Warum macht Europa nichts gegen den Islam und den Terror?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Vielleicht liest Du dann noch ein bisschen weiter, um ein bisschen Ordnung in das Chaos zu bringen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte korrigiert mich, wenn ich da etwas falsch verstanden habe, aber ...

Das Problem, das wir in Deutschland haben, ist, dass wir immer von "dem Islam" sprechen. Aber in Wahrheit gibt es viele verschiedene Lehren des Islam (kann man das so nennen?), die die heilige Schrift und die Religion verschieden interpretieren und verschiedene Werte und Ideologien vermitteln. Viele davon sind "harmlos" und weitestgehend mit dem modernen Denken und dem Grundgesetz in Deutschland vereinbar. Gegen jene Interpretationsformen, die gegen unser Grundgesetz verstoßen und bspw. andere Religionen nicht akzeptieren, muss etwas getan werden, da gebe ich dir Recht.

Ich halte diese differenzierte Betrachtungsweise des Islam jedoch für dringend notwendig, um ein Bewusstsein für diese Unterschiede zu schaffen und nicht länger alle über einen Kamm zu scheren.

PS: ich wähle nicht die AFD.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adrian19j
16.04.2017, 23:49

Der Islam an sich ist schlimm.

0

So plakativ kann man das nicht sagen. Jede Religion ist zumindest eine kleine Gefahr für die Demokratie. So weit mir bekannt hat sich nur der Gründer des Christentums bewusst für Laizismus eingesetzt (Soll man weltliche Steuern zahlen? Ja, gib dem Kaiser, was zum Kaiser gehört, und gib Gott, was zu Gott gehört.). Und selbst das Christentum strebt noch heute hier in unserem Staat immer wieder nach mehr Einfluss und Macht.

Aber es gibt Religionen die für die Demokratie BESONDERS gefährlich sind. Das sind vor allem der Islam und die Scientology Church. Der Islam bekennt sich sogar im Gegensatz zur Scientology Church ganz offen gegen die Menschenrechte und gegen Laizismus. 

Du fragst, warum die Altparteien das nicht wahrhaben wollen. Vermutlich weil sie nicht wissen wie sie den Schutz der Demokratie als Ganzes gegen den Schutz der Religionsfreiheit gegen einander abwägen sollen. Solange sie das Problem verleugnen, müssen sie sich keine Gedanken machen. Es liegt in der Natur des Menschen stets so wenig wie möglich zu ändern und nur das Gute zu sehen. Sätze wie "weiter so" und "wir schaffen das" bezeugen nur dass Politiker eben auch nur Menschen sind wie du und ich. Ich denke nicht, dass es die Absicht der europäischen Altpolitiker ist das Volk in Europa auszutauschen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LaQuica
15.10.2016, 20:10

Dir ist aber schon bewusst das es im Islam viele verschiedene Lehren des Islam gibt, die die heilige Schrift und die Religion verschieden interpretieren und verschiedene Werte und Ideologien vermitteln. Viele davon sind "harmlos" und weitestgehend mit dem modernen Denken und dem Grundgesetz in Deutschland vereinbar. Gegen jene Interpretationsformen, die gegen unser Grundgesetz verstoßen und bspw. andere Religionen nicht akzeptieren, muss etwas getan werden, da gebe ich dir Recht. Aber genau das selbe ist beim Judentum und dem Christentum nicht anders. In jeder Religion gibt es Menschen die sich für die extreme Interpretation entscheiden, aber das ist kein Grund zusagen dass das gesamte Christentum, Judentum oder Islam eine Bedrohung für die Demokratie darstellt. Das sind einzelne kleine Grüppchen Die der Gesamtheit nichts anhaben können. 

0

Ach mir war garnicht bewusst das die IRA, FARC, RAF, LRA etc. Alle Islamisten sind? 

Das sollte den LRA mal irgendjemand erzählen das sie eigentlich Islamisten sind.. Stellt euch mal vor die schaffen das wirklich im Grenzgebiet zwischen der Zentralafrikanischen Republik, der Demokratischen Republik Kongo und dem Südsudan die Errichtung eines Gottesstaates, der auf den christlichen Zehn Geboten basieren soll zu etablieren und das bei bevor denen jemand erzählt hat das sie Keine Christen sind weil Terrorismus immer nur Islamismus ist.. Alter würden die sich ärgern..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wusst nicht das die ira moslems sind. Im christentum ist auch alles verboten, aussert das ich jeden ungläubigen umbringen darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Politiker nichts durchsetzen können und oft auch nicht richtig denken können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Victoryice
26.04.2017, 16:36

Können oder wollen die Politiker das nicht?Denke die könnten wenn sie es wollten oder?

0

Das was du da aufgezählt hast stimmt zu 90% nicht. Informier dich mal besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher hast Du noch nicht verstanden, dass der Islam nichts Böses ist. Menschen, die im Islam aufgewachsen sind, lernen durch den Koran, dass die Nächstenliebe und Frieden wichtig sind. Ähnlich wie wir es aus der Bibel lernen. Allerdings benutzen einige wenige Extremisten diesen Glauben, um Gewalt auszuüben. Sie verdrehen die Inhalte des Koran und ziehen sich damit Radikale und Terroristen auf. Das Gleiche haben die Kirchen in der Vergangenheit und Gegenwart getan. Die Tötung von Millionen von Juden geschah durch Christen hier in Deutschland und die Kirchen haben nichts dagegen getan, es möglichweise sogar geschürt. Würdest Du also auch das Christentum abschaffen?  Die Skandale von Priestern, die als Kinderschänder angezeigt wurden, haben einen schweren Schock in der Kirche ausgelöst. Würdest du deswegen den Glauben an Gott und Jesus abschaffen? Kirchen und die Terroristen des IS haben mit dem wahren Glauben an Gott oder Allah nichts gemeinsam. Das muß man klar trennen. Ich selbst habe viele Freunde, die im Islam aufgwachsen sind, Muslime, jüdische Menschen, oder solche die an Buddah glauben. Gute Freunde, friedliche Menschen, die Verständis dafür haben, dass ich die katholische Kirche aus guten Gründen verlassen habe, aber Christ geblieben bin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie den?Unsere Regierung an der es liegt sagt der Islam gehört zu Deutschland.Und man muss das apzeptieren das wars dan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da hast du dich wahrscheinlich schwer verhört

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit den Terroristen kann und sollte man auch differenziert betrachten.

Aber die (medizinisch) sinnlose Verstümmelung von Kleinkindern und die fehlende Gleichberechtigung passen schon lange nicht mehr in unsere Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?