Warum meide ich den Kontakt zu anderen so extrem?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Floppihopp,

mir geht es so ähnlich, mir fällt es sehr schwer so "sozail, normale" Dinge zu sagen. Darunter fällt zum Beispiel "Gesundheit" oder solche sachen. Meine Großmutter war gerade zu besuch und hat mir 5€ in die Hand gedrückt. Ich wusste einfach nicht, wie ich mich bedanken sollte, wenn ich mich bedanke kommt mir das immer so komisch vor. Ich hoffe auch, dass anderen das nicht so vorkommt wie mir selbst. Von meinen Eltern erfahre ich eigenltich auch nicht wirklich Zuneigung. Ich kann über nichts als alltägliche dinge mit ihnen reden. Also dinge wie, "wie war die Schule",aber mehr scheint sie nicht zu interessieren. Ich wurde zwar noch nie gemobbt, aber ich bin gerade auch in der Pupertät. Und ich lese sehr häufig, dass es viele mit solchen Problemen gibt, die gerade vor sich hinpupertieren. Ich hoffe einfach darauf, dass ich bald fertig mit der Pupertät bin ^^. Aber was ich auch bemerkt habe, ist, dass ich introvertiert bin. Darauf wurde ich durch die Seite hier aufmerksam. Vielleicht schaust du mal selbst nach, ob es auf dich zutreffen könnte. Bei mir war es jedenfalls so.

Und wenn du mit jemanden schreiben möchtest, ich höre gerne zu!

LG Felix

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Floppihopp
15.04.2016, 16:36

das ist sehr nett von dir, mir gehts ganz genauso, mich hasst jeder, ich werde gemobbt, etc. und was ist intoviert?

Lg Nici :)

0

Möglicherweise hast du angst verletzt oder enttäuscht zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt 2 Kerneigenschaften Extrovertiert und Introvertiert. Anscheinend bist du introvertiert. Und das du gemobbt wurdest hat natürlich auch großen Einfluss auf deinen Selbstschutz. Dein Unterbewusstsein sieht eine Gefahr in anderen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eher eine Soziale Phobie, ohne hier Onlinediagnosen stellen zu wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann schon sein das es deswegen ist
Du entscheidest aber selbst 
Von daher könntest du es ändern falls du willst

man gewöhnt sich mit der Zeit dran

Ich kenne jemanden aus der schulzeit der nie raus wollte und immer vor dem PC sass um zu spielen

Bis ich es mal geschafft hatte ihn zu überreden 
Die mühe hatte ich mir gemacht weil er schwer in ordnung ist

Und seit dem kann man den garnicht mehr bremsen :D

Jedes wochenende will er weg 
und wenn andere mal nicht können dann meckert der rum

Wie sich sowas wenden kann

schon erstaunlich 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Floppihopp
15.04.2016, 15:55

Ich hocke ja selten vor dem Computer das ist das letzte Mal seit langen... und wenn ich mal rausgehe, gehe ich nur dahin, wo NIEMAND ist, also wenn ich joggen gehe

0

Was möchtest Du wissen?