Warum macht meine Katze das?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich hatte das Problem, als ein neues Ledersofa ins Haus kam und meine drei Katzen das toll fanden. Schimpfen hat nicht viel genützt, ich habe es unten an der Kante (nicht sichtbar) mit Grapefruitöl eingerieben und Grapefruitöl auf ein Kleenex geträufelt und kleine Stücke davon in die Ritzen im Sofa geschoben. Auch Grünteeöl soll helfen, Baldrian gibt man doch dort hin, wo die Katze hinsoll, z.B. ins Katzenklo. Was auch hilft, ist ansprühen mit Wasser (Sprühflasche für Wäsche oder Pflanzenspray benutzen), aber sie sollte nicht sehen, dass du es bist, der sie ansprüht, also bitte von hinten und nicht gleichzeitig schimpfen.

Ich weiss ja nicht, ob Deine Katze ne Freigängerin oder Hauskatze ist. Meine wetzen ihre Krallen überall, nur nicht an den Möbeln. Mein Eckbankbezug besteht aus Mikrofaser, da sieht man wenigstens keine Kratzspuren. Versuche mal, ein oder 2 ganz gewöhnliche Fussabstreifer aus Kokos oder Sisal auf den Boden zu legen. Das ist bei meinen 5 Freigängern der beliebteste Ort zum Krallenwetzen oder auch zum Rumliegen.

Stutze ihr regelmässig die Krallen. Mit einem Nagelclip, aber seitlich ansetzen, also an der breiten Stelle und nur die Spitzen kappen. Anfangs wird sie es nicht mögen, aber sie gwöhnt sich daran und lässt dann das Kratzen wohl eher bleiben. Nimm die Pfote in die Hand und drücke die Krallen ganz leicht hinaus. Immer gut zureden und loben.

Das kommt öfter vor. Es gibt Katzen, die suchen sich die Stelle, wo sie kratzen wollen, selbst aus, und nehmen den vorgegebenen Platz nicht an. Du kannst versuchen, die Stellen, wo sie nicht kratzen soll entweder mit Essig oder mit fertigen Sprays aus der Tierhandlung zu besprühen. Das sind Gerüche, die die Katzen nicht sehr gerne haben. Nur bei den Sprays zum Kaufen ist der Duft auch für den Menschen nicht gerade angenehm. Mann muss den Raum dann längere Zeit gut lüften.

Wie alt ist deine Katze? Du solltest sie im Blick haben und immer, wenn sie etwas Verbotenes macht, laut "Pfui!" rufen. Bringe sie zum richtigen Kratzplatz und lobe sie dabei. Vielleicht hilft auch ein leckerli oder Katzenminze. Das Blöde ist, dass sie sich das falsche Verhalten anscheinend schon angeeignet hat. Normalerweise achtet man ganz besonders die erste Zeit darauf, wenn man die Katze "neu" hat und schaltet sich ein, wenn sie Mist macht. Diesen Zeitpunkt hast du wohl verpasst. Aber mit etwas Mühe und Geduld solltest du das hinbekommen.

Wenn du eine Lösung hast, vermerk es hier... Meine Möbel sind zerkratzt und ich akzeptiere das inzwischen.

Natürlich habe ich es zuerst mit dem berühmten Doppelklebeband auf den Kratzstellen probiert (das hing dann in Fetzen runter). Auch Raschelfolie VOR den Wetzstellen soll helfen (sieht aber auch nicht besser aus als angewetzte Stellen...).

Brüllen und Meckern hilft nicht wirklich und Kratzbäume haben meine auch genug.

linebiene 02.07.2010, 09:44

Wir haben uns auch schon eigentlich damit abgefunden, aber wir wollten vllt. neue Möbel.. ;/

0
Rathilda 02.07.2010, 14:14
@linebiene

Und wie wäre es mit der Auswhal von Möbeln, die für Katzen uninteressant sind? Meine gehen z.B. nicht an Leder, Stein, Glas, Holz, sondern eigentlich nur an Stoffe - und da auch eher an die groberen. Auch Metall ist natürlich absolut sicher. Was mit Rattan ist, weiß ich nicht.

0
Helza 03.07.2010, 10:31
@Rathilda

Wir haben einen Sisalteppich im Wohnraum, den dürfen die Mietzen benutzen und tun das auch. So lassen sie die Möbel in Ruhe. Der Teppich muss einfach gross genug sein, damit er nicht "nachgibt". Was auch hilft: Krallen sorgsam stutzen, mit Nagelclip, aber seitlich ansetzen und nur die Spitze kappen. Dann brauchen sie sie nicht zu wetzen und lassen es bleiben.

0

Die Wege einer Katze sind leider unergründlich, wenn Du siehst, dass sie ihre Krallen an den Möbeln schärst schimpf mit Ihr und trag sie einfach mal zum Kratzbaum und versuch in ihr schmackhaft zu machen; leg ein Leckerli davor, so dass ihr der Ort nach und nach sympathisch wird, denn auch Katzen sind korrupt !

linebiene 02.07.2010, 09:32

Mach ich, aber dann rennt sie weg. :D

0

das ist immer etwas schwierig.nimm die katze sanft und setz sie vor ihr kratzbrett.reib den türrahmen mit itgendwas ein,wo die katze nicht mag.evtl putz den rahmen mit domestos oder so

linebiene 02.07.2010, 09:32

Was für Gerüche hassen Katzen denn so?

0
Brummkaefer 02.07.2010, 10:03
@linebiene

probiers mit essig,oder auch bestimmte putzmittel,die sind für die katzen zu scharf in der nase und somit lassen sie es dann eher und gehen dahin,wo es gut für sie riecht(in dem fall dann Kratzbaum wenn mit baldrian)

0

versuch doch mal katzenminze auf das brett zu tun.

linebiene 02.07.2010, 09:43

Wo gibt's das?

0
Helza 03.07.2010, 10:29
@linebiene

Katzenminze ist eine hübsche Pflanze mit zartblauen Blüten, du kannst sie als Setzling kaufen, jetzt ist eine gute Zeit dafür. Dann einfach in einem Topf auf dem Fensterbrett oder Balkon halten, sie ist völlig anspruchslos, will viel Sonne. Getrocknete Katzenminze ist beliebt auch in Stoffbällchen, die als Spielzeug verwendet werden, viele Katzen mögen den Geruch.

0

Das ist ne Katze... Katzen kann man nicht wirklich tranieren

linebiene 02.07.2010, 09:31

FALSCH!!!! Wir haben unserer Katze Tricks beigebracht! Sitz, Pfötchen geben (Und bald auch Platz.)

0

das problem kann ganz einfach gelöst werden >abschaffen<

linebiene 13.07.2010, 22:25

nie im leben !

0

Was möchtest Du wissen?