Warum möchte uns keiner eine Immobilie finazieren?

4 Antworten

Ich leite eine Abteilung für Immobilienfinanzierungen in einer Sparksse. Kreditgeschäft ist ganz einfach. E sgibt zwei Fragen, die man sich stellen muss: 1.) Kann der Kreditnehmer die Rate bezahlen? Das ist bei Ihnen auf Basis der geschilderten Daten offenbar der Fall. 2.) Was passiert, wenn die Rate doch nicht gezahlt werden kann (Arbeitslosigkeit, Berufsunfähigkeit, schwanger plus drittes Familienmitglied....) ? Dafür bedarf es einer SIcherheit, damit ein möglicher Kreditausfall kompensiert werden kann. Wenn Sie aber mehrere zehntausend EUR in das Haus investieren, wird grundsätzlich auch dessen Wert steigen. Vielleicht nicht 1:1 aber immerhin etwas. Im Ergebnis: Es gibt kein Menschenrecht auf Kredit aber ich habe schon hoffnungslosere Fälle gesehen! (Vorausgesetzt SCHUFA usw. ist in Ordnung) Meine Empfehlung : Fragen Sie doch mal, welche Lebenshaltungskosten usw. bei Ihnen von Ihrem Kreditinstitut angesetzt werden. Wenn Sie in der Lage sind 870,- EUR Miete zu tragen, dann sollten Sie auch eine Rate von 500,-EUR tragen können. (Mit Nebenkosten für das Haus von 2,50 EUR / qm je Monat liegen Sie dann wahrscheinlich insgesamt bei 750-800 EUR pro Monat) . Wenn es aber eben nicht geht: Dann müssen Sie eben Eigenkapital ansparen. Durchschnittliches Kaufalter in Deutschland liegt bei knapp 40 Jahren. Sie haben also noch genügend Zeit auch wenn es ärgerlich ist, den Vermieter zu füttern statt für sich selber vorzusorgen....

Ein mögliches (!) Problem könnte sein - das Haus selbst. Wenn es tatsächlich nur 50.000 € kostet, ist es tatsächlich sehr klein (oder zu alt? schlechter Zustand?) Möglicherweise befürchtet die Bank, wenn Ihr mal nicht zahlen könnt (und es zum Verkauf des Hauses kommen sollte), ist das Haus nur schwer verkäuflich - weil zu klein, zu alt etc. Dies könnte (!) ein möglicher Grund sein .................

7

Der Preis des Hauses hat mich auch stutzig gemacht. Zumal es im einen sehr guten Zustand ist und sich der Dachboden sehr leicht ausbauen lässt. Man hätte dann ca.110qm Wohnfläche. Meiner Meinung nach völlig ausreichend.Es liegt in einem ruhigen Wohngebiet.Es handelt sich allerdings um eine Privatperson, bei der ich das Gefühl habe,das sie es nicht auf das Geld abgesehen hat, sondern auf nette Käufer für das "Familienerbstück"! Sowas soll es ja auch geben. Die Banken sagen,hey,das passt ja richtig zu Ihnen,aber leider leider fehlen Ihnen 115,35€ damit "mein Lämpchen im Programm auf Grün springt".

0

hm, verstehe ich jetzt auch nicht!! Zumal die Raten niedriger sind wie die Miete!! habt ihr es mal mit einer anderen 'Bank versucht?? Normalerweise sollte da wirklich ein Grundbucheintrag als Sicherheit ausreichen. Es gibt auch unabhängige Kreditvermittler; Viel Glück

7

Wir verstehen es auch nicht. Wir zahlen seid vielen Jahren ohne Rückstände oder Schulden unsere MIete, aber sowas zählt einfach nicht mehr. Der Kredit, den wir zur Zeit abbezahlen war für den Kauf eines gebrauchten Autos und die Rate so hoch, damit wir es schnell abbezahlt haben.Ansonsten haben wir keinerlei Schulden und unsere Bonität ist laut meiner Bank super. Ein unabhängiger Kreditvermittler meinte zu meinem Mann, das wir ja auch bestimmt Kinder haben wollen und da würde unser Gehalt eh nicht reichen....! Sehr sympatisch der Mann...!

0

Was möchtest Du wissen?