Warum macht lernen absolut keinen Spaß?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Evtl weil dich die Thematik des Stoffs nicht interessiert? Bzw die Lehrer nicht fähig sind, das interessant zu vermitteln.

SeekrautW 21.02.2017, 14:36

Ja, ich finde es langweilig af

0
mistergl 21.02.2017, 14:39
@SeekrautW

Evtl versuchst du bei im Netz selber ein bischen zu recherchieren, um dir klar zu machen, worum es überhaupt geht und welcher Bezug zur Welt bzw dem Leben, Menschen der Realität (also auch zu dir) besteht.

Bei Fächern wie Mathe muss man eben Spaß an der logischen Denkweise haben bzw mit Hilfe dessen Aufgaben zu lösen. Nicht einfach Formel anwenden, sondern auch verstehen.

1
SeekrautW 21.02.2017, 15:33

Dankeschön !:)

0

Lernen macht v.a. dann keinen Spaß, wenn man keinen Sinn hinter den Themen sieht und keinerlei eigenes Interesse dafür hat. Wenn man sich mit Bereichen beschäftigt, die man spannend findet , geht es leichter.

Weil du im Gegensatz zum Lernen für den Führerschein KEIN konkretes Ziel vor Augen hast: Beim Führerschein haben ja manche  ihr künftiges Fortbewegungsmittel schon in der Garage stehen. Es fehlt halt nur noch der "Lappen". Das allgemeine Lernen für die Schule, was dir wohl keinen Spaß macht, ist für dein weiteres Leben aber sehr viel wichtiger: Je mehr du weißt und je breiter dein Bildungsspektrum ist, um so leichter wirst du einen Beruf finden können, den du GERN ausübst und in dem du einigermaßen gut verdienst.

Du  tust mir leid, wirklich ... wie schade ist das doch, wenn man um eines der schönsten und wichtigsten Dinge im Leben gebracht wird!
Das Lernen macht dann keinen Spaß, wenn man keinen Erfolg sieht.

Erfolgserlebnisse motivieren einen zum Weiterlernen.

Nun mußt Du mal überlegen, wie / wo Du einen Erfolg bei Deinem Schulkram sehen würdest.

  • Manchmal ist  der Stoff einfach zu komplex, zu viel, der Haufen zu groß und unübersichtlcih.

→ Dann hilft es, wenn man diese Fülle in winzige Stückchen schneidet, auf Zettel klebt und die dann abreißen kann, wenn sie erledigt sind.

  • Manchmal liegt es am Interesse, also letztlich die Frage: Was soll ich damit?

→ Vor allem in den Nebenfächern kannst Du da viel machen durch Filme, DVDs, Videos bei youtube, Bücher in der Bücherei, Spiele - da gibt es soviele Sachen, ich könnte Dir etliches nennen (wenn DU mir sagst, für welches Fach oder Thema). Oder frag in der Bücherei nach.

  • Manchmal liegt es auch schlicht und ergreifend am falschen Eingang. Ich bin ein Lese- und Bewegungstyp.

→ Ich bastele mir Schildchen und Modelle und beklebe sie mit Schrift, hänge sie an den Spiegel oder sonstwohin. Ich bin absolut überfordet, wenn ich etwas gehörtes lernen soll.

→ Das versuche ich dann, durch Mitschreiben in mich hineinzubringen.

  • Manchmal ist man aucih enfach frustriert, weil man gar keinen Plan von der Materie hat, dann fehlen einem einfach die grundlegenden Infos, um weiterkapieren zu können.

→ Da hilft es nur, die Grundlagen nachzuarbeiten.

  • Manchmal ist auch das Umgekehrte schuld, man weiß bereits alles.

→ Dann kann man den Klassenkameraden erklären und beim Lernen helfen, oder
→ man besorgt sich weitergehende Literatur oder Medien zum Thema.
→ Der Lehrer ist bestimmt froh, wenn man sich zum Thema im Unterricht beteiligt, oder wenn man gut durchdachte Fragen stellt, die dann das Unterrichtsgeschehen fördern.

SeekrautW 21.02.2017, 15:20

Kann es sein, dass dein Leben nur aus Lernen und rumstreben besteht? Du tust eher mir leid, ich verschwende doch meine wertvolle Lebensezeit nicht dafür, dass ich im Unterricht gut durchdachte Fragen stellen kann und meinen Mitschülern voraus bin, nur um mich dann wichtig zu machen. Und nein ich bin nicht komplett hohl, ich bin durchschnittlich. Und mir ist sehr wohl bewusst, dass ein guter Abschluss extrem wichtig ist.

0
Hooks 21.02.2017, 15:24
@SeekrautW

Nein, ich bin eine Mutter von 6 Kindern, die ich zuhause unterrichte. 5 sind durch und haben ohne irgendeinen Abschluß in der Berufsschule exzellente Ergebnisse erzielt (Landesbester, Meister, Studium, Abteilungsleiter...).

Der Abschluß ist also absolut unwichtig. Aber sie haben Interesse und Spaß am Lernen gehabt, und darauf kommt es an!

Wenn DU Deine wertvolle Lebenszeit in der Schule vergammelst, dann ist das Dein Ding, ok.

Dann stelle hier nicht so dumme Fragen, wenn Du keine Hilfe willst.

0
SeekrautW 21.02.2017, 15:30

Also 1. gibt es keine dummen Fragen, sondern eher dumme Antworten. 2. Ist ein guter Abschluss sehr wohl wichtig, deine Kinder wurden anscheinend streng erzogen usw und ihr als Eltern habt wohl sehr viel von den Kindern erwartet, anders kann ich mir nicht vorstellen, dass sie ja soo viel Spaß hatten. Und 3. vergammle ich meine Lebenszeit nicht gern in der Schule, aber leider gibt es ja in DE die Schulpflicht, sodass ich ja kaum eine andere Wahl hab.

0
Hooks 21.02.2017, 17:15
@SeekrautW

Also 1. gibt es keine dummen Fragen, sondern eher dumme Antworten

Du hast gefragt, warum die Schule keinen Spaß macht. Ich habe Dir mögliche Antworten darauf gegeben, nicht nur Theorie, sondern Praxis. Was daran dumm sein soll, weiß ich beim besten Willen nicht.

2. Ist ein guter Abschluss sehr wohl wichtig


Wozu? Man bekommt auch ohne eine gute Ausbildung, wenn men sich bemüht, selbst Studium und Meisterschule sind nicht an einen normalen Abschluß gebunden.

ihr als Eltern habt wohl sehr viel von den Kindern erwartet, anders kann
ich mir nicht vorstellen, dass sie ja soo viel Spaß hatten.

nein, haben wir nicht. Ich muß sagen, daß wir uns die Freiheit genommen haben, unrelevantes wegzulassen. Wir haben uns nicht von dem Lehrplan mit seinen überflüssigen Stücken verrückt machen lassen.

Und 3. vergammle ich meine Lebenszeit nicht gern in der Schule, aber leider gibt es ja in DE die Schulpflicht, sodass ich ja kaum eine andere Wahl hab.


Dazu kann ich nur sagen: kämpfe für das, was Dir wichtig ist. Wir haben immer eine Wahl. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

0
SeekrautW 21.02.2017, 17:23

Ähm ich habe nicht gefragt, warum die Schule keinen Spaß macht, sonder warum das Lernen absolut keinen Spaß macht. Naja, ich kann ja jetzt nicht wissen, wie der Unterricht zu Hause bei euch gelaufen ist...Ich glaube nur nicht, dass die Kinder wirklich Spaß am Lernen hatten. "Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg..." Das ist eins von den Sprichwörtern, die oft nicht wirklich passen... Was habe ich denn bitte für eine Wahl?😂 Es gibt die schulpflicht, in anderen Worten: Ich MUSS zur Schule.

0
Hooks 21.02.2017, 17:38
@SeekrautW


Es gibt ein interessantes Buch: "Lernen trotz Schule" von Vera Birkenbihl.

Das Lernen macht oft keinen Spaß, weil es in der Schule verkehrt vermittelt wird.

Warum mußt Du zur Schule? Was passiert, wenn Du alleine zuhause bleibst und da lernst, so wie es dir Spaß macht?

https://www.youtube.com/watch?v=EQDjOj4q6to

Das ist auch in Deutschland möglich, Du mußt meist nur mehr kämpfen. Seit 1938 ist in D der Hausunterricht verboten (überlege mal, warum), aber im Schulgesetz steht "anderweitiger Unterricht ist in Ausnahmefällen gestattet" oder so ähnlich. Es ist also eine Grauzone. Du mußt nur darauf bestehen, daß Du eine Ausnahme bist.

Liebe Güte, es werden viel eindeutigere Gesetze mißachtet, da denkt sich keiner was dabei. Aber das deutsche Herdentier geht weiter schön brav zur Schule - auch wenn es ihm das Leben versaut.

0
SeekrautW 22.02.2017, 16:14

Es sind noch 2 Jahre, die überleb ich auch noch xD Hausunterricht stell ich mir auch nicht viel angenehmer vor. Außerdem baut man so schwer soziale Kontakte auf..

0
Hooks 22.02.2017, 18:19
@SeekrautW

Andere Kontakte, das stimmt. Wie angenehm ist das ist, kommt absolut drauf an. Von "genau wie in der Schule" bis "jederzeit selbstbestimmt" gibt es alles. Das kann sich doch jeder selbst aussuchen. Hauptsache, es bleibt etwas hängen.

0

Es kommt darauf an manche Sachen machen ja Spaß. Wenn du dich jetzt beispielsweise für bio interessiert dann macht das mehr Spaß als was anderes DSS du nicht magstm also allgemein kann man das nicht sagen

Das ist doch Quatsch, denn Du lernst jeden Tag und zwar bis zu Deinem letzten Tag, doch Du lernst automatisch und auch nur das, wofür Du Dich interessierst oder was Du brauchst. Du hasst es, Informationen lernen zu müssen, die Dich gar nicht berühren oder Du nicht oder jetzt nicht brauchst.

Denk immer dran DU lernst für DEINE Zukunft

SeekrautW 21.02.2017, 14:35

Naja, was bringt mir lernen, wenn ich eh schon weiß, dass ich ne schlechte Note schreiben werde?

0

Es macht dir wahrscheinlich keinen Spaß, weil du keinen Sinn daran siehst für etwas zu lernen was dich nicht interessiert. 

Macht mit Lernen Spaß? Ganz klar, nein.
Lerne ich trotzdem viel? Ja
Du musst dir ein Ziel vor Augen setzen, das dich jedes mal aufs neue in die Motivation setzt viel zu lernen und deine Hausaufgaben zu machen. Wenn du nicht lernst schadest du nur dir selbst.

Hooks 21.02.2017, 15:15

Mit "Ziel" und "Verstand" bleibt das nicht drin im Kopf; man züchtet sich höchstens eine Lernresistenz heran. Lernblockade.

0

Was möchtest Du wissen?