Warum machen alle Abitur?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zum einen ist das Bildungssystem durchlässiger geworden und die Ansprüche in puncto Arbeit und leben im Allgemeinen sind angestiegen. Darüber hinaus wäre es absurd, die Möglichkeit zum Abitur verstreichen zu lassen, wenn sie einem gewährt wird.

Ich denke deine Sorge ist unbegründet. Ich empfehle dir das Berufsverzeichnis der Bundesagentur für Arbeit - BerufeNet. Dort kannst du dich über notwendige Abschlüsse zu den einzelnen Berufen informieren. So kannst du dich deiner Bedenken entledigen.

Woher ich das weiß:Recherche

Ich bin gerade auf BerufeNet, und bei „Filtern nach Qualifikationsniveau“ kann ich u.A. Hochschulniveau und Ausbildungsniveau... bedeutet Ausbildungsniveau, dass ich kein Abi für brauche oder einfach, dass man eine Ausbildung macht??

0
@EmotionalGirl12

Hochschulniveau wird sich auf Berufe beziehen, die ein Abitur voraussetzen, während Ausbildungsniveau Berufe aufführt, die einer Ausbildung bedürfen und die entsprechenden Schulabschlüsse gelistet sind.

2

Auch mit einer mittleren Reife kann man Karriere machen bzw. einen guten Job machen und das in vielfältigen Berufen.

Ich habe nach meinem Wirtschaftsabi eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement erfolgreich abgeschlossen und mache nun eine Weiterbildung zur Fachkraft Rechnungswesen mit Finanzbuchaltung, um in meinem beruflichen Interessengebiet arbeiten zu können.

Mit dem Ausbildungsberuf KBM bist du auch sehr branchenunabhängig und kannst dennoch Karriere machen.

Gruß

Länger Schule und ein höheres Alter bedeutet mehr Bildung und Kompetenzen und das haben Arbeitgeber lieber. Das heutige Arbeitsleben ist doch sehr komplex.

interessanter Artikel dazu:

https://www.deutschlandfunk.de/akademisierungswahn-studium-als-normalfall.724.de.html?dram:article_id=315749

"Wenn Studium zum Normalfall wird, wird Abitur zum Normalschulabschluss"
Das ein guter Realschüler einem gutem Abiturienten irgendwie überlegen sei, dass lässt die gegenwärtige Ideologie nicht zu.

Frei nach dem Spruch. "Es darf nicht sein, was nicht sein kann"

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke für die Verlinkung des Artikels; spannende Inhalte mit einer differenzierten Betrachtungsweise - liest man leider *so* bei diesem Thema recht selten.

0

Viele Ausbildungsberufe kann man mit der mittleren Reife erlange, also beruhigen Sie sich.

Das Problem bei der mittleren Reife ist, dass diese so gut wie nichts aussagt und einem prinzipiell Nachgeworfen wird.

Was möchtest Du wissen?