Warum machen molligere Leute oft kein Schulsport mit?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Meist wird es daran liegen, dass sie schlechte Erfahrungen gemacht haben. Kommentare von Mitschülern oder sogar manchmal Lehrern, Problemen beim Auswählen in Gruppen, eventuell sogar Ausgelacht werden. Dazu kommt, dass die Sportkleidung oft die Problemzonen unschön betont. Beim Laufen wackelt der Bauch, wenn man sehr dickt ist. Man merkt, dass man weniger kann als die anderen, weil Ausdauer und auch Übung fehlen und schämt sich so schon vor dem ersten Versuch.

Hätte man Klassen, in denen alle mollig sind oder andere körperliche oder sportbezogene Probleme haben - nicht gut werfen können etc. - würden sicher viel mehr mitmachen.

Leider sind viele Sportlehrer weit von diesen Schülern entfernt, weil sie meist nie deren Probleme hatten und sich schlecht in diese Schüler hineinversetzen können. Außerdem setzen viele Übungen für Unsportliche UND Übergewichtige viel zu hoch an. Man müsste langsamer anfangen und langsam steigern, um die Motivation der Betroffenen aufzubauen, ihnen zu zeigen, dass sie auch etwas schaffen können. Wenn man immer hinter den Klassenkameraden her hinkt, die alles schnell und leicht lernen oder schon können, sinkt die Motivation natürlich wöchentlich.

Mir ist erst lange nach der Schule aufgefallen, dass ich keine Probleme mit SPORT hatte, sondern Probleme mit der Gruppensituation und Probleme mit zu wenig Übungszeit. Wir hatten zweimal in meiner Schulzeit Referendarinnen, die eine Ausbildung zur Tanzlehrerin machten und uns ein halbes Jahr lang einen Tanz (Jazzdance-mäßig) beibrachten. Bei der ersten fragte ich mal, ob sie mir die Schritte aufschreiben könne, damit ich zu Hause üben könne. Antwort: Das sind alles Fachbegriffe, die ich eh nicht verstehen könne. So etwas motiviert natürlich unheimlich.

Auf der anderen Seiten waren das die einziegen Zeiten, in denen ich relativ gern in die Sportstunde ging, weil viel wiederholt wurde, man wusste, was man machen musste, keine Überraschungen oder Testes nach wenigen Übungen kamen. Die Lehrerinnen mussten den Tanz ja mit uns vorführen, also mussten wir alle gut sein.

Diese Motivation der Lehrer fehlte im sonstigen Sportunterricht meistens, und da war das Credo, "wer es nicht kann, ist zu unsportlich oder hat als Kind nicht oft genug auf der Straße Ball gespielt" (letzteres O-Ton Sportlehrerin). Also wurde nur bewertet, nicht gelehrt. Ich zog den Schluss daraus, dass ich Sport nicht mag. 

Erst später lernte ich in privaten Kursen und durch Bücher, eine Übung langsam aufzubauen, mir Zeit für Wiederholungen zu nehmen, eine Bewegung wirklich zu lernen, Ausdauer aufzubauen. Eigentlich alles Sachen, die der Sportunterricht mir hätte vermitteln können. 

Aus Angst, ausgelacht zu werden, weil ich mangels Übung z.B. nicht werfen/ fangen konnte (und da auch eine Art "Behinderung" hatte, die mich so etwas langsamer lernen lässt, was ich aber erst später erfuhr), nutzte ich jede Gelegenheit, nicht am Unterricht teilnehmen zu müssen, besonders, wenn man als Mannschaft gegeneinander spielte, mein Versagen also den anderen schadete, was wiederum auf mich zurück fiel. Statt mich aufs Spiel zu konzentrieren dachte ich die ganze Zeit nur "hoffentlich merkt keiner, dass ich nicht zielen kann".

Später hat das Zielen mal eine Bowlingtrainer (!) beigebracht. Auch das hätte man also im Sportunterricht mal ÜBEN, also anleiten, können!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja diese Menschen schämen sich oft. Sie haben auch Angst ausgelacht zu werden oder irgendetwas zu tun was sie nicht können. ich spreche aus Erfahrung. Heutzutage muss man sportlich und gesund sein. Menschen mit etwas mehr Gewicht sind gleich fett und fressen nur chips und Süßigkeiten. So denken es viele und das gibt einen auch nicht gerade viel Selbstbewusstsein wenn man weiß wie andere darüber denken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann nachvollziehen, dass sich korpulentere Menschen in enger Sportkleidung nicht besonders wohl fühlen... Zumal sie sich in dieser Kleidung vor der ganzen Klasse bewegen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von innerscream
06.12.2015, 23:29

Es gibt auch weite Kleidung!

0
Kommentar von IDC16
06.12.2015, 23:31

Ja, trotzdem bewegt sich das Fett bei Bewegungen, was man auch durch die Kleidung sieht...

0
Kommentar von innerscream
06.12.2015, 23:33

Aber wenn man nichts macht,dann ändert sich nichts. Da wird man in normaler Kleidung den Speck zwar nicht wackeln sehen,aber die Schichten wahrnehmen.

0
Kommentar von IDC16
06.12.2015, 23:35

Natürlich. Allerdings ist nichts tun und schwänzen weniger peinlich als sich vor anderen bloßzustellen.

0

Hallo innerscream !

Soweit ich das beurteilen kann ( ich bin recht schlank ) ist das ein Mix aus Psychologie und Physiologie des betreffenden Menschen ! Psychisch möchte man sich nicht blamieren oder schämt/ärgert sich darüber, dass man nunmal etwas dicker ist und physisch fehlen einfach die Fertigkeiten/Fähigkeiten, sich beweisen zu können.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe dass so wenn jemand festeres nur noch mehr schwänzt finde ich dass schlimmer als wenn sie nur Mal 1 Stumde ins Sport kommen kann darf soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Sie schämen sich, weil sie es entweder nicht können oder denken, dabe von Mitschülern schief angesehen zu werden. Dafür wird dann auch ne 5 gerne in kauf genommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von innerscream
06.12.2015, 23:28

Kann man sie nicht motivieren mitzumachen?

0

Puuh gute Frage.
Ich denke unter anderem, dass sie sich für ihren Körper schämen. Und sie auch Angst haben, dass sie ausgelacht werden wenn sie mal sich komisch oder "doof" im Schulsport anstellen.
In schwimmen bei mir war das früher so, dass die übergewichtigen Nie mitgemacht haben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von innerscream
06.12.2015, 23:31

Bei mir haben solche Personen trotzdem mitgemacht! Den anderen war das egal.

0
Kommentar von Unknownnot24
06.12.2015, 23:50

Genau deshalb kann man das nicht pauschalisieren. Vorallem weil jeder Mensch anders ist. Dem einen ist egal wie dünn oder fett der ist. Der andere schämt sich und traut sich nicht ins Schwimmbad...

0

Was möchtest Du wissen?