Warum möchten wir Leben?

13 Antworten

Du hast Dir die Frage selbst beantwortet. 'Gesunder Menschenverstand'. Wir sind so programmiert, dass wir leben wollen - erstmal. Natürlich gibt es Krankheiten wie Depressionen etc, die uns 'umpolen' können. Aber erstmal hat jeses Wesen auf der Erde den Willen zu Leben. Stell Dir vor, es sei nicht so. Evolution? Hah. Hätte es nicht gegeben.

Natürlich könntest Du alles wegwerfen und ohne Geld und sontige Kenntnisse die Welt bereisen. Zwei Dinge würden bei normal denkenden Menschen eintreten:

1. Das Bestreben, menschlichen und gesellschaftlichen Kontakt zu erhalten bzw. aufzubauen. Früher oder später würdest Du Deine Familie vermissen bzw. Du würdest Dich nach anderen menschlichen Kontakten sehnen. Das ist ebenfalls in uns programmiert (kann von Krankheiten aufgehoben werden).

2. Du hast kein Geld. Ohne Geld kommst Du nicht weit. Ohne Geld schläfst Du auf der Straße, sprich Punkt 1 (gesellschaftlicher Kontakt) wird schwer umzusetzen sein.

'Was bewegt uns, etwas aus uns zu machen, wenn es eh egal ist?'

Ein Mensch lebt durchschnittlich 80 Jahre (so die Statistik für Deutschland). 80 Jahre ist eine verdammt lange Zeit. Die möchte man doch so schön wie möglich verbringen, oder? Wenn Du Dich entscheiden müsstest zwischen einem Leben auf der Straße, wo Krankheiten ebenfalls so wahrscheinlich ist wie Hunger, oder einem Leben in einem eigenen Haus / einer eigenen Wohnung, mit genügend Geld, um Essen und Gesundheit abzusichern. Wofür würdest Du Dich entscheiden? 

Frag Dich das mal ganz ehrlich, auch wenn Du gerade auf Belehrungen echt keinen Bock hast. Du würdest Dich nicht für ein Leben auf der Straße oder für Armut entscheiden.

Und genau deswegen arbeiten wir. Genau deswegen brauchen wir eine gute schulische Ausbildung. Wenn man einen Beruf hat, der einem gefällt, dann ist das auch halb so wild. Mach es richtig: Finde etwas, das Dir Spaß macht. Ein Hobby, das Dich erfüllt, und lebe es auch noch im Berufsleben aus. 

Wenn Du 80 bist, wirst Du mit hoher Wahrscheinlichkeit zurück blicken und sagen, dass Du damals, als Du kurz davor warst alles hinzuwerfen und es dann doch nicht getan hast, die richtige Entscheidung getroffen hast.

Wir alle haben so Phasen wie Du, wo wir nicht wissen wohin es geht und warum man sich überhaupt anstrengen sollte. Aber es zahlt sich aus. Da musst Du leider auf die Erfahrungen derer vertrauen, die das hinter sich haben.

LG
Noeru

In deinem Alter sind solche Gedanken durchaus häufig und auch nachvollziehbar. Dennoch klingt deine Einstellung gegenüber dem Leben, bzw. dem Tod auffällig. Innere Leere und eine gefühlte Sinnlosigkeit, so wie du dies hier beschreibst, obwohl oberflächlich alles gut zu sein scheint, deutet auf eine tiefergehende Problematik hin.

Ich würde dir sehr empfehlen, möglichst noch heute kostenlose
Hilfe (Psychologe in der Schule, Beratungsstellen für Jugendliche)
aufzusuchen. Mit aussenstehenden über Gedanken, wie du sie hast, zu
sprechen, kann sehr hilfreich sein. Diese Menschen sind dir gegenüber völlig neutral eingestellt, stehen unter
Schweigepflicht und sind dafür da, dass man ihnen seine Gedanken
anvertraut.

Denk daran, dass niemand zu diesem "Leben", wie es eben üblich ist, gezwungen werden kann. Versuche über den Tellerrand zu sehen. Du scheinst noch sehr jung zu sein und nur das zu kennen, was um dich rum "so üblich ist". Es gibt so viele Lebensentwürfe, auch du wirst den für dich richtigen und sinnvollen finden können. Zum Beispiel könntest du sogar barfuß auf Reisen gehen, wenn das eben dein Wunsch ist. Notfalls kannst du immer deine Arbeitskraft im Tausch gegen Geld, Essen oder ein Dach über dem Kopf bieten.

Aber ein Sinn, den du persönlich für dein Leben findest, solange du eben ans Schulsystem gebunden bist, kann schon sehr viel verändern. Um diesen Sinn muss sich aber jeder selbst kümmern.

Probier mal etwas anderes, als PS4 spielen und in Handy oder PC schauen oder was du sonst immer so machst. Kunst, verschiedene Sportarten, Schauspielerei, Theater, Sprachen lernen, reisen, schreiben, fotografieren, ein Handwerk lernen, was auch immer. Alles steht dir offen, du musst dich nur erkundigen und Angebote nutzen. In der Schule, in Vereinen, im Internet, in Volkshochschulen, usw..
Vielleicht bist du in der Schule unterfordert? Evtl. kannst du eine Klasse überspringen oder die Schule wechseln? Es gibt enorme Unterschiede zwischen den Schulen und deren Angebot und Anregungen für die Schüler.

Natürlich wartet der Tod am Ende auf uns alle, das stimmt. Aber vorher hat man so viele Möglichkeiten, sein Leben schön zu gestalten. Verschwende das nicht! Man darf sich nicht einreden, dass man keine Wahl hätte! 

Hallo,

ich für meinen Teil kann diese Einstellung kaum verstehen. Das Leben beginnt mit der Geburt und endet mit dem Tod. Warum sollte ich sterben wollen, da das doch ein unwiderrufliches Ende bedeutet?

Für meine Idee vergleiche ich das 'Leben' einfach mit einem Besuch im Freizeitpark. Warum sollte ich direkt das Ende anstreben, wenn ich noch so Vieles erleben, tun und sehen könnte? Was würde mir entgehen, wenn ich diese einmalige Chance vergeude? Wenn mir ein ganzer Tag voller Möglichkeiten gegeben wird, dann würde ich den doch nutzen, oder? ( :

Soll ich mich umbringen oder was?

Ich kann nicht mehr, ich bin am Ende und will nur noch sterben, ich hasse mich einfach! Es gibt doch keinen Grund dafür zu leben oder? Ausserdem bin ich ein totaler Versager, es gibt eigentlich keinen Grund nicht sterben zu wollen. Was soll ich tun? Soll ich mich eifnach Umbringen? Ich dennke das wäre für alle das beste oder wenn ich mich umbringe?

...zur Frage

Warum sollte ich noch weiterleben?

Die Überschrift klingt jetzt vielleicht etwas beängstigend, ich habe keine suizidgedanken aber frage mich warum wir eigentlich leben? Also ich meine wir sterben doch eh irgendwann, warum sollte man sich zum Beispiel nicht einfach umbringen? Ich will leben, weiß aber eigentlich gar nicht warum. Viele reden von der Zeit die man mit seinen Liebsten verbringen kann oder das Glück welches man erlebt/erleben könnte. Irgendwann ist es doch aber eh vorbei und das alles ist dann nichts mehr wert. Also was bringt es das Leben zu leben wenn schlussendlich doch eh alles für die Katz ist?

...zur Frage

Warum soll man eigentlich leben wenn man sowieso sterben muss?

Es ist im Endeffekt alles umsonst, alles was man sich mühsam aufbaut. Alles vergänglich. Irgendwann werden wir alle sterben. Warum lebt man um zu sterben? Warum "soll" man nicht den Vorgang beschleunigen, sich Leid ersparen und sich einfach umbringen?

...zur Frage

Was soll man tun wenn man am liebsten sterben will?

Ich sehe im Leben nicht viel Sinn. ich meine unsere heutige Gesellschaft ist absolut pervers. Und das Leben heute ist doch asbolut sinnlos oder nicht? Ich jedenfalls sehe eigentlich wenig SInn im Leben, und ich hab sehr oft auch Suizidgedanken. Ich sehe einfach keinen Sinn im Leben. Und will am liebsten einfach erlöst werden von Leben, da es für mich nur eine Qual ist, also, was bringt das eigentlich alles? Gibt es irgendeinen guten Grund leben zu wollen? Ich denke nicht oder? Für mich ist nämlich irgendwie alles sinnlos, ist es normal das man sterben will?

...zur Frage

Ich habe oft Selbstmordgedanken. Was soll ich tun?

Also ich denke ziemlich oft an Selbstmord, würde am liebsten einfach sterben, hasse mein Leben, und ich hasse mich, und ich denke es macht eh keinen Sinn zu leben. Was sollte man bei Selbstmordgedanken machen? Und wenn man am liebsten sterben würde

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?