedingungen im asiatischen Raum nach Meinungsfreiheit und Abwechslung (Architektur usw.) Und wo all das zusammen trifft, da muss für die dann ja förmlich das Paradies sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer Adolf H. als Nationalheld ansieht, hat nicht besonders gut gelernt in Geschichte.

Japan usw. mögen Europa prinzipiell, in Deutschland gefallen ihnen glaube ich die Schlösser usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grosskapitalist
08.07.2013, 09:19

ist immer das beste, wenn leute, die weder 3 satz noch % Rechnung können, anderen leuten vorhalten,. dass sie in bestimmten fächern nicht aufgepasst hätten

1

Was möchtest Du wissen?