Warum mindert Kirchensteuer den Erstattungsbetrag bei der Steuererklärung bei Austritt aus Kirche

3 Antworten

Könnte viel Gründe haben. Vielleicht hilft dies weiter:

Die Steuerpflicht endet beim Kirchenaustritt je nach Bundesland mit Ablauf des Kalendermonats des Austritts (Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt) oder des Folgemonats (Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Schleswig-Holstein, Thüringen).

Beim Kirchenaustritt innerhalb des Jahres ist eine monatsbezogene Aufteilung (sogenannte zeitanteilige Zwölftelung ) vorzunehmen. Es kommt – auch bei Abfindungen oder anderen Sonderzahlungen – nicht darauf an, ob das Einkommen vor oder nach dem Kirchenaustritt erzielt wurde.

Wie Hefti geschrieben hast musst Du für die Monate bis zum Kirchenaustritt noch Kirchensteuer zahlen. Die gezahlte Kirchensteuer wird unabhängig davon so oder so als Sonderausgabe berücksichtigt, wurde also sicher auch schon bei Deiner ersten Berechnung steuermindernd berücksichtigt.

Also mindert sich dein Erstattungsbetrag um die anteilige Kirchensteuer, sonst ändert sich ja nichts.

Bin mir nicht ganz sicher, habe aber folgende Erklärung: Bei der Kirchenst. ist es genau wie bei der EKS, dass das vom Jahreseinkommen berchnet wird. Hast du in den 1. 3 Monaten weniger verdiend, wie im Jahresdurchschnitt, musst du noch was an Kirchensteuer nachbezahlen.

Fehlermeldung bei Kirchensteuer in Steuererklärung

Hallo,

sitze gerade an der Steuererklärung 2008!!!

Gemeinsame Veranlagung, konfessionsverschieden

Im Hauptvordruck Zeile 80 zeigt mir die Plausibilitätsprüfung ständig einen Fehler an. Bei der Erklärung heißt es: "Die Kirchensteuer muss größer oder gleich der Kirchensteuer laut Anlagen N, Seite 1 (aufgerundete Summe der Beträge Kz. 142-145, 148 und 149) sein!"

Kz. steht bestimmt für Kennziffern?

Wo finde ich diese Kennziffern? (ich finde sie nicht in der Anlage N!!!

Wer kann mir helfen?

Danke

...zur Frage

Personalfragebogen - Konfession - getauft aber in KEINER Kirche - was eintragen?

Hallo, da oben steht ja schon meine Frage. Habe einen Personalbogen den ich ausfüllen muss. Jetzt steht da "Konfession". Ich bin zwar christlich getauft, bin aber in keiner Kirche (also zahle keine Kirchensteuer) - was soll ich da eintragen? Christlich, oder was genau? Ich vermute mal, dass es im Zusammenhang der Kirchensteuer ist, da ich aber nichts zahle, muss doch auch nichts eingetragen werden, oder?

Danke im voraus!

...zur Frage

Berechnung der Kirchensteuer?

Hallo,

wer kennt sich mit der Berechnung der Kirchensteuer aus? Meine Frau ist Mitglied der Kirche und ich bin vor Jahrzehnten ausgetreten. Nach der 2017er Steuererklärung muss meine Frau zum ersten mal Kirchensteuer nachzahlen. Laut dem Bescheid wurde unser gemeinsames Einkommen offenbar als Grundlage herangezogen. Ist es tatsächlich so, dass meine Frau für mein Einkommen ebenso Kirchensteuer zu zahlen hat und wenn ja, warum. Wir sind zusammen veranlagt.

...zur Frage

Warum sind aus der Kirche ausgetretene in der Beweispflicht?

Was ist das für ein Land, in dem man ein Leben lang den Wisch aufbewahren muß, weil man irgendwann mal in ein anderes Bundesland umziehen könnte und die dortige Kirche dann den Nachweis will, daß man nicht mehr in selbiger ist? Und wenn man diesen Nachweis, sei es durch Katastrophen oder sonstwas verloren hat, muß man nachzahlen!

Warum hat da noch nicht die Politik was getan? Warum tun Parteien wie Linke oder Grüne, die sonst eher religionskritisch sind, nichts dagegen, die Beweislast umzukehren?

Ich meine, das wäre ja wie wenn ich jetzt in eine andere Stadt ziehen würde und dem örtlichen Fußballverein nachweisen muß, daß ich kein Mitglied bin und keine Mitgliedsgebühren zahlen muß? hallo?

Faierweise muß man aber sagen, daß dieses Spiel in erster Linie die evangelische Kirche abzieht.

...zur Frage

Taufe - Kirchensteuer - Finanzamt

Hallo,

wenn man als Erwachsener getauft wird,

  • meldet die Kirche das selbst dem Finanzamt oder

  • muss ich die Taufe/ Konfession selbst an Finanzamt melden?

  • Muss ich den Arbeitgeber selbst informieren?

  • Beginnt die Steuerpflicht (Kirchensteuer) wirklich erst ab der Taufe oder wird man irgendwie rückwirkend "besteuert"?

Diese Frage wurde so ähnlich hier schon mal gestellt, aber nicht wirklich beantwortet.

http://www.gutefrage.net/frage/erwachsenen-taufe-kirchensteuer

**Es geht mir bitte nicht um Sinn oder Unsinn der Kirchensteuer, des Glaubens oder das Verhältnis von Staat und Kirche. **

Vielen Dank.

Kai

...zur Frage

Kirchen-Austrittsgebühr von Kirche zurückfordern

Hat das schon irgendjemand versucht? Wenn man Minderjährig gegen seinen willen getauft wurde, kann man doch die taufende Kirche zur Begleichung des entstandenen Schadens auffordern.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?