Warum macht man den Mund auf, wenn man sich seine Wimpern tuscht?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

stell dich mal vor deinen spiegel und mache die bewegung mit dem mund - dann wirst du sehen, dass die haut unter den lidern / wimpern nach unten gestrafft wird und man so leichter die wimperntusche auftragen kann, ohne gleich die haut mit zu bemalen... lg

danke für´s sternchen, lg

0

Aber sie hat doch nach dem "Warum" gefragt??

0
@Randberlinerin

da sagt becky´s antort alles notwendige:

beantwortet von Beccy97Fragant am 7. Oktober 2010 14:23 0x Die Antwort ist hilfreich? Dann klick mich!

Damit wird die Gesichtshaut gestrafft und man kann auch zb Eyeliner auftragen, ohne das Fältchen in der Haut sind, die dazu beitrage sich immer zu vermalen. OOder so! :)

0

hmm darüber habe ich mir auch schon oft gedanken gemacht hehe beim kayal isses noch besser da wackel ich auch manchmal mit der zunge^^ ich denke mal vielleicht hat das was mit gleichgewicht zu tun um das irgendwie auszugleichen und die wangen gehen dabei runter:)

Damit wird die Gesichtshaut gestrafft und man kann auch zb Eyeliner auftragen, ohne das Fältchen in der Haut sind, die dazu beitrage sich immer zu vermalen. OOder so! :)

weil man die augen so länger geöffnet halten kann - hat wohl was mit feuchtigkeit zu tun...

die gesichtshaut wird etwas gestrafft und dadurch "kleben" die unterlider nicht so nah an den wimpern und man kommt besser ohne kleckern dran.

das machen die meisten Menschen wenn sie sich konzentrieren müssen. zB beim Einparken. Aber warum? keine Ahnung

Das ist ein Reflex des Körpers um „Energie“ zu sparen. Passiert ganz automatisch.

Wenn du dieser "man" bist, weiß ich es auch nicht.

Ich selbst steh nicht wie'n Fisch vor dem Spiegel, wenn ich mich schminke.

Ich mache den Mund nicht auf, wenn ich meine Wimperen tusche.

Damit die Gesichtsmuskeln entspannt sind und man nicht ausrutscht.

Was möchtest Du wissen?