Warum macht Kinderlärm aggressiv?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

mit denn kindern hat das nichts am hut...nur mit denn geräuschen die sie vonsich geben.

zum beispiel ein schrei von einem kleinkind.dieses laut quietschende geräusch nerv uns und werden deshalb weil wir kopfschmerzen kriegen so aggrisiv!

Das war eine coole frage!

danke!

0

Ich sage mal: das sind die (relativ) hohen Frequenzen in den Kinderstimmen.

Gutes Mittel dagegen: Schaumstoffstöpsel in die Ohren.

Stundenlang? Ohne Pause? Wenn man ein Geräusch nicht ertragen kann, kommen einem 2 Stunden wie eine Ewigkeit vor.

Mich nervt mein (kinderloser) Nachbar (mit Partnerin und Hund) tierisch. Es braucht also keine Kinder, um vom Lärm genervt zu werden.

Ich versuche umzuziehen und was unternimmst du dagegen?

Erinnere dich an deine eigene Kindheit. Da hast du auch rumgeschrien. Kinder nehmen ihren eigenen Lärm andes wahr, außerdem können sie ihre Impulse nicht unterdrücken oder kontrollieren wie Erwachsene. Was ich sagen will: Sei nachsichtig, red mal mit den Kindern. lern Sie kennen, das hilft, die Einstellung zu ändern, dann wird sich auch deine Wahrnehmung ändern. Dann regts dich nicht mehr auf.

Ich hab mit einer solchen Stategie meine Spinnenphobie verloren, ich geb ihnen Namen.

Viel Glück- und viel Spaß mit den Kindern - und das ist keine Ironie!

Nicht jeder war und ist so ein primitiver Rudel--Durchschnittsdepp. Zum Glueck gibt es gelegentlich auch mal Buecherwuermer und kommende Schach--Grossmeister.

0

Kinder direkt vorm Fenster spielen erlaubt?

Hallo,

wir wohnen seit kurzem in einer Doppelhaushälfte, in dem unsere Fenster direkt in den Hof schauen. Da wir schon öfter Fußbälle und Flummis an die Scheibe bekommen haben, parkt mein Mann nun vor unserem Fenstern (ca. 4 m breit insgesamt und bodentief) um eine Sachbeschädigung durch die Kinder zu vermeiden. Nun sind wir heute aus allen Wolken gefallen. Unsere Nachbarn von der anderen Hälfte kamen vorbei und beschweren sich, dass UNSER Auto direkt vor UNSEREM Fenstern steht und nicht vor UNSERER Garage wie die letzten Monate... Wir sollten doch das Auto umparken. Mein Mann hat gesagt, dass die Kinder sonst direkt vorm Fenster spielen, letztes Mal haben wir extra den Nachbarn Bescheid gesagt, dass wir ein Ameisengift vor die Fenster gestreut haben da wir sonst Probleme mit Ameisen im Haus habenund wir uns Sorgen um die Kinder gemacht haben! Sie sollten Bescheid wissen, damit mit aufgepasst wird! Das Auto stand zu dieser Zeit ebenfalls davor. Und nun wurde uns mitgeteilt das wir doch vor der Garage wieder parken sollen es sind schließlich Kinder. Das ist uns schon klar, Kinderlärm macht uns doch nix aus. Aber wir müssen doch nicht das Fussball spielen direkt vorm Fenster bzw. Ans Fenster akzeptieren? Wer bezahlt wenn die Scheibe bricht! Zudem haben die Kinder nun vor unserer Garage mehr Platz zu spielen, obwohl dies eben auch unser Bereich ist. (Die Nachbarn haben auf der anderen Seite ihre Parkplätze). Wir wurden nun kinderfeindlich dargestellt und wenn wir mehr Kinder haben, dann wüssten wir wie es ist?!

Nun meine Frage, Entschuldigung der lange Text, möchte eben alles detailliert beschreiben; Nachbarn können uns doch wohl kaum verbieten vor unseren Fenstern zu parken? Muss man Fussbälle an der Scheibe akzeptieren da Kinder? Wer bezahlt die Sachbeschädigung wenn wirklich etwas zu Bruch geht? Es rumst ganz schön, geschweige denn der Lärm im Wohnzimmer (auch noch mit Baby im Arm....). Wieviel "Lärm" muss man vor Fenster hinnehmen? Es ist auch schon öfter vorgekommen dass die Kinder direkt vor unseren Fenstern mit kreide gemalt haben, und damit meine ich nicht paar Meter davor, sondern Direkt von der Scheibe aus. Laut unseren Nachbarn wurden wir übertreiben aber sie bekommen ja gar nix mit! Auch im Garten, der ebenfalls uns gehört wurde öfter gespielt, dass ist uns ebenfalls egal. Aber eben vorm Fenster ist blöd. Gesagt haben wir öfter schon was, aber es sind Kinder, die vergessen das natürlich. Wir haben ein neues Auto gekauft, es stand drei Tage bei uns dann hatten wir den ersten Lackplatzer drauf. Seit dem das Auto an den Fenstern steht, haben die Kinder mehr Platz vor der Garage und Auto bleibt "heile". So aus Interesse; müssen wir es hinnehmen wenn Kinder das Auto beschädigen? Man muss ja viel mit Kindern hinnehmen, Lärm etc. das ist verständlich, ausdrücklich macht uns das nix aus, aber wie sieht es mit Sachbeschädigung aus durch Spielende Nachbarskinder? Sorry für Rechtschreibfehler.

...zur Frage

beschwerde wegen kinderlärm, was macht die Hausverwaltung?

Wir wohnen jetzt schon fast 8jahre eigentlich glücklich in ein Mehrfamilienhaus. Nun ist es aber so, dass seit knapp einem Jahr das ältere Ehepaar (angeblich beide schwerhörig) über uns sich regelmäßig bei uns wegen Kinder Lärm beschweren. Unsere Kinder (8j & fast 4j) sind in der Woche in der Schule und kita und kommen vor 15h nicht nachhause, die große sogat manchmal vor 16:30h nicht. Ball spielen, Seilspringen und hüpfen auf und vom Bett oder anderen Gegenständen ist bei uns verboten, auch versuche ich darauf zu achten, dass alles in zimmerlautstätke bleibt. Wochenende achten wir auch auf Ruhezeiten. Ich gebe mir also viel Mühe Rücksicht auf dir anderen Mieter zu nehmen. Doch sobald die Kinder anfangen etwas in zimmerlautstärke zu spielen oder Besuch da ist, kommen soe runter und beschweren sich über den Lärm. Selbst wenn wir nicht da sind und sie hören ein geräusch, sind wir schuldig. Dabei sind sie sehr aggressiv und der Mann ist sogar handgreiflich geworden. Vernünftig reden also nicht möglich. Außerdem ist unter uns ein Blumenladen, der uns noch nie direkt wegen Lärm angesprochen hat, aber immer mit denen über uns beschwert haben. Angeblich sind wir so laut, dass die Kundschaft sich erschreckt usw. Gestern stand sie auch vor unsere Tür und hat sich wegen der Kinder beschwert. Die Nachbarskinder waren grade bei uns, der "Lärm" war eigentlich in zimmerlautstärke (sie haben lego gespielt und viel gelacht) . erst meinte sie zu uns das der Lärm ständig wäre, dann nur wenn Besuch war usw. Leider war sie auch sehr aggressiv und ein ruhiges Gespräch nicht möglich. Auch war ich den Lärm vor einiger Zeit testen, sprich Kinder haben oben gespielt und ich war im laden und außer leises lachen konnte ich selbst nicht hören. Inzwischen ist es so, dass unsere Kinder nicht mehr ungezwungen in der Wohnung spielen können, ich selbst immer zusammen Zucker sobald es klingelt. Auch traut sich unsere Tochter nicht mehr allein aus dem Haus. Wir sind auch nicht die einzigsten mit Kindern und von den anderen mütter weiß ich, dass ihre Kinder viel lauter sind und auch Bälle gegen die Wände werfen usw. Also freihand haben was spielen betrifft. Nur wird sich da nicht beschwert. Mir wurde nun deswegen angeraten zur Hausverwaltung zu gehen. Nur wie können sie uns weiter helfen? Und was kann ich noch machen um mit meiner Familie friedlich dort zu leben? Ein Umzug ist leider nicht möglich, wir sind ortsgebunden und andere Wohnungen im Umkreis sind zu teuer, außerdem mag ich die Wohnung eigentlich sehr.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?