Warum macht er sowas?ehefrau und geliebte?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist eine falsche Moral in meinen Augen. Du bist die Affäre und nicht mehr, egal wie du das siehst, egal wie sehr du die Realität ausblendest. Er ist verheiratet und du bist was Nettes nebenher und sobald es für ihn zu kompliziert oder anstrengend wird ist er weg. Es gibt für mich keine Entschuldigung, keine Rechtfertigung derart hinterhältig und unloyal sich seinem Ehepartner gegenüber zu verhalten, Punkt aus. Für mich stellt sich nicht die Frage "warum macht er das? Ehefrau und Geliebte". Stattdessen solltest du dich selbst mal hinterfragen warum du das machst, warum du dich auf einen verheirateten Mann einlässt, wie du das für dich rechtfertigst und dich guten Gewissens jeden Morgen im Spiegel anschaust.


"Wir haben Viel ... gesprochen, was man vermisst was man gerne wieder haben möchte und so weiter...auch sehr vieles normales über Arbeit und so weiter. Vier Monate haben wir eine sehr gute Freundschaft würd ich sagen geführt ..."

  • Wenn man die "Moral" mal ausblendet, (versetzt man sich in die Lage seiner Frau) 
  • so hättest Du/Ihr es doch bei der guten Freundschaft belassen sollen! 
  • Vielleicht hätten sich seine Gefühle für Dich gerade dadurch so verstärkt, 
  • dass sein Wunsch und seine Sehnsucht nach einen Leben mit Dir, 
  • ihn schließlich dazu bewogen hätte "Nägel mit Köpfchen" zu machen! 
  • Sich "fair und ordentlich" zu trennen, um für Dich frei zu sein?!?

Alles Gute für Dich!

Du machst dir über sein Verhalten Gedanken und dein eigenes Veralten blendest du aus?

Als ob es nicht schon schlimm genug wäre, dass du mit einem verheirateten Mann eine Affäre eingehst, findet ihr Beide es auch noch toll, vor aller Augen so zu tun, als ob es das Normalste von der Welt wäre?

Was vermittelt ihr euren Kindern? "Nehmt, was ihr kriegen könnt und scheizzt auf jeden Anstand"?

Deine Affäre macht das, was 99% tun: Er trennt sich nicht, sondern bleibt bei seiner Frau. Wäre er so unglücklich, würde er sich schon lange getrennt haben. Und du hättest dich auch schon offiziell scheiden lassen können, davon abgesehen.

Meine Kinder wissen nicht das es die Frau gibt und ich befinde mich im tennungsjahr und Scheidung läuft 

0
@Pinkieschnecke

Auch wenn dir die Antwort nicht geschmeckt hat, bleibt sie die Wahrheit.

Aber es ist bezeichnend, dass sie gelöscht wurde.

0

Was möchtest Du wissen?