Warum macht mein Chihuahua Weibchen (2 jahre) in die Wohnung seit dem ein Welpen rüde(12 wochen) im Haus ist?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also erstes hoffe ich inständig du gehörst nicht zu der Vermehrer Kategorie. 

Der Rüde wird in ein paar Monaten Geschlechtsreif sein. Und auch die Hündin wird dann wieder läufig werden. 

Wie habt ihr euch das vorgestellt? Die Hunde 3 Wochen lang zu trennen? Ich hoffe das Mädel wird noch rechtzeitig kastriert, bevor dann unwissende Leute Hunde nach produzieren. 

Zu deiner Frage, wie habt ihr die Hunde bisher miteinander vergesellschaftet ? 

Einfach den Neuling vor die Nase gesetzt oder wie? Oder wurden auch schon vom Züchter Geruchsträger mit gegeben? Wie z.B ein Decke die nach dem Rüden riecht? So hätte sie sich während der Wartezeit schon prima an den Geruch gewöhnen können. War sie dabei beim Welpen aussuchen? 

Das erste Zusammentreffen sollte auf normalen und neutralen Boden statt finden. Auch holt man keinen Welpen zu einem Hund dazu der selber noch Baustellen hat. Was heißt für dich bitte Dominant? Was tut sie denn? 

Genau so hätte das ablaufen müssen, nun ist der Zug abgefahren. 

Ein neuer Hund ist da und Welpen benötigen sehr viel Aufmerksamkeit die erste Zeit. 

Damit muss sie wohl oder übel zurecht kommen. Ganz blöde Situation. Wie war eure Hündin allgemein auf Welpen zusprechen? Oder wie ist sie verträglich mit anderen Hunden? 

Das sie aufgrund von der Stress Situation unsauber wird , wundert mich keinesfalls. 

Sowas kommt dann in vielen Fällen vor. Schimpft sie nicht dafür mach die Hinterlassenschaften weg und gut ist. 

Gebe der Hündin die gleiche Aufmerksamkeit wie vorher auch, sie darf keinesfalls zurückstecken müssen. 

Spiel mit ihr , lenk sie ab und lass es nicht zu das sie den Welpe stalkt oder gar berammelt oder verfolgt. 

Da seid ihr gefragt das jetzt zu managen. 

Und das sie innerhalb ihres Zuhauses unsauber wird, ich wage zu bezweifeln das sie markieren will. 

auch Weibchen makieren ihr Revier euer zeigt dem Neuen unter Protest, wem was gehört

Lealnz 19.07.2017, 17:39

Hört das denn auf ?

0
uwe4830 19.07.2017, 17:45
@Lealnz

wenn du konsequent arbeitest, dann ja sonst nein. Dein Althund hat alle Vorrechte, zuerst begrüßt zu werden zuerst gefüttert zu werden, als der Neuling. Also schön die Reihenfolge beachten.

0
Einafets2808 20.07.2017, 19:13
@uwe4830

Du weißt schon Uwe das Hunde nicht aus Protest pinkeln? Oder 

1
uwe4830 20.07.2017, 19:15
@Einafets2808

wie soll ich es sonst verständlich ausdrücken? Hätte ich schreiben sollen he ich find die Situation Sch....ße

0
Einafets2808 20.07.2017, 20:12
@uwe4830

Ja aber wenn man weiß das Hunde nichts aus Protest machen warum schreibst du es denn? 

Kannst du dich nicht artikulieren? 

1

Ist sie denn kastriert? Ich würd meinen das es an den Harmonen liegt wenns sie nicht kastriert ist :)

Lealnz 19.07.2017, 17:29

Keiner von beiden ist kastriert. Ich hoffe das lässt mit der Zeit nach, der kleine kann nichts machen ohne das sie dabei ist

0
xChildMindx 19.07.2017, 17:39

Ich habe selbst einen kleinen Chihuaha der nun seit über einem Jahr bei uns ist wir hatten ihn erst im 8 Monat kastriert weil er echt andauernt überall raufhüpfte....Also ich würd dir empfehlen falls du einem von beiden Kastrieren willst aufjeden Fall den Rüde zu nehmen da die Kastration um einiges leichter ist als bei den weibchen:)

0

Was möchtest Du wissen?