Warum machen Parteien nur Werbung im Wahlkampf?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!

Die Parteien interessieren sich für die Bürger - also die Menschen, welche sie eigentlich vertreten sollten - nur kurz vor der Wahl. Zu diesem Zeitpunkt haben die Politiker das verbriefte Recht, alles zu versprechen und zu Lügen, dass sich die Balken biegen. Aber eben nur vor der Wahl. Danach müssen sie sich wieder ihren Lobbyisten und anderen Verpflichtungen zuwenden.

Daher macht es keinen Sinn, zwischendurch mit den normalen und ansonsten sehr nervigen Bürger in Kontakt zu treten.

Gruß
Falke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso sollten sie Wahlkampf machen, wenn keine Wahl ansteht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
haku7 21.03.2016, 20:00

Gibt es nicht nationale Ideen für die dauerhaft Werbung gemacht werden müsste? 

Ich dachte um neue Mitglieder zu gewinnen für ihre Ideale, wären dauerhafte Anstrengungen nötig.

Nach deiner Antwort, könnte man auch sagen:

Wieso sollen Unternehmen etwas entwickeln und produzieren wenn sie nicht kurz vor dem Bankrott stehen?

Warum sollte ein Schüler dauernd lernen wenn er nicht kurz davor ist das Jahr zu wiederholen? (Gut viele machen das)

0
MrHilfestellung 21.03.2016, 20:01
@haku7

Weil es einiges an Geld kostet Wahlkampf zu betreiben und die politische Arbeit auch ohne Wahlkampf funktioniert.

0

Mindestens 2 Gründe:

1. das Wahlvolk ist für die Parteien nur Stimmvieh

2. Werbung kostet Geld, warum es ausgeben, wenn man schon gewählt wurde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht in der Zeit darum, die Wähler zu erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?