Warum macht man Hefeweizengläser nass?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Um die letzten Rückstände der Chemie aus dem Glas zu entfernen. Dann schäumt beim Eingießen es nicht über und fällt auch nicht zu schnell zusammen.

Manche behaupten das Weizen läßt sich so besser einschenken. Ich finde keinen Unterschied, wichtig ist nur, dass das Glas entsprechend schräg gehalten wird. (Habe selber mal in der gehobenen Gastronomie gearbeitet, da war es nicht erlaubtein Weizen in nasse Gläser einzuschenken.)

Damit kleinste Staubpartikel beseitigt werden und das Weizen dadurch nicht soo viel schäumt (weniger Unreinheiten am Rand)

Damit bei einschenken das Hefeweizen nicht zu schnell hochgeht

Nicht grade ein Zeichen gepflegter Gastlichkeit. Ich zapfe Hefeweizen nur in trockene Gläser.

Ah ja, Du "zapfst" also Deine Hefeweizen?

0

Damit der Schaum nicht zusammenfällt! Nur normales Wasse kein Spülwasser

vielleicht schäumt das hefeweizen dann etwas weniger stark beim eingiessen.

Das Wasser in der Innenseite der Gläser verdünnt das edle Getränk. Geh da nicht wieder hin.

Damit sie nichtmehr trocken sind, warum sonst ??

Weil es kein trockenes Bier gibt. Probier es doch mal aus.

Was möchtest Du wissen?