Warum möchte mein Kaninchen nicht raus?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi Sarah,

das kann viele Gründe haben. Einen hat Viovow genannt: Kaninchen wollen dann rumhoppeln was sie es wollen, und nicht wann Du es willst. Zudem kommt eine neue Umgebung dazu, die sie nicht kennen und daher nur vorsichtig betreten wollen, irgendwann, wenn sie wollen und ihre Neugier zu groß ist und/ oder sie ihre Angst verlieren. Gerade wenn sie das Gebiet nicht kennen und nirgends Versteckmöglichkeiten zu sehen sind trauen sich die meisten nicht aus ihrem geschützten Bereich heraus; die wären ja auch schön blöd da sie auf unsicherem Gebiet ohne Schutz sterben (instinktiv). Auch können Gerüche von vorherigen Tieren die in der Wohnung gelebt haben ihre Angst verstärken; sie wissen ja nicht das da kein Feind mehr ist. Also lasse ihnen Zeit alles zu erkunden wann sie es wollen und falls Du es noch nicht gemach thast, stelle überall Verstecke auf^^

Aber: Du solltest generell unbedingt noch was an Deiner Haltung ändern! Kaninchen sind sehr bewegungsfreudige Tiere die immer genug Platz brauchen um sich zu bewegen und auch mal aus dem Weg gehen zu können, ebenso genung Platz um diverse Beschäftigungsmöglichkeiten unterzubringen.

Kaninchen brauchen daher ein Gehege, das je Tier in Innenhaltung mindestes 2qm aufweist; bei 2 Kaninchen also mindestens 4qm (mehr wäre aber besser!). Dieser Platz muss auf 1 Ebene sein und immer, Tag und Nacht, zur vollen Verfügung stehen. Dort sollte man diverse Dinge aufstellen, wie Häuser, Brücken, Tunnel, Äste und eine Buddelkiste. Nur so können Kaninchen zumindest annährend artgerecht leben, was in einem Käfig überhaupt nicht möglich ist! Und aus dem Weg gehen können sie sich da auch nicht, was sie aber auch mal müssen. Kaninchen die in einem Käfig leben sind unglücklich und neigen daher dazu Verhaltensstörungen zu bekommen (Randalieren, aggressivität, am Gitter nagen, etc). Unglückliche Kaninchen leben meist auch nicht besonders lange... :(

Ein Tip wie Du die Größe einfach ändern kannst:
Kaufe 2 Freilaufgehege (kosten ca. 25EUR/ Stk), verbinde die miteinander und befesteige die beiden Enden dann rechts und links vom Käfig. Dann hast Du ein Indoor-Gehege das genug Platz aufweist und wo dann auch mal artgerechte Beschäftigungsmögichkeiten reinpassen und sie sich auch einfach mal richtig bewegen können!! ;) Ein paar Minuten/ Stunden Auslauf im Zimmer reichen nämlich bei weitem nicht...

Belese Dich daher mal auf folgenden Webseiten und ändere die Haltung demensprechend bitte^^ Und da Du einen so schlimmen Fehler wie Käfighaltung machst, belese Dich auch bitte noch zur Sicherheit zum (artgerechten)Futter, da die meisten das dann leider auch noch falsch machen :/

Hier findest Du alles Wissenswerte zu artgerechtes Kaninchenhaltung:

  • diebrain.de/k-index.html
  • kaninchenwiese.de

Viel Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die erklärung ist recht einfach. du machst den käfig anscheinend genau dann auf, wenn sie eben nicht hoppeln wollen. kaninchen brauchen dauerhaft zu zweit mindestens 4 m2 auslauf in innenhaltung. heist, ein käfig ist maximal als klo zu gebrauchen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Sarah,

mach dich nicht verrückt. Vermutlich müssen sie erst noch in ihrer neuen Umgebung richtig ankommen. Wenn du dich anders verhältst als in der alten Umgebung (also, versuchst sie rauszunehmen und zum hoppeln zu animieren) , wirst du sie eher zusätzlich verunsichern.

Sei einfach wie immer.

Viele Grüße

Paul

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vllt müssen sich deine Kaninchen erts noch an die neue umgebung gewöhnen.Warte noch ein paar wochen ab:)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vielleicht hatte der Vorbesitzer auch Kaninchen? Vielleicht richt es das noch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?