Warum lügen wir Menschen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dafür gibt es unzählige Gründe. Mag sein, dass man die Wahrheit über etwas Belangloses sagen würde, wenn man nicht gerade in Zeitdruck wäre, denn die wahre Version ist vielleicht länger als die gelogene Kurzfassung, mag sein, dass man derzeit nicht gut auf eine Person zu sprechen ist, der man unter anderen Umständen die Wahrheit sagen würde, vielleicht hegt man gerade einen Groll gegen ihn oder sie. Vielleicht ist die Sache um die es geht aber auch so unwichtig, dass es noch nicht mal eine Rolle spielt, ob man die Wahrheit sagt oder lügt, denn beide Antworten wären genauso unwichtig, weil es sich eben nur um Smalltalk handelt. Wie gesagt, es gibt unzählige Gründe.

Und jeder Mensch lügt, und das täglich, bewusst und unbewusst.

Ist meistens zum Eigenschutz bzw. um sich einen guten Vorteil zu schaffen. Hat halt gesellschaftspolitische und wirtschaftliche Gründe.

Schau dir mal den Film "Lügen macht erfinderisch" an. Eine Klasse Komödie. Keiner kann lügen, bis ein Mann es plötzlich erfunden hat und damit der Einzige ist, der es beherrscht. Nachdem du den Film gesehen hast, weißt du erst, was es Wert ist, lügen zu können.

Dann weißt du, dass Lügen nicht immer für böse Zwecke gemacht sind, sondern auch dafür da sind, Menschen Hoffnung zu geben, wenn nichts anderes mehr hilft. Oder um Menschen eine Freude; ein Kompliment zu bereiten, wenn sie am Ende sind.

Menschen sind nicht dazu geschaffen ehrlich zu sein. Die Wahrheit kann zudem weh tun. Es ist nicht jedermanns Sache einem lieben Menschen zu sagen, dass er schlecht aussieht, oder uncoole Klamotten anhat.

Weil man ein Bild von sich gegenüber anderen wahren möchte.

Oder manchmal,weil man Menschen nicht verletzten will. Wobei oft das Gegenteil in Kraft trit.

aus egoismus - eigenschutz -- teilweise aus negativen beweggründen

um temporärer held zu sein?

Was möchtest Du wissen?