Warum machen Lehrer Schüler immer fertig?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun, ich kenne Deine Lehrer nicht, kann daher in dem konkreten Fall nur vermuten. Ich kenne allerdings einen Realschullehrer, der auch sagt, dass er mit "voreiligen" Wechseln schon schlechte Erfahrungen gemacht hat.

Da ging es allerdings um Wechsel während der Schulzeit. Er hat es wohl schon häufiger erlebt, dass gut motivierte Schüler aufs Gymnasium gegangen sind, dort dann ein oder zwei Jahre lang schlechte Noten erhalten haben, dann ziemlich demotiviert zurückgekommen sind und auch in der Realschule nichts mehr gerissen haben, weil einfach die Motivation nachhaltig zerstört war.

Vielleicht geht es Deinen Lehrern auch darum, hier keine falschen Hoffnungen zu machen. In manchen Fällen ist es vielleicht tatsächlich besser, erst einmal eine Ausbildung zu machen und dann - falls noch gewünscht - das Abitur mit einem klaren Ziel vor Augen auf dem zweiten Bildungsweg nachzumachen.

Wenn die Lehrer einigen von euch abraten, das allgemeine Abitur anzustreben, dann hat das nichts mit 'fertigmachen' zu tun.

Bei einem Notenschnitt von 3,0 halte ich das auch für schwierig. Besonders in Fächern wie Mathematik kommen Anforderungen auf euch zu, die mit denen der Realschule nicht vergleichbar sind.

Wahrscheinlich will man euch vor einem möglichen und frustrierenden Scheitern bewahren.

So ist das so, dass Lehrer die Schüler fertig machen? Aus meinen Erfahrungen heraus ist es eher umgekehrt! Wenn sie euch so "scharfzüngig" etwas sagen, wollen sie nur, dass ihr euch mehr anstrengt um das Beste aus euch herauszuholen und gut zu bestehen! Sie wollen euch keinesfalls "fertig machen"!

Das wäre dann ein pädagogischer Tiefflug aus den 50ern.

1
@Goodnight

Oh vielleicht hast du Recht, ich bin mit meinen Schülern in 2 Monaten (fix und) fertig und dann schreiben sie nur noch gute Noten!

0

Ich sehe da kein "Fertig Machen". Lehrer können doch nicht immer nur Positives sagen.

Woher ich das weiß:Beruf – Jahrzehntelang Lehrer gewesen

Solange ein Kind nicht die Schule besucht hat, ist es unfertig. Also ist es die Aufgabe der Lehrer, die Schüler fertig zu machen. Das war einfach.

Was möchtest Du wissen?