Warum machen wir immer weiter?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wieso ist uns denn so wichtig, dass man noch in 100 Jahren an uns denkt?

Wir sind schon sehr ich-bezogene Wesen... dass wir immer gleich danach sinnieren uns in die kollektive Erinnerung der Menschen einzubrennen.

"Wem nicht gedenkt wird, der hat nicht richtig gelebt"... das ist der gleiche Blödsinn wie "Wer keine Feinde hat, hat keinen Charakter"

Und überhaupt: Wieso drängen wir denn immer darauf, dass ANDERE uns mögen, dass ANDERE uns gedenken und uns feiern?
Reicht es denn nicht, wenn man mit sich zufrieden ist?
Wenn man ein gutes Leben hat, wieso muss es dann immer noch besser sein? Klar, Ziele zu haben ist was Tolles. Man soll auch nicht immer auf der Stelle treten, ABER:
Wieso machen wir uns unglücklich, weil wir etwas nicht haben oder nicht schaffen, anstatt dass wir glücklich sind, mit dem was wir können und besitzen?

Der gewohnte Alltag ist doch nicht zwangsweise schlecht, liebe Lisablun.

Warum machen wir immer weiter? Weil alles andere unnatürlich ist. Leben heißt weitermachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lisablun
20.09.2016, 14:08

Ja auf jeden fall! Ich gebe dir 100% recht wenn es darum geht sich selbst zu gefallen und nicht anderen! Ich meine nur mich wird es auch nicht interessieren wenn ich tot bin ob ich nen scheiss leben oder nen geiles leben hatte also warum anstrengen?

Klar das ist unnatürlich aber wer legt das fest? Das ist in unseren köpfen so verankert dass wir leben wollen aber warum? Weil es begonnen hat mit dem Leben danach? Daran glaube ich nicht... Und jetzt? Keiner fragt sich (der nicht an ein leben danach glaubt) warum man überhaupt lebt? Und wenn ich danach und danach noch lebe geht es eh von vorne los wie ne sinnlose unendliche sschleife

0

Das ist so wie wenn jemand von einer sehr hohen Klippe springt. Also der Absprung ist die Geburt, ja? Und dann kann derjenige eine zeitlang verschiedene Dinge machen. Also er kann mit den Armen Flügelschlagbewegungen machen, er kann einen kurzen Witz erzählen, oder er kann sich über alles Mögliche beschweren, er kann singen, oder weinen, oder so tun als ob er auf einem Bein steht und dabei mit den Ohren wackeln .... Pflatsch-Knirsch, das war's.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man ist immer selbst seines Glückes Schmied, und jeder hat nun mal eine andere Vorstellung, wie er sein Leben gestalten will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haha ich hatte grade die Frage gestellt warum es bei Gutefrage.net keine gute Fragen gibt! Und direkt danach taucht eine gute Frage auf. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum machen wir immer weiter ?

Was soll man denn sonst machen ? Pokemons fangen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lisablun
20.09.2016, 14:03

So viel stress? So viel trauer? Und dann irgendwann sterben! Man arbeitet und arbeitet und arbeitet und dann wenn man alt ist stirbt man? Selbst wenn man spass hatte wen interessierts? Die person dann auch nicht mehr! Weil man tot ist

0
Kommentar von Morpheus94
20.09.2016, 14:05

Genau aus dem Grund nehme ich an Wochenenden Drogen. Man lebt nur einmal und ich will so viele extreme Erfahrungen machen wie nur möglich. Nächstes We ist das erste mal LSD dran.

0

Was möchtest Du wissen?