warum machen sich kinder die unter 14 Jahre sind nicht strafbar?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weil Kinder unter 14 eben vor dem Gesetz noch Kinder sind.

Kinder sind laut dem Gesetzgeber, noch nicht dazu in der lage die Tragweite ihrer Handlungen zu überblicken, dadurch Schuldunfähig und können folglich auch nicht dafür bestraft werden. Ein Jugendlicher (Ü14) hingegen ist durchaus schon in der lage, eben diese Tragweiten zu überblicken (ist er es nicht, ist das vor dem Gericht zu beweisen).

Unabhängig davon, wenn ein 10-jähriger einen Mitschüler wirklich böse verprügelt, kann das Familiengericht durchaus Maßnahmen anordnen. Therapie, "Erziehungscamp" und dergleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil man unter die 14 die Tragweite seiner Taten noch nicht einschätzen kann. Die wenigsten Jugendlichen kommen übrigens in den Jugendknast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Strafbarkeit setzt nach dem deutschen Strafrecht Schuldfähigkeit (also die Fähigkeit einzusehen, was Unrecht ist) voraus. Und die ist nach §19 StGB bei Personen unter 14 Jahren automatisch nicht gegeben. Man kann sicher darüber diskutieren, ob angesichts der heutigen gesellschaftlichen Verhältnisse eine Anpassung erforderlich ist. Aber das ist der aktuelle Gesetzesstand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Strafmpndigkeit in Deutschland beginnt erst mit dem vollendeten 14.Lebensjahr. Davor kann das Kind nicht für seine Taten verantwortlich gemacht werden. Da müssen dann im Zweifelsfall die Eltern ran. Und auch da nur, wenn man ihnen eine Aufsichtspflichtverletzung nachweisen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?