Warum macht man sich selbst immer wieder Probleme?

10 Antworten

Warscheinlich um alles möglichst gut zumachen jeder Mensch möchte perfekt sein aber keiner ist es und es ist nicht nur so das wir selbst unsere Probleme machen sondern auch mal andere aber es kann auch keine Lösung sein anderen immer die Schuld für die eigenen Probleme zu geben

Meist ist man zu perfektionistisch eingestellt und will alles richtig machen und das geht eben meist nicht und dann ist man unzufrieden. Und somit entsteht ein Kreislauf, der schwer zu durchbrechen ist. Man hat überhöhte Erwartungen und wird dann logischerweise enttäuscht.

Im Grunde handelt es sich nur um ein Mißverständnis zwischen Großhirn und Emotionalhirn. Das Emotionalhirn, das wir seit Urzeiten mit anderen Säugern gemein haben beurteilt alles, was uns in schlechte Stimmung versetzt als wahre Bedrohung. Da aber in den seltensten Fällen unser Leben in Gefahr ist, bräuchten wir uns eigentlich gar nicht so aufzuregen. Besser ist es, sich auf die Lösung statt auf das Problem zu konzentrieren, dann fühlt man sich nicht mehr machtlos und ausgeliefert. Mein Buchtipp: "Robin und das positive Fühlen" von Ella Kensington

Jeder ist seines Glückes Schmied Ja /Nein?

Ist man im Leben für alles was kommt, selber Schuld ? „ Jeder ist seines Glückes Schmied“  
Was hält Ihr davon? Stimmt das zu 100% das man für alles selber Schuld ist und keiner was dafür kann und nicht an Glück, Unglück, Unrecht, Karma und Schicksal glauben soll!

...zur Frage

Ich hab einfach kein Glück mehr im Leben :(

Seit paar Jahren hab ich einfach immer nur Pech und eine schwere Zeit. Dauernd verlassen mich meine besten Freunde (Umzug, Streit, auseinanderleben,..usw.) und ich muss mir neue suchen. Noch dazu bin ich eher schüchtern und weiss nicht mal wo ich neue Freunde finden sollte. Meine besten Freunde sind mir noch geblieben und das wars dann auch. Andere Menschen finden schnell wieder neues Glück und führen weiter ein normales glückliches Leben nur ich nicht. Ich muss für alles kämpfen was ich will, nichts fällt mir so leicht in den Schoss wie bei anderen.

Ich fühl echt langsam verarscht vom Leben. :(

...zur Frage

Was mache ich, wenn ich nicht mehr traurig sein will?

Ich bin ein Flüchtling hier in Deutschland. vor 2 Jahren bin ich nach Deutschland gekommen, nicht nur wegen des Krieges sondern auch wegen vieler Sachen, die ich hier in Deutschland als ein Mensch suche. ich hatte den Islam verlassen bevor ich nach Deutschland gekommen bin. aber ich konnte das niemandem sagen, weil es zu schlimm in unser Gesellschaft ist, wenn jemand den Islam verlässt. ich wollte hier ein neues Leben beginnen, ich habe fleißig die Sprache gelernt und jetzt studiere ich den Master an der Uni. ich habe aber viele Probleme, die mich im Leben traurig machen. und ich wünschte, das ich sie verändern könnte. Ich bin 27 Jahre alt. Um hier nach Deutschland zu kommen, brauchte ich 10000$, und das muss ich auf jeden Fall zurückzahlen. Jetzt kriege ich Bafög und ich muss das auch irgendwann zurück zahlen. Ich will einfach leben ohne an die Vergangenheit zu denken.. ich will mein ganzes früheres Leben vergessen. Ich mach mir immer Sorgen. wann kann ich mit meinem Leben anfangen :( Es gibt noch ein Problem, das Sie vielleicht kein Problem finden werden. ich sehe total unsympathisch aus. aber ich habe ein echtes gutes Herz. Ich will auch arbeiten und mein aussehen verändern, weil keine findet mich sympathisch. und alle die ich gefragt habe, haben mir gesagt (Du bist nicht mein Typ). Ich brauche echt jemanden, die mich liebt und unterstützt (egal ob wir Sex haben oder nicht), weil ich ganz allein in dieser Welt bin und ich habe Angst dass mein Leben bleibt bis zum Ende so.

mir geht's heute einfach schlecht, ich bin traurig. und ich weiß nicht wann ich endlich glücklich sein darf.

vllt könnten Sie mir nur was schönes sagen, um ein bisschen glücklicher zu fühlen? Danke Ihnen!

...zur Frage

Schiksal, Glück oder hat jeder sein Leben selbst in der Hand?

...zur Frage

Ist es richtig jetzt von Hause wegzuziehen?

Hallo Peepz! ;)

habe einiges schlechtes in meinem Elternhaus erlebt. Ich bin zu dem Entschluss gekommen auszuziehen, damit ich mein Leben leben kann. Denn so geht es nicht weiter. Ich wollte in Krisensituation immer wieder mein Elternhaus verlassen. Aber es herrscht dort so eine verzwickte Lage!

Meine Mutter besteht immernoch drauf, dass ich bei ihr bleibe. Ihr zuliebe blieb ich. Jedoch weiß sie gar nicht, dass ich leide. Ich kann es einfach nicht mehr aushalten da!

meine mutter ist gerade nicht so fit. Sie braucht mich. Jetzt gerade mit dem ausziehen geht auch nicht.

Eure Ratschläge?

...zur Frage

Sprüche a la "Schwere Zeit hinter sich, jetzt ist man glücklich"?

Kennt jemand von euch Sprüche, die den Inhalt haben bzw bei denen es sich darum dreht, dass man eine schwere Zeit hinter sich (kein Tod/Verlust, mehr wie gebrochenes Herz und schlimmen Liebeskummer und ein schwere Lebenszeit vor allem) hat und nun aber sich alles geändert hat und man jetzt glücklich ist weil z.b. eine Person in das Leben von jemandem getreten ist.....

Eben dass man ne schwere Zeit hinter sich hatte und jetzt ein neues Leben für einen beginnt wiel eine gewisse Person in ein Leben getreten ist bzw weil sich das Leben jetzt zum Guten geändert hat.

Oder vielleicht was noch passen würde wäre wenn es dabei auch darum gehen würde dass man erst eine schwere Zeit durchmachen muss um wieder vollständig glücklich zu sein bzw dass man nie aufgeben darf während der schlimmen Zeit, weil man irgendwann wieder Glück hat usw

Wäre sehr dankbar für gute Antworten bzw Sprüche ;) LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?