Warum machen Gitarristen immer so ein Gesicht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein guter Gitarrist macht beim Solospiel deshalb so ein Gesicht, weil es dadurch viel besser klingt - so einfach ist das. :-)

Stell dir vor, er würde vor dir stehen mit der Mimik eines geschnitzten Holzkaspers, da würde einem die Musik gleich viel weniger gefallen. Wie langweilig wäre das denn?

Es soll seine Emotionen über die Musik hinaus zeigen. Außerdem  bringt es zum Ausdruck, dass das, was er gerade macht, nicht ganz einfach ist. Sonst könnte es ja jedermann.

Wenn du Gitarre spielst, dann probiere es mal aus. Ohne richtige Mimik klingt das solo einfach flacher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hab mal meinen Lehrer wegen dieser Sache ausgelacht..er hat das so begründet...zB. wenn sie improvisieren (Pentatonik) konzentrieren sie sich soo sehr dass sie so einen Gesicht machen...aber können eig nichts dafür^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Uwe Hassbecker zum Beispiel sieht man richtig dass der mit Inbrunst spielt :D ich denke mal die meisten fühlen das richtig...ansonsten ja konzentration

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das ist die konzentration :D sie konzentrieren sich zu sehr :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du spürst den Sound und fühlst die Musik. Das hat nichts mit Wissenschaft zu tun, das ist der Blues.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage mal Frauen, warum sie beim Wimperntuschen immer den Mund offen stehen haben. Das ist derselbe Effekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Floddi
08.12.2015, 08:36

Die stehen da, damit Spannung auf den Wangen und teilweise auf den Augenlidern ist. denk ich mal

0

Was möchtest Du wissen?