Warum macht meine Tochter keine Hausaufgaben?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hört sich erstmal nach einem Aufmerksamkeitsproblem an, etwas lenkt sie ab oder sie kann sich nicht Konzentrieren! Frag sie doch mal selbst, was sie dazu meint! Ansonsten mal zum Arzt? Schwierig, vielleicht will sie damit mehr von DEINER Aufmerksamkeit erreichen, manchen Kindern ist es egal, ob es sich hierbei um negative Sanktionen handelt, vielleicht fehlt ihr etwas davon!

Sie sagt, das kann ich schon, ich möchte etwas lernen, das ich noch nicht kann.

0
@XBiEsTX

Mal ne vieleicht blöde Frage,aber habt ihr sie mal auf Hochbegabt testen lassen?

0
@mone2403

Ja auf, unsere Hausärztin fand das wichtig. Sie ist hochbegabt (IQ 143), deswegen ist schon in der achten Klasse, aber das ist kein Grund keine Hausaufgaben zu machen. Die Diziplin finde ich trotzdem wichtig.

0
@XBiEsTX

Darum geht es dann in dem Fall nicht.Wenn bei einem Kind eine Hochbegabung festgestellt ist dann ist das kein "vergessen" oder "faulheit" es ist schlicht und ergreifen eine Unterforderung.Erkundige dich áuf diversen Plattformen/Foren wie du die Hochbegabung deiner Tochter fördern kannst,dann hört sich das mit dem "Hausaufgaben vergessen" auch auf.

0
@mone2403

Sie ist wirklich unterfordert und wird nun nach Absprache mit Psychologen, Pädagogen und Schulamt und natürlich auch mit uns, an einem Förderprogramm für hochbegabte an der Uni teilnehmen. Danke für den Tipp

0

du schreibst,sie kann das schon, und sie möchte was lernen was sie noch nicht kann,für mich ein zeichen das sie unterfordert ist.geh mit ihr zu ihrem klassenlehrer und klär das mal ab.natürlich muß sie den stoff auch mitmachen, aber vielleicht bringt es ja was, wenn sie eine klasse überspringt? du schreibst noch das sie bücher schreibt, frag sie doch mal ob sie dir mal was zu lesen gibt.zeig ihr einfach mal das dich das interessiert was sie schreibt.gib ihr auch mal einen rat,wie sie schreiben kann und lob sie,sowas hören kinder gerne wenn sie was positives gemacht haben,dann kannst du ihr ja sagen,sie sollte sich mehr anstrengen was für die schule zu tun.vielleicht bringt das ja was....-)

Natürlich lese ich was sie schreibt und gehe darauf ein. Und bin jederzeit für sie da. Ich möchte allerdings nicht, dass sie noch eine Klasse überspringt, dann ist der Altersunterschied zu den Klassenkameraden noch größer und sie findet gar keinen Anschluss mehr an die Klassengemeinschaft.

0

ein meiner söhne hatte das auch gemacht ,ich habe dann eine tefonnummer bekommen vom sogenannten klassensprecher wo ich die hausaufgaben nach fragen konnte und ich habe mit ihm zusammen in ein raum gesessen bis er fertig damit war ,ich mußte jeden tag alles abzeichnen,ob hausaufgaen oder hausaufgabenheft ,auch er wurde bestraft mit nachsitzen leider gab der lehrer nachher bei drei mal keine hausaufgaben eine note und zwar eine 5

Dürfen Lehrer Schüler am Samstag nachsitzen lassen?

also meine lehrerin meint, dass alle lehrer darüber diskutieren, ob es nicht möglich wäre schüler nach 3 vergessenen hausaufgaben nachsitzen zu lassen, und zwar am SAMSTAG 2 stunden... ich wollte fragen ob die das überhaupt dürfen =)

PS: davon steht nichts in schulordnung, schulvertrag, etc.

...zur Frage

Kann man das Nachsitzen umgehen?

Hey Leute,

Durch ein recht blödes "Manöver" im Physikunterricht haben ein Kumpel und ich jetzt Nachsitzen bekommen, weil wir unserem Lehrer eine Aufgabe nicht erklären konnten. Die Hausaufgaben dazu habe ich gemacht, nur leider waren sie falsch, was bei mir öfters in Physik vorkommt (ich bin kein Kavalier in Mathe und Physik). ;)

Können wir das Nachsitzen irgendwie umgehen, indem wir die "falsch gemachten" Hausaufgaben einfach richtig vorzeigen?

Ist Nachsitzen hierfür eigentlich noch erlaubt? Ich kenne Nachsitzen jetzt nur dafür, wenn man geschwänzt hat, um die verlorene Zeit damit nachzuholen.

Hoffe, ihr wisst Bescheid.

~Trycho

...zur Frage

Dürfen Lehrer wenn man 3 mal die Hausaufgaben vergisst einen Nachsitzen lassen?

Dürfen Lehrer wenn man 3 mal die Hausaufgaben vergisst einen Nachsitzen lassen?

...zur Frage

Was können wir machen wenn unsere Tochter nach 7 Wochen auf dem Gymnasium nur noch Probleme hat?

Guten Abend, Unsere Tochter war schon immer ein außergewöhnliches Kind. Sie war sehr früh trocken, konnte schnell laufen und schon früh ganze Sätze sprechen. "Mensch was verlangt ihr von eurem Kind!?" waren Sprüche von Bekannten , die dachten wir würden unser Kind überfordern. Sie war und ist heute noch ein Trotzkopf. Regel wurden/werden teilweise einfach ignoriert. Im Kindergarten war sie eine totale Einzelgängerin. Entweder quaselte sie die Erzieherinnen zu, spielte alleine oder mit ihrem großem Bruder. Je älter sie wurde, desto öfters wurde uns gesagt, was wir für ein pfiffiges Kind haben. Häufig hat man ihr auch nicht geglaubt, dass sie jünger war als der 2 Jahre ältere Bruder. Die Grundschule absolvierte sie fabelhaft. Als der Bruder in der 5. Klasse war erzählte sie einer Lehrerin von ihm auch ganz locker, dass sie in zwei Jahren auch auf diese Schule kommt. In der 4. Klasse begann ein Mini-Problem. Mathe seit dem sie in einer Arbeit nur eine 3 hatte, wurde sie nicht mehr besser. Die 3 war aber auch verrückt. Sie hatte eine einzige Aufgabe falsch. Es ging um einfache Multiplikation. Meine Tochter hat sich auf die Realität bezogen, da kostet ein Pappteller nicht 1 €- Ach so noch eine Sache habe ich nicht erwähnt schon seit der Klasse 1 meckern aller, wegen der Ordnung meiner Tochter, die gibt es nämlich gar nicht! (auch nicht Zuhause).

Naja sie war dennoch ein sicherer Kandidat für das Gymnasium. "Wenn nicht eure Tochter, wer dann?" gab es zu hören. Meine Frau machte sie Gedanken, ob unsere Tochter den Berg an Hausaufgaben bewältigen könne. Sie bekam seit der 2. Klasse keine Hausaufgaben mehr.Sie durfte sie in der Schule machen . Na ja da Zauberkind aufs Gymi wollte und das eigentlich das einzige Bedenken war, haben wir sie angemeldet. Sie und ihre beste Freundin kamen dann auch in die selbe Klasse.

Jetzt ist sie seit ca. 7 Wochen auf dem Gymnasium und die Probleme häufen sich. Sie ist sehr introvertiert und hat bis auf ihre beste Freundin noch keine wirklichen anderen Kontakte geknüpft. In der ersten Schulwoche war sie mal bei einer Mitschülerin, das war es dann aber auch. Am Freitag gab es dann den ersten blauen Brief: Zauberkind hat so und so oft keine Hausaufgaben erledigt! Hefteinträge gibt es auch ständig von der Klassenlehrerin: unsere Tochter sei zu unsauber, vergisst das Datum auf zu schreiben, macht viel zu viele Rechtschreibfehler, sie ist nicht in der Lage von der Tafel abzuschreiben, Arbeitsmaterialien werden vergessen, nicht rausgeholt, sie ist zu langsam...Meine Frau reagierte sehr ungehalten darauf. Gestern Abend kam meine Tochter zu mir und berichtete mir, dass sie schon regelrechte Angst vor dem Deutschunterricht hat, weil sie befürchten muss, dass sie wieder einen Eintrag bekommt. Die Klassen-/Deutschlehrerin ist sehr nett und ich glaube auch nicht, dass sie unserer Tochter schaden will. Hier wäre wohl ein Gespräch angebracht. in zwei Wochen ist auch schon Elternsprechtag. Da wird es in Angriff genommen.Antwort...

...zur Frage

Ist tägliches Nachsitzen legal?

Ich muss mindestens 2 mal in der Woche, wegen nicht gemachten Hausaufgaben, nachsitzen. Dürfen meine Lehrer das, gesezlich gesehen, überhaupt. Falls ja, wäre es illegal wenn ich trotzdem nach Hause ginge?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?