Warum mögen Menschen viel lieber einfache, populäre Musik, als Musik mit ausgefalleneren Arrangements und Melodien?

8 Antworten

Hi

Ich finde dass heutige Radiomusik selten Ohrwurmcharakter hat.

Ich finde nicht dass Komplexität etwas ist was man von Musik verlangen sollte oder dass man andere Musikgeschmäcker wegen ihrer geringeren Komplexität belächeln sollte.

Sieh mal, ich höre Folk und alte Musik, damit meine ich alte Klassik von 1400-1750 rum. Diese Musik ist im Schnitt sehr, sehr viel einfacher und durchschaubarer als die meisten anderen Musikstile, und hat doch nicht ganz den Ruf Musik für Dummkoepfe zu sein. Hätte sie aber verdient.

Trotzdem sind weder Folk noch alte Musik dominante Stilrichtungen die besonders im Trend liegen.

Es ist schonmal auf keinen Fall so, dass Musik nur einfach sein muss und schon findet sie jeder supi.

Es ist denk ich eher so denke ich dass der Schlüssel dazu warum Popsongs heute oft so einfach sind in der Art und Weise liegt wie und von wem sie produziert werden. Oft zügig, von teams, und mit dem Hintergedanken nur nichts falsch zu machen. Musikproduzenten sind da oft sehr praktisch orientiert, sie wissen dass es nicht schlimm ist wenn ein paar Feinschmecker oder auch ein paar mehr ihr Zeug fade finden, man muss die Masse abholen. Dazu muss etwas produziert werden was eben reicht, nicht unbedingt das persönlichste Kunstwerk.

Irgendwie ging das früher oft mit guter Musik einher. Heute nicht mehr so richtig.

Richtig krass finde ich es zB bei so Figuren wie der Band Unheilig. Deren Texte sind, sobald die grossen Produzenten mitmischen, die grösste gequirlte Sch... die ich je gehört habe, und das ist ebenso auch bei vielen anderen Bands geschehen die aus so randständigen Bereichen gekommen sind. Die Produzenten machen das kaputt.

Ich hatte selbst vor zwei Jahren das Vergnügen einen solchen Musikproduzenten kennenzulernen. Er meinte zB beständig zu einer Band mit der ich dort war, ihre Texte seien Unsinn, so könne er sie nicht aufnehmen, man müsse alle gemeinsam umschreiben, die Texte müssten "Bilder im Kopf erzeugen, Sehnsucht, Emotionen!"

Ja ja.., Menschen leben tanzen Welt o- ejoo o o eijooo

5

Was du über Unheilig sagst, mag stimmen. Ich stimme deiner Meinung in Teilen zu. Alte Musik und Folk ist doch nicht übel. Und auch kein Massengeschmack.

Ich denke, vieles ist heutzutage, wie du auch meinst, auf den seichten Anspruch der Konsumenten extra zugeschnitten. Und wenn man eben nur ganz bestimmte Sender hört oder Internetquellen, kommt man ja auch nie in andere Gefilde.

Der sechzehnjährige Sohn eines Freundes hörte mal vor Jahren ein paar meiner Platten. Er war total begeistert, und wunderte sich, dass sowas nicht in Discos gespielt wird. Er bat darum, ihm alle meine Platten auf Kassette zu kopieren, spielte sie Im Jugendzentrum und musste seinerseits wieder etliche Kopien an seine Freunde herstellen. Das hat mich sehr gefreut. Nicht, dass in seinen Kreisen nur diese Musik beliebt war. Sie hörten auch Kommerzielleres, ich auch. Aber wirklich genießen kann ich auch heute noch nur Musik, die u.U. erst nach zwei- dreimaligem Hören seine Schönheit offenbart.

1

Naja. Außer dem Preis für erlesenen Musik, liegt es auch wohl, wie beinahe immer, daran dass Menschen immer weniger Zeit haben sich die schöne Seiten des Lebens zu widmen.

Wenn sie überhaupt noch Schönheit erkennen können.

Hole Dich mal einen Statistik über die Lärmbeschmutzung und das Gehörqualität.

Dann wirdst Du leicht sehen dass "feine" bzw. anspruchvolle Musik bald Perle für die Säue sein wird.

5

Ich denke nicht, dass anspruchsvolle Musik unbedingt teurer ist, als "Gebrauchsmusik" ist. CDs kosten im Grunde gleich viel. Ein Klassik-, Musical-, oder Opernabend ist sicher teurer. Man kann doch aber zuhause Cds davon anhören. Ein Besuch im Saal ist ja mehr, als nur lauschen und genießen, das von manchen bevorzugt wird. Unnötigerweise tragen die Künstler auch noch Anzug, Fantasiekostüme und/oder machen den Kasper. Will ich Musik hören, brauch ich das nicht. Naja, ob anspruchsvolle Musik Perle vor die Säue ist, trifft ja nur zu - um bei dem Gleichnis zu bleiben - wenn solche Zuhörer kein Genuß dabei haben.

0
40
@Goldlaub

Über Kleideordnung läßt sich streiten, man kann auch die Augen zu machen. ;-)

Die ganze Welt wird taub. Die Lärmbelastung wurde ein Urmensch umbringen. Das meinte ich. Ohne Hilfmitteln ist man zuhause kaum in der Lage reine Musik zu geniessen. Es gibt immer Etwas dass nicht stimmt. UND, Preisbetreffend, kostet ein Boombox zwar nicht viel aber die Ergebnisse sind dementsprechend. :-D <-

0
5
@fernandoHuart

Ach so, du meinst, dass auch ein gescheites Equipment für den Genuss nötig ist?In gewissem Umfang schon. Aber ich glaube nicht, dass Boomboxer sich nur deshalb keine anspruchsvolle Musik reinziehen, weil die aus ihrer Dröhndose klanglich eben auch eher anspruchslos rauskommt.

0

Die Menschen von denen du sprichst, kennen nichts anderes.
Die meisten haben keine Zeit und zu wenig Interesse, nach interessanter Musik zu suchen, oder wissen nicht mal das es noch etwas anderes gibt, als nur das was im Radio und den Charts präsentiert wird. Wenn sie dann mal was zu Ohren bekommen, können sie damit nichts anfangen, weil ihr Musikempfinden auf simple Ohrwürmer eingespielt ist.

Kinder hören die Musik der Eltern, später auf die Tipps der Freunde.
Die Gruppendynamik in der man sich wohl fühlt, prägt den eigenen Musikstil und dieser ist meist massen-tauglich und wenig innovativ, man will ja dazu gehören.
Ob Schlager, HipHop, oder Metal, mit Anspruchsvollem ist da meist nicht viel los.

Wird man älter, ohne große musikalische Interessen zu haben, bleibt es meist beim Radio oder ein wenig Spotify. Das ist bequem und Zeit auf Musik-Abenteuer hat man eh keine.

Extravagantes, schräge Musik, ausgefallene Arrangements, experimentelles in Jazz, Klassik, Ethno, Rock und ähnliches, bleibt den wenigen Musikliebhaber überlassen. Diese genießen umso mehr :-)

5

Ja, so mag es unter anderem sein.

0
31
@Goldlaub

Ich bin ein großer Musikfan über fast alle Genre. Was magst du denn für Musik? Hast du spezielle Vorlieben oder kennst du ungewöhnliche Musiker? Gibt es da etwas, was was mir bisher verborgen blieb?

0
5
@najadann

Ich weiß ja nicht, was du unter "alle Genres" verstehst, es gibt wirklich dutzende.

Ich würde mich freuen, wenn du die deines Geschmackes mit einem Beispiel vorstellen könntest, Dann könnte ich eine kleine Vorauswahl treffen, denn ich gebe dir sehr gern Tipps aus meinem Fundus. Dazu möchte ich auch sagen, dass ich keine einzige Sekunde irgendwo umsonst runtergeladen habe, alle meine CDs hab ich regulär gekauft. Ich schätze die Arbeit der Musiker. Denn gerade, weil manche eben Nischengeschmack sind, verkaufen sie nicht so viele, ihre Musik ist aber meistens viel spektakulären und in der Produktion aufwändig. Ich möchte, dass sie weiter tolle Musik produzieren können.

Beispiel wie du deine Vorlieben vorstellen könntest:

Country: Mike (Michael Nesmith)

World/Rock: Osibissa

Liedermacherinnen: Maria McKee

Pop: !0cc

JazzRock: Caldera

Westcoast: Poco

Melodischer Progrock: Camel

MetallProg: Maschine

Klassik Prog: Jade Warrior

usw.

0
31
@Goldlaub

hm, ja wirklich fast alle :-) Schlager, Marschmusik und kitschige Interpretationen im Stil von James Last oder Rondo Veneziano ist übelst, und kann ich nicht ausstehen.

Ein paar interessante Interpreten hast du hier aufgelistet.

Michael Nesmith gefällt mir sehr gut, kannte ich bisher aber noch nicht.

Country war bei mir lange Zeit noch nicht im Programm, wenn dann eher so alternativ Country; Howe Gelb, Johnny Dowd, Dez Mona und ähnliches

Auch deine Osibisa kannte ich nicht, der Musikstil ist aber fest in meiner Sammlung vertreten, erinnert mich an die Headhunters mit Herbie Hancock oder ein wenig Incredible Bongo Band.

Maria McKee ist mir zu kommerziell da gehällt mir Ane Brun, Alice Phoebe Lou, Regina Spektor, Imogen Heap, Angus & Julia Stone oder Maria Faust & Kira Skov besser

!0cc kenne ich nicht, und finde ich nix. zu verwechseln ähnliche Namen wären öOoOoOoOoOo oder Ou mit dem Album Pisces Crisis.

Caldera auch sehr schön. Da wären noch Mahavishnu Orchestra, Joe Farrell, Billy Cobham oder das grandiose Album Escalator Over The Hill, von Carla Bley was mir auch sehr gut gefällt.

Poco auch sehr schön

Camel und Jade Warrior, beide sehr bekannt und gerne gehört.

Interessant wären da unter anderem auch noch King Crimson, Van der Graaf, Art Bears, Henry Cow, Pallas, Ars Nova, Moving Gelatine Plates, Gongzilla oder Arjeon. unter diesem Genre Prog-Rock bis Psychedelic habe ich sehr viel.

Maschine ist mir unbekannt, oder meinst du vielleicht Soft Machine?

Wie mir scheint alles Rockmusik so um die 60er 70er Jahre Song-rider bis Prog- Jazz-Rock. kaufst du nur ältere Musik, oder hast du auch aktueller Sachen in deiner Musiksammlung?

_____

Ich habe ein unstillbarer Durst nach Musik quer Feld ein, gefühlvoll, melancholisch, raffiniert, komplex wild und unberechenbar. Eine Reichweite von World, Elektro oder Jazz-Improvisationen bis tief in die Klassik.

Ein paar mir sehr wichtige Musiker, aufgelistet ohne Berücksichtigung auf Genres: Genres sind mir schnurz-piepe-egal :-)

Arca, Cornucopia, John Zorn, Erkki-Sven Tüür, Hugues le Bars, Nicholas Lens, Rene Aubry, Area, Tini Tim, Los Inciados, Residents, Lhasa, Area, Sevdaliza, Miharu Koshi, Joan Valent, Hector Zazou, Edward Ka-Spel, Moondog, Tan Dun, Conlon Nancarrow, String Driven Thing, Vespero, Tuxedomoon, Christos Antoniou, Jun Miyake, Janus (1971), Aksak Maboul, FKA Twigs, Ars Nova, Zehnder with Kold, Oleg Kostrow, Messer Chups, Diamanda Galas, Gleb Kolyadin, Natasha Atlas, Zelwer, Dhafer Youssef, Zelwer, Gaye Su Akyol, Nox Arcana, Morgan, Bally Sagoo, Incredible String Band, Tina Guo, Boris Kovac, Scout Niblett, Sainkho, Red Buddha, Peter Gundry, Guernica, Amon Tobin, Wim Mertens, Maat Lander, Wolfgang Mitterer, A triggering Myth,

Ein paar zum einfachen reinhören:

FKA twigs

https://www.youtube.com/watch?v=O8yix8PZKlw

Septicflesh (Christos Antoniou)

https://www.youtube.com/watch?v=kEEQwGEkVFs&t=0s

Hugues le bars

https://www.youtube.com/watch?v=dqAytHq38UI

A Triggering Myth

https://www.youtube.com/watch?v=iJfX6bcrU68

Lhasa

https://www.youtube.com/watch?v=8olkqS919OQ

Univers Zero

https://www.youtube.com/watch?v=SWA1nUyFnbI

Sidsel Endresen

https://www.youtube.com/watch?v=XtLHW_4AhpM&index=45

Ars Nova

https://www.youtube.com/watch?v=OPXwXSS8qUI

Sex Mob

https://www.youtube.com/watch?v=6cDSP0wgnz8

Fazil Say

https://www.youtube.com/watch?v=gYtybgToH2Q

Arjen Anthony Lucassen

https://www.youtube.com/watch?v=MsXmtjLMH18

Zehnder with Kold

https://www.youtube.com/watch?v=4bUXqu8N3Nw

Red Buddha

https://www.youtube.com/watch?v=ey3k97CiVgQ&t=0s

Secret Chiefs 3

https://www.youtube.com/watch?v=uwOOmB5MDXw

Natacha Atlas

https://www.youtube.com/watch?v=2WyJhtM7T0s

Scout Niblett

https://www.youtube.com/watch?v=j727O164OK0

___________
Ich bin ganz Ohr und immer wieder auf Entdeckungsreise.
Gib mir alles was du hast oder empfehlen kannst. Unbekanntes wie Bekanntes alt oder neu, Genres sind mir egal. :-)
Ich denke du hast da sicher noch ein paar Leckerbissen :-).

0
5
@najadann

OK, danke für deine Hinweise.

Ich meine Nicht Soft machine, und auch nicht den unsäglichen Sänger mit dem selben Namen. Ich meine die zwei Alben "Naturalis" und "Rubidum".

Vor allem ältere Bands sind in meinem Fundus, 60% Prog Rock, das man wiederum in etliche Sparten unterteilen kann.

Hab mir deine links angehört. Viel internationales dabei, manches kannt ich, anderes nicht. Deine Aufzählung davor, sind das Beispiele oder dein Fundus?

Ich hatte 10 cc falsch getippt (schreibt sich auch Ten cc) Die besten Alben meiner "Hitparade" : 1. SHEET MUSIC, 2. ORIGINAL SONDTRACK (so heisst nur das Album, ist aber keine Filmmusik) 3: DEADLOCK HOLIDAY, Auf Original Soundtrack ist das Stück drauf, das Queen zu Bohemien Rhapsodie inspirierte, (geben es nur nicht zu) das Stück heißt One night in Paris."

Maria McKee ist ein wenig kommerziell, hat aber geile Stimme!?Mein Favorit: Peddling Dreams, Anspieltipp Titel 2 + 4.

Michael Nesmith war ein Mitglied der Monkees, die erste Retortenband (Mitglieder wurden nach Aussehen gecastet) Er war der einzige der inn Instrument spielen konnte. Später Kumpel von Frank Zappa und alternativer, Country-Musik.

Poco machten ja Country Rock, mehr davon: Marshall Tucker Band,

Weitere Bands im JazzRock Fahrwasser: Assagai, Ayers Rock,

Bassist von Camel Solo: Colin Bass "An outcast of Island", hat noch zwei andere.

Horslips, Beste Alben: "The Tain" und "Book of Invasions". Rock mit irischen Einschlag.

Sängerinnen: Mary Fahl. Ashley Maher, Mary Coughlan, Laurie Anderson, Kristen Vigard.

Das fällt mir so auf die Schnelle ein. Demnächst sende ich dir gern eine weitere Liste.

1
31
@Goldlaub

Danke gerne:
Ja, ist alles aus meinem Fundus und noch viel mehr. Vinyl habe ich noch ca 600 Stück, nachdem ich etwa die hälfte wieder verkauft hatte. CDs ungefähr 4500 Stück.

10cc waren sehr populär trotz ihren eigenwilligen Kompositionen, Sheet Music ein klasse Album. Deadlock holiday ist aber nicht auf diesem Album.

One night in Paris, dann kennst du sicher auch das Album Consequences von Godley & Cream.

Maria McKee ich hab mir die Stücke angehört, hm, sie hat eine sehr gewöhnliche und eher dünne Stimme. Bei Frauen liebe ich weiche, dunkle, schwarze Stimmen oder anders irgendwie sonderbar.

Ayers Rock gefällt mir besser als Assagi (zu viel getrommel :)

Horslips tolle Band, The greatest show on earth könnte dir auch gefallen.

Laurie Anderson genial, die anderen sind wieder etwas dünn, da fehlt es mir an Würze wie bei einer Marla Glen, Little Annie, Diamanda Gallas (Recoil), oder Amy Winehouse. (Die Stimme muss natürlich nicht immer so tief sein)

Achte dich mal bei Amy mit Tony auf ihren Gesang (auch Mainstream wie deine Beispiele, aber der Gesang hat das gewisse etwas).

Dreh den Lautsprecher etwas auf, sobald sie mit ihrem verspielten Jazz-Gesang einsetzt stellt es mir die Nackenhaare, einfach fantastisch.

Marla

Annie

Diamanda

Amy

_____________

0
5
@najadann

Ja, Amy und viele andere Sängerinnen sind natürlich einmalig. Auch Marla kenn ich, die beiden sind auch gut!

Ich ging davon, dass du die eher bekannten Musiker eh schon hast, wie z.B. auch Supertramp, Gentle Giant, Zappa, Yes, Porcupine Tree, Janis Joplin usw-

Ja, One night in Paris ist nicht auf Sheet Music, aber auf Original Soundtrack, Deadlock Holiday ist ein Album.von 10 cc. Von Godley&Creme hab ich alles, auch Consequences, Greatest Show on earth hab ich beide.

Ich habe ungefähr die selbe Menge CDs wie du, kein Vinyl mehr.

Hier noch eine Liste meiner Favoriten. Erst der Name der Band/Künstler/in, danach evtll. noch Alben und Anspieltipps:

Akasha

Amon Düül

Adrian Below

Big Wu

Big Big Train

City Boy

Carmen - Fandangos in Space

Caravan

Bruce Cockburn - Night Train, Breakfest in New Orleans

Echolyn

England - Garden Shed

The Enid - Invicta

Chris Daniels

Mary Fahl

Frogg Cafe

Finch

Fruupp

Flower Kings

Gong

Gryphon

Glass Harp

Glass Hammer

IZZ

It Bites

Isildurs Bane

Jade warrior kennst du auch die Alben Distant Earth und Now?

Kayak - Alben: Nostradamus, Cleopatra, Merlin

Mandalaband

Magenta

Mythos

James Gang

Joe Walsh

Nils Lofgren

Nektar

Nice Beaver

O-Band

Anthony Phillips

Disciplin

Mahogany Rush

Nich Magnus

Quidam (plnische Bans) die ersten beiden Alben

Tassavallan Presidenti

Jukka Tolonen

Sebastian Hardy

Point Blank - die ersten beiden

Phil Manzanera

Rainbow Folly

Nigel Kennendy - Kafka

Phillip Glass

Riuchi Sakomoto

Nathan Mahl

Jupiter Coyote

Ritual - The hemulic Voluntary Band

Uli jon Roth - Transcendental Sky Guitar

Ozric Tentacles

Strawbs

String Cheese Incident

Sin Alles

Steely Dan

Starcastle

Supersister

Eberhard Schoener - Trance-Formation

Umphree`s McGee

Thieves Kitchen

XTC

Widerspread Panic

Seigen Ono

Thee Image

Stomu Yamashto

Babe Ruth

Dirty Dozen Brass Band

Tigermoth Tales

Heads Hands and Feet - same

Jakko M. Jakszyk

Wisbone Ash

Snowy White

1
31
@Goldlaub

Danke für deine Tipps, werde ich mir gerne anhören.

0
31
@Goldlaub

Großartig, Danke für die geniale Liste, ich habe alles sorgfältig durchforstet. Du hast da sehr viel spannendes von Klassik-Rock bis Progressiv Rock vorwiegend aus den Anfängen, vieles was ich bisher noch nicht kannte, da bist du geradezu ein Spezialist, ein riesen Kompliment an dich.

____

Zu Akasha kenne ich zwei verschiedene Bands, Trip Hop um 1998, oder Art-Rock um 1977 mit dem grässlichen Gesang, wovon ich nur ein einziges Album kenne.

Finch gefällt mir gar nicht und Sin Alles kenne ich nicht, finde ich auch nichts.

Eine Bereicherung für mich, die ich mir auf jeden Fall noch besorgen werde, sind folgende: Adrian Below, Big Big Train, City Boy, Tassavallan Presidenti, izz, Nathan Mahl, Ritual, Jukka Tolonen, Uli jon Roth, Ozric Tentacles, Eberhard Schoener, Tigermoth Tales, Jakko M. Jakszyk, Snowy White.

Alle anderen gefallen mir auch sehr gut, davon 2/3 Neuland.

Nochmal ganz herzlichen Dank für deine Tipps. :-)

0
5
@najadann

Es freut mich sehr, dass ich dir ein paar Stunden gute Pop- und Rockmusik empfehlen konnte. Ich kann es kaum glauben, dass du manche Sachen gar nicht kanntest. Darf ich fragen, wie alt du bist (eine Angabe wie z.B. Ü50 wenn du noch keine 60, bist reicht. Musst dich hier nicht outen.) Ich bin Ü60.

Möchtest du noch ein paar Tipps?

0
5
@Goldlaub

najadann: Ich sehe gerade noch was zu beantworten. Ich habe tatsächlich Sin Alles geschrieben, gemeint SIN ALLEY. Mit Akasha meinte ich tatsächlich die mit dem furchtbaren Gesang, der ist mies, die Musik gut.

Adrian Belew war King Crimson Mitglied, auch mal bei Zappa, Jakko M. Jaksyk ist z.Zt.mit Fripp zusammen, Snowy White war vor ca. 10 Jahren der Gitarrist bei Roger Waters (Ex Pink Floyd), Jukka Tolonen der Gitarrist von Tassavallan Presidenti und Uli Jon Roth ganz früher Gitarrist bei Scoprpions. Wen wunderts, dass sie auch Solo super sind.

0
31
@Goldlaub

King Crimson, Zappa, Fripp Gong, und Co, kenne ich natürlich sehr gut.
Genauso wie fast alle Krautrock Psych-Bands von Achim Reichel & Machines bis Acid Mothers Temple. Ich geh nicht so sehr in die Details, wer mit wem spielt. Ich höre mir total vorurteilsfrei Musik an, und weiß dann ob sie mir gefällt, egal wer da spielt. Mit meinen 60 Jahren habe ich inzwischen so einige Schätze entdeckt, und es will nicht aufhören ;-)

Begonnen als Melanie und Jimi Hendrix Fan, ist mittlerweile mein Musik-Geschmack immer vielseitiger geworden, aber immer auch mit Tendenzen zu kuriosen experimentellen Klängen.

Das Genre Rock, früher bis heute, ist sehr vielschichtig, trotzdem ist mir das zu einseitig. Ich brauche mehr Abwechslung, neues wie altes, einiges was dann dir vermutlich nicht mehr gefallen würde.
(Label & Vertrieb RecRec ,Recommended Records hat mich geprägt). 

4 Beispiele für dich

Arca

https://www.youtube.com/watch?v=hE6OjTiMY3o

Alexander Frangenheim

https://www.youtube.com/watch?v=5g-2v6mOdjI

Nicholas Lens

https://www.youtube.com/watch?v=cs0SYhV_wto

Natur Pur
https://www.youtube.com/watch?v=oHnVWAcp90A

_

0

Dubstep Songs mit ägyptischen Melodien?

Heyho ich suche Dubstep-/Drum'n'Bass-/Electro-/House- etc.-Musik mit ägyptischen Melodien, Beispiele wären von Brandberg - Anubis oder von Retrovision - Pharao.

Noch ne kleine Extra Frage: Hat jemand von euch eine Ahnung wie man in der Fachsprache die typisch ägyptisch klingenden Tonleitern nennt?

Danke im Voraus für gute Tipps ;-)

...zur Frage

Wer kennt die songs aus dem video? (90er Jahre Musik)

Ich suche die namen der songs aus dem video hier : https://www.youtube.com/watch?v=30zBApaBUcg ....am besten so viele wie möglich . (Die melodien sind hin und wieder leicht verändert) Danke schonmal

...zur Frage

Wie suchen DJs Ihre Musik raus?

Hallo,

wie suchen DJs Ihre Musik aus. Ich finde es schwer songs zu finden, die ich ineinander mixen kann. Wie machen das DJs?? Die legen ja teilweise mehrere stunden am stück auf.
LG

...zur Frage

Komischer Musikgeschmack!?

Hey,

ich hab mal eine Frage an euch :D

Also ich bin 18 Jahre alt und habe einen naja etwas seltsamen Musikgeschmack finden manche von meinen Freunden. Ich hör nämlich fast alles also sowohl die neuesten Songs als auch diejenigen die alls meine Eltern Jugendliche waren "angesagt" war. Ich hab da überhaupt keine Probleme weil ich die Musik mag, sie gefällt mir. Aber wen ich das öffentlich sage dann heißt es gleich: "Omg was hörst du dir den bitte an? Das ist ja schon uralt. Wie kann man sich so was anhören, das ist so was von out!"

Wieso sagen sie so was? Ich mein Musik, gute Musik! bleibt doch immer gut! Sie wird doch nicht schlecht nur weil es sie eben schon ein paar Jahre länger gibt!

LG

...zur Frage

Kennt ihr ein Musik Programm, wo man selber Melodien machen kann?

Hallo,

 

also ich wollt mal wissen ob ihr Musik Programm kennt wo man eigene Melodien zu selbst geschriebenen Songs machen kann..

kostenlose

 

...zur Frage

das depressivste lied?

Tach Community,

ich höre gerne dunkle, melancholische und traurige musik, und ich habe vor meine Sammlung zu erweitern. ich suche Lieder im Stil der zwei-mann-band Uaral. Die sind zwar ein wenig Richtung Metal, aber ich bin offen für alles, die Stimmung muss halt passen.

Ps: an alle die jetzt kommen sollten mit dem wletfremden Vorschlag, ich sollte glückliche euphemistische Musik hören die glücklich macht. Mein Musikgeschmack steht im gegensatz zu meinem Charakter. ich höre nur gerne dunkle melodien.

Vielen dank :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?