Warum mag Christopher Nolan keine Fortsetzung von The Dark Knight Rises machen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ersteinmal, das bashing gegen Snyders Batman v Superman finde ich einfach nur albern. Der Film war einsame Spitze. Ein farbiger Comicfilm mit unfassbarer detailtreue zum Comic bzw. zu diversen Comicmomenten. Ich will nicht behaupten, dass der Film keine schlechten Momente hatte, aber zu behaupten man könne ihn nicht anschauen weil er ja so schlecht ist, ist ehrlich gesagt einfach nur gelogen. Begründe erstmal wieso der Film denn so schlecht ist, bevor du einfach so ein plumpes negatives Urteil gibst.

So, jetzt zu deiner eigentlichen Frage. Die Nolan Trilogie ist natürlich ein Meisterwerk. Nicht ganz fehlerfrei, aber Nolans Plan ein realitätsnahes Batman Universum zu schaffen hat definitiv funktioniert. Das Ende des dritten Teils war zwar nicht sehr klug, und er hat auch eine ganze handvoll Plotfehler verursacht, aber trotzdem hat er einen Meilenstein gelegt. Eine Fortsetzung der Filme wäre ja ansich ganz cool. Gäbe genügend Möglichkeiten für eine stimmige Story. Z.b. Terry Mcginnis ins Lich bringen (Batman Beyond) Und Bruce Wayne als alter Mentor der Terry ausbildet. Ich hoffe aber, dass wir nie wieder etwas von diesem Blake sehen. Der der sich am Ende des dritten Films als "Robin" bezeichnete. Also das war wirklich die dümmste Idee die Nolan hätte einbringen können. Naja, aber warum Nolan das nicht tut weiss man eben nicht. Vllt hat er kein Interesse mehr an Superheldenfilme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das frage ich mich auch. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?