Warum macht mich Alkohol eher traurig und nachdenklich?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

beim alkoholkonsum kommt bei den menschen ihr inneres zum vorschein, auch halt das unbewusste unterbewusste.

einige haben halt das bedürfnis nach party bzw wollen ihre bedürfnisse ausleben, und andere sind halt tief drin traurig.

das zeigt nur, wer man ist bzw was man braucht.

Ja, also es kommt immer darauf an. Bei mir ist es so dass ich von Alkohol total albern werde (wie die meisten) und meine Hemmungsgrenze ein Stück nach unten geht.. Aber wenn irgendwas in letzter Zeit nicht in Ordnung war oder mich irgendwas traurig macht und sehr beschäftigt, dann fange ich auch einfach mal an zu weinen oder nehme mir ein Blatt Papier und schreibe. Hinterher bin ich immer ziemlich erstaunt oder schockiert was ich alles so geschrieben oder erzählt habe. Durchs trinken merke ich meistens obs mir gut geht oder nicht... Ich hatte das auch mal das meine Freunde mir am nächsten Tag erzählt haben, ich hätte fürchterlich geweint wegen nem Kerl und die ganze Zeit von dem geredet und seinen Namen geschrieen, obwohl ich mir eigl. gesagt hatte "der ist mir egal."

Ich werde dich adden.

naja wenn du selbst schon auf die idee gekommen bist oder es dir vllt einredest das du wegen alkohol alleine bist kann des sein ich hab die ehrfahrung gemacht das man mit und ohne alkohol spass haben kann (mir persöhnlich machts mit mehr spass;) ) vllt fehlt dir aba auch nur der Anschluss geh doch einfasch mal zu nem Freund und mach was mit ihm also ich denke nicht das es am Alkohol liegt

Vielleicht hast du jüdische, arabische oder ostasiatische Vorfahren. Die vertragen nämlich kaum Alkohol und werden somit auch nicht fröhlich beim Trinken desselben.

Du bist einfach alleine versuche freundschaften zu knüpfen und bleib vom alc weg ist sinvoller Mfg silvio12345

Manche wühlt der Alkohol auf,andere macht er depressiv,wahrscheinlich gehörst du zu letzteren.L.G.

also ich trinke ihn auch allein, aber ich bin eher glücklicher, wenn ich gesoffen habe als sonst.

Was möchtest Du wissen?