Warum mach ich immer alles falsch, wieso bin ich immer schuld?

Support

Liebe/r Lastbreath,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Walter vom gutefrage.net-Support

8 Antworten

Du solltest aufhören, die Schuld bei dir zu suchen. Du machst nichts falsch, dein Vater redet dir das nur ein. Es ist nicht länger zumutbar für dich, mit ihm zusammen zu wohnen. Du musst dringend weg von ihm. Kannst du vielleicht für eine Zeit bei Verwandten von dir wohnen,  z.B. deinen Grosseltern oder bei Tante und Onkel? Dann mach das. Du kannst dich auch an das Jugendamt wenden. Die sorgen dann dafür, das du, wenn du das möchtest, in eine betreute Wohngruppe kommst oder auch zu Pflegeeltern.

Nicht so voreilig. Ich würde hier den Gang zu einer wahren Vertrauensperson empfehlen (egal ob Tante, Priester oder Arzt). Es gibt mit Sicherheit auch Hotlines für so etwas, jedoch wäre eine Psychologische Behandlung (auch für deinen Vater) absolut sinnvoll, sehe dich selbst nicht als verrückt sondern den Psychologen als Masseur für deinen Geist. Ausziehen ist natürlich auch noch eine Notlösung. Aber ganz wichtig, für mich klingt es so, als wäre dein Vater hier eher der schuldige und ist mit sich selbst enttäuscht, mache dir das klar! Nur gebe nicht auf, es gibt immer noch Lösungen, wirklich immer!!!

Versuch einfach mal mit deinem Vater zu reden wenn es sein muss nerv ihn bis er richtig mit dir redet und mach ihm klar das du auch was zu sagen hast wenn es sein muss schrei ihn auch mal an damit wr checkt das du jz auch was zu sagen has hört sich blöd an aber versuchs mal

wenn das auch nicht hilf...Jugendamt holen

0

Nicht du bist der versager sonder n dein vater den er macht dich für seine Probleme vernatwortlich bist du zb noch keine 21 dan würde ich an deiner stelle zum jugendamt gehen und dort um hielfe bitten den das verhalten geht garnicht was dien vater macht da ist es besser du kanst so früh wie möglich ausziehen zb mit 16 und dem jugendamt vieleicht dansogar auch in eine eigene wohnung.Wen er dich nochmal vernatworlich macht dan anworte mal seit wan die kinder für das versagen der eltern verantwortlich sind  Den normalerweise iste s of genau anders herum das die eltern eine große mitschuld tragen das die kinder versagt haben (zb zuviel zugemutet zuviel druck aufgebaut haben usw)Deinen vater mus du nur noch eine kurze zeit ertragen und selbst sehen must du ihn nicht wne du zb mithielfe des jugendamted dort weg komst dan hast du deine ruhe vor ihm .

Kopf hoch und aushalten. Wenn du 18 bist einfach ausziehen von zuhause und dein eigenes Leben führen. Du hast ja gute Noten das bedeutet guter Job in der Zukunft. So hätte Ich das gemacht.

Was möchtest Du wissen?