Warum macht mein Kätzchen das?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das ist ein ganz süßes, Vertrauen und Nähe zeigendes Verhalten.

Dein Kater ist ja "noch ein Baby" - er sucht Kontakt.

Ich würde nicht so weit gehen und behaupten, dass er glaubt, Du seist seine Mutter, aber Du bist ihm vertraut und er fühlt sich bei Dir wohl.

Katzen sind zwar unabhängige Individualisten, fühlen sich aber auch in Gesellschaft ihres Menschen sehr wohl.

Das "Treteln" steht nicht ausschließlich für den Milchtritt, sondern auch dafür, dass Katzen damit ihren Schlafplatz einrichten.

Also viele Katzen treteln kurz bevor sie sich - bevorzugt an einem gemütlichen, ruhigen Ort - hinlegen.

Alles Gute für die kleine Fellnase!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShinyShadow
15.06.2016, 16:28

:D :D kurz? Eine von meinen macht das immer bestimmt 20 Minuten lang. Es ist zu genial, da zuzuschauen. Und wenn sie sich dann hinlegen will und man "unterbricht" sie, indem man sie anstupst oder sie wo anders hin setzt, fängt sie wieder von vorne an. :D

3

Habt ihr noch eine andere Katze?

Wenn nein: jetzt ohne dich belehren zu wollen... Wenn man Katzenbabys von anderen Katzen isoliert, nimmt man ihnen jeglichen sozialen Kontakte zu Artgenossen und nimmt ihnen die Chance, ihr katzentypisches Sozialverhalten richtig zu lernen und "anzuwenden".

Ihr seid die einzigen Lebewesen, mit denen sie in Kontakt steht und ja, du bist wohl sowas wie der Mama-Ersatz.

Nicht wenige Katzenbabys, die in Einhelhaltung (oder wie viele gerne schreiben: "Einzelhaft") leben, entwickeln sich eben nicht so wie andere Katzen, die mit Artgenossen aufwachsen und entwickeln mehr oder weniger stark ausgeprägte Verhaltensstörungen. Das könnte in dem Fall auch passieren.

Ich hab übrigens auch ne Katze zuhause, die damals wohl zu früh von der Mama getrennt und allein gehalten wurde... Die verhält sich jetzt, mit 7 Jahren, noch wie ein Riesenbaby und behandelt mich wie ihre Mama...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PATHISOHA
15.06.2016, 16:22

Nein wir hatten davor einen Kater der aber vor drei Jahren von Katzenhassern vergiftet wurde.

1

klar ist der auf dich fixiert. das sind einzelkatzen immer. hat aber nix mit zuneigung zu tun, sondern mit einsamkeit.

bitte unbedingt vergesellschaften :/ einzelhaltung ist für kleine katzen was sehr schlimmes

das ist tatsächlich nuckeln. häufig bei zu früh getrennten katzen, wenn er tatsächlich 3 monate alt war, wirds eher ne marotte sein. ist nicht weiter schlimm oder schädlich, mit etwas glück hörts von alleine auf, wenn er älter wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von palusa
15.06.2016, 23:13

ach edith, laut den kommentaren ist das kleine zu früh von mama weg.. naja dann ist das klar. du siehst da die folgen des zu frühen mutterverlusts. er nuckelt, um zu versuchen, die geborgenheit der mama wiederzufinden; es gibt ihm sicherheit. evtl war er auch noch nicht fertig abgestillt.

1

Der Kater ist nicht "super verschmust und total auf Dich bezogen", er schließt sich Dir aus Einsamkeit so extrem eng an.

Katzen sind hochsoziale Tiere. Sie brauchen zwingend Kontakt zu Artgenossen. Menschen können unmöglich auf Katzenart mit Katzen interagieren (www davorsetzen):

.tierheim-hilden-ev.de/2010/10/wohnungskatzen-in-einzelhaltung/

Beschafft also bitte unverzüglich eine passende zweite Katze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von needheelp21
03.07.2016, 15:45

Das kann auch ein Schuss in den Ofen sein. Je nachdem ob sich die Beiden verstehen oder eben nicht, kann es zu Streitereien kommen. Eine Katze kann auch ohne einen Partner glücklich sein, wenn sie von einem Menschen liebevoll versorgt wird. Jede Hauskatze hat so etwas wie eine Bezugsperson, und jede Katze ist unterschiedlich verspielt oder verschmußt.

Wenn eine Katze in irgendeiner Weise unzufrieden mit Etwas bei einem Menschen ist, zeigt sie Das sofort.

0

Mit 8 Wochen war er zu jung um von der Mutter getrennt zu werden. Er ist ja noch ein Baby und hat seine Mutter vermisst. Wahrscheinlich vermisst er auch andere Katzengesellschaft. Das Treteln an sich behalten Katzen bis ins hohe Alter bei. Aber nuckeln ist nicht mehr normal. Vllt. könnt ihr ihn mit einer anderen jungen Katze vergesellschaften. Ansonsten finde ich toll, wie er an dir hängt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine hat früher immer unter der Decke auf meinem Bauch geschlafen und seit sie hier ist, macht sie das auch bei mir... Allerdings nur in der linken Achsel :D jetzt mit 7 immer noch. Wieso? Fühlt sich halt wohl und haben das sicher so gelernt damals. So oder so doch einfach nur süß und schön :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er fühlt sich wohl bei dir. deswegen bist du nun der Mutterersatz. Vielleicht war er auch zu jung als er von seiner Mutter wegkam. Katzen sollen erst ab mindestens 6-8 Wochen von der Mama wegkommen und selbst dann brauchen sie noch mindestens eine richtige Bezugsperson. Sei eben die Mutter, wenn es dich nicht stört oder drück ihn einfach weg. 

Mein Kater hat das gemacht, bis er 1 Jahr alt war, hat dann plötzlich aufgehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Samika68
15.06.2016, 16:18

Mit sechs bis acht Wochen sind die Katzenkinder noch zu jung, um von der Mutter getrennt zu werden.

Gut sind zehn Wochen - optimal sind 12.

Wegdrücken wäre in der Situation ziemlich mies!

2

Damit zeigt dir dein Katerchen an, dass er wunschlos glücklich ist. Mein erwachsener Kater macht es (manchmal) genau wie deiner.

Freu dich drüber und weiterhin viel Freude mit deiner Fellnase!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von palusa
15.06.2016, 18:29

das ist ne allein gehaltene babykatze. die ist alles, aber nicht wunschlos glücklich.

2

Oh ist das Süß, er mag dich bestimmt ganz doll. 😍

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?