Warum macht mazda fahren spaß?

8 Antworten

Hallo!

Ich persönlich finde alle älteren Mazdas (323, 626, Premacy usw.) enorm langweilig, betont unspezifisch und teigig zu fahren, aber der Mazda 6 ist tatsächlich in allen Generationen ein fahrerisches Sahnestück in der Mittelklasse, so fuhren sich früher die BMWs - zackig und agil, aber nicht unkomfortabel. Kann deine Begeisterung, obwohl ich kein Mazdaliebhaber bin, durchaus nachempfinden. Da kommt auch kein anderer Japse ran!

Ich denke, dass das an der gegenüber einem traditionell als biedere Familienkutsche oder Opa Heinz' konservativer Lieblingslimousine ausgelegten VW-Passat sportlicheren und direkteren Grundkonzeption des Mazda 6 liegt -----> sowie an deiner persönlichen Vorliebe.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Warum macht mazda fahren spaß?

Ich bin mal den Mazda 3, Vorgänge des aktuellen Modells, als "G120" gefahren. Drei Dinge fielen mir im Vergleich zu anderen Vertretern dieser Klasse (Ford Focus, Opel Astra, VW Golf usw.) sofort auf:

  • Schaltung mit ultrakurzen Schaltwegen, wie bei einem Fahrautomat
  • Motor als Sauger mit direktem Ansprechverhalten
  • Sehr direkt ausgelegte Lenkung

Vielleicht habe ich einen Punkt getroffen. Übrigens wird das Modell "6" zukünftig noch spaßiger zu fahren sein, wenn die Hinterachse angetrieben wird, und unter der Haube sechs Zylinder in Reihe parat stehen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich denke das beim mazda das niedrige gewicht des autos zum sehr spassigen fahrerlebnis führt, oder auf jeden Fall dazu beiträgt

Welches niedrige Gewicht?

Passat 1,4 TSI: Leergewicht1367 kg

Mazda 2,5: Leergewicht 1537 kg.

0

'Das' Mazda6 gibt es seit 18 Jahren, 'das' Passat seit 47. Beide in unterschiedlichsten Motorisierungen.

Welche konkreten Modell vergleichst du?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

die aktuellen

0
@blyadtomat

Der aktuelle Mazda6 2.0 mit 145 PS fährt sich bestimmt 'langweiliger' als ein Passat TSI 2.0 mit 280PS.

Daher nochmal meine Frage: Welche konkreten Modelle vergleichst du?

1

Weil sie Fahrwerk und Lenkung darauf abstimmen und es ihrer Philosophie entspricht. Nicht umsonst sagen sie, bei einem Mazda fährt man das Auto nicht, sondern fährt mit dem Auto.

Was möchtest Du wissen?