Warum machen sich so viele über das Aussehen von Philipp Amthor lustig?

 - (Politik, Menschen, Deutschland)

30 Antworten

Hallo!

Ich denke nicht, dass es an seiner Kleidung liegt - aber Amthor wirkt einfach ältlich, was eher an Frisur, Miene, der typischen Art, wie er rüberkommt und spricht, liegt als an seiner Kleidung. Er tritt einfach ältlich auf und erfüllt alle Klischees; als ich den erstmals so sah, dachte ich ernsthaft, das sei irgendein Soziologie-Lehrer Anfang 40, der in die Politik wechselte.

Altmodische und konservative Kleidung kann cool rüberkommen, wenn jemand dazu auch total steht und das lebt - ich kenne etwa einen freakigen Typen, der bewusst nur Vintage-Mode trägt inklusive alter Uhren, einen alten 80er-Jahre Audi 80 (der Kantige vor 1986) in der unvorstellbaren Farbe "Portorosé-Metallic" im Alltag fährt, die Musik hört, alles drüber weiß, das permanent kultiviert, den Style der 80er immer neu für sich erfindet, ja ganz einfach total an die ausklingenden 80er oder die ganz frühen 90er erinnert und so, bei dem kommt das super rüber und er kombiniert die Sachen auch toll - für mich ein "Styler" unseres Stadtteils und schon zu Lebzeiten eine Ikone.

Philipp A. wirkt aber etwas unbeholfen und aufgrund seiner ganzen Erscheinung einfach nur ältlich und aus der Zeit gefallen, auch noch nicht mal "kultig ältlich" im Sinne meines Bekannten mit der Vintage-Mode und dem ollen Audi - mein Bekannter wird akzeptiert und ist in Sachen Stil absolut geachtet, weil er authentisch ist und bei Philipp A. wirkt es nicht cool und nicht kultig, sondern klischeehaft und altbacken.

Aber andererseits kann man's doch den Leuten nie recht machen: Würde Amthor mit Jeans und Longsleeve zum Blazer im Bundestag stehen, würden die Leute weithin aufstehen und sich drüber mokieren, wie "so einer" ernsthaft da steht und Politik macht und den Leuten sagen will, was zu tun ist.

An irgendwelchem Bashing beteilige ich mich nicht; es muss nicht jeder locker sein, nur weil er jung ist und mir ist jemand, der zumindest saubere und anlassentsprechende Kleidung anzieht allemale lieber als einer, der zu allen Anlässen nur ausgewaschene Jeans und "Kurzarm über Langarm" hat und trägt. Ich erinnere mich noch gut ----> das "Kurzarm über Langarm"-Zeug war ein totaler Trend bis ca. 2008, wo das in meiner späten Schulzeit fast jede Schülerin, fast jede (junge) Lehrerin und auch schier jede Hausfrau um die 30-40 trug^^ quer durch den Alltag & auch an feineren Anlässen^^ naja, Offtopic, aber ihr wisst, was ich meine.

Ansonsten sage ich: Der eine so, der andere so.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Zum einen bezweifle ich, dass es sehr viele Jugendliche gibt, die noch altmodischer sind als er. Zum anderen gibt es sich diese Attitüde selbst und vollkommen durchkalkuliert. Dann muss er áber eben auch mit den Reaktionen darauf leben. Die Menschen, die in ihm die Wiedergeburt ihres verknöcherten Opas sehen, will er sowieso nicht ansprechen.

Er verkörpert einfach ein Klischee. So wie Keith Richards den klassischen Rocker verkörpert entspricht er der Vorstellung eine jungen CDU-Politikers.

Und es dürfte wenige Menschen unter 40 geben, die so wirken möchten.

auch nicht über 40! bitte

2

Ich finde sein Aussehen gar nicht speziell, er ist nicht auffällig attraktiv oder auffällig häßlich. Aber er sticht so hervor weil er so wenig authentisch ist.

Ich nehme immer das Bsp Sebastian Kurz. S. Kurz wurde auch immer auf sein Alter reduziert - und sicherlich war er am Anfang auch etwas unbeholfen aber das kann man weder Ihm noch Amthor vorwerfen denn sie sind jung, und noch keine 30 Jahre im Geschäft. Aber selbst S. Kurz hat es geschafft die eigene Persönlichkeit durchscheinen zu lassen - ganz egal was man von dieser hält..

Das Problem bei Amthor ist, das er wirklich Eeeeeeeextrem unauthentisch ist. Er wirkt wirklich extrem gestellt. Wie eine Karikatur eines Politikers.

Wie er spricht, wie er sich immer wieder an die Brille greift, wie er schaut, wie er lacht vor allem, seine Köprpersprache - wirklich AAAAALLLLLLEEEES was er macht wirkt sooooo gestellt.

Als hätte er mal ein Buch gelesen mit dem Titel:

Wie man am besten einen Politiker imitiert

So wirkt er einfach.

Auch sind manche Aussagen von Ihm sehr fragwürdig. Zb hat er sich mal zum Thema Schwangerschaftsabbruch geäußert und ganz ehrlich.. Der Typ wirkte dabei einfach extrem unehrlich. Ein 26Jähriger der sich (wenn wir mal ehrlich sind) in den 26 Jahren seines Lebens nie mit dem Thema groß beschäftigt hat, weils Ihn erstmal gar nicht betrifft, äußert sich zu dem Thema und spiegelt natürlich reeeeeein zufällig die Meinung der CDU wieder - als hätte er keine Persönlichkeit.

Er schwimmt nie gegen den Strom. Man hat immer das Gefühl das er nie auffallen will durch Ehrlichkeit, er ist angepasst bis zum Geht-nicht-mehr.

Keinerlei Persönlichkeit - darum wird er auch immer so verarscht.

Weil er wirkt wie die Wiedergeburt eines CDUlers aus den 60ern.

Nichts an ihm wirkt davon, als ob es von ihm kommt.

Er wirkt wie eine Standardpolitiker der Volksparteien. Standardaussehen, Standardauftreten, Standardaussagen, Standardmeinungen.

Mit fehlt an ihm irgendwas, dass darauf hindeutet, dass er zu irgendwas eine eigene Ansicht hat.

Was möchtest Du wissen?