Warum möchte Trump den Umweltschutz lockern?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Umweltpolitik verursacht Kosten! - Kosten die kurzfristig erst mal augenscheinlich nichts bringen! Deshalb lehnen große Nationen fast jede Verteuerung durch Umweltstandards ab! (vor allem die USA - "Wirtschaft zuerst" "America first")

Zudem - der Mensch ist das einzige Lebewesen das über seine Endlichkeit Bescheid weiß! Nach heutigem Stand ist bei den meisten spätestens nach 100 Jahren Schluss!

Also sind für US-Präsident Donald Trump (70jährig) alle "Schutzmaßnahmen" für unsere Erde reine Geschäftsmacherei! Warum sollte er sich und sein Land einschränken und für später vorsorgen, wenn er davon eh nicht mehr profitieren kann!

Das traurige dabei, - die vielen jungen Menschen, die fast das ganze Leben noch vor sich haben, zeigen leider fast überhaupt kein Interesse für die zukünftige positive Entwicklung IHRER WELT!

Dabei haben sie gerade heute soviel MACHT, wie noch nie zuvor, durch das Internet mit all seinen sozialen Netzwerken!

Weil er damit am einfachsten sein Versprechen von neuen Jobs einlösen kann.

Gut, neue Jobs sind es in der Regel ja nicht wenn man auf alte Techniken wie den Kohlebergbau und die Kohle-verstromung setzt.

Trump selbst ist Kapitalist, ihm gehört ein Mischkonzern, nachvollziehbar, dass solch ein Typ auch anderen Konzernen bestmögliche Profite bescheren möchte. Merke: je geringer die Umweltschutzauflagen, desto höher die Profite.

die unternehmen müssen so ihren müll tuer entsorgen, statt ihn einfach in einen fluss zu werfen wc. das kostet und gefällt ihnen nicht

Was möchtest Du wissen?